Bodypaint für Kleinkinder

Die Elfe hat einen riesen Spaß am Malen. Warum also nicht auch mal sich selbst mit selbstgemachter Bodypaint anmalen? In diesem Fall ist es besonders wichtig, dass die Farbe nicht schädlich ist und auch nichts passiert, falls etwas in den Mund kommt.

Für die selbstgemachte Bodypaint benötigt ihr:

  • Joghurt
  • Lebensmittelfarbe

Einfach die Lebensmittelfarbe in den Joghurt einrühren und schon kann das Bodypainting beginnen! Der Elfe hat es super viel Spaß gemacht!

Magischer Extra-Tipp:

  • Obwohl sich der Garten am besten für solche Aktionen eignet, könnten die Kleinen sich auch in der Badewanne anmalen. Oder ihr nehmt dort die selbstgemachte Badewannenfarbe.

Related posts:

8 Gedanken zu “Bodypaint für Kleinkinder

  1. Die Idee ist ja wohl der Hammer! Das hat bestimmt Spaß gemacht, oder? Liebe Grüße und einen schönen 1. Mai von Nina

  2. Ich verfolge Deinen Blog mit größter Sympathie 🙂 Kannst Du mir kurz verraten, welche Art von Lebensmittelfarben bei Dir Verwendung finden? Bin, was E-Nummern angeht, nicht sonderlich begeistert – kann man sicher geteilter Meinung sein – und stöber grad nach „Bio-Lebensmittelfarben“ .. bisher leider erfolglos …

    Liebste Grüße und einen sonnigen Feiertag

  3. Hallo Claudia!

    Freut mich, wenn dir der Blog gefällt! Ich muss gestehen, ich nehme ganz normale Lebensmittelfarbe. Ich nehme sie ja nur selten wirklich für etwas zum Essen. Ist eher eine „Vorsichtsmaßnahme“, falls doch mal am Pinsel gelutscht wird oder so. Daher denke ich, dass das o.k. ist. Bisher gab es bei meiner Kleinen und ihren Freunden auch keine Probleme wegen Allergien oder ähnlichem. Und von der Haut ging die Farbe auch problemlos wieder ab.

    Ganz liebe Grüße zurück,

    Karin

    P.S. Was du natürlich mal versuchen könntest, wäre Saft von stark färbendem Gemüse, wie z.B. Rote Beete. Falls du das ausprobierst, würde mich interessieren, ob es geklappt hat.

  4. Ich habe zwar keine Elfe sondern einen Kobold – aber der matscht auch gern mit Farben herum. Super Idee!

    Vile Grüße von Kirstin

  5. ‚Also die Idee ist wieder mal toll! DANKE
    Ich habe vor das die Tage mal für meine Mimi auszuprobieren, obwohl ich die Sauerei im Garten und am Kind trotzdem schon scheue *lacht*
    Dabei geht Lebensmittelfarbe ja gar nicht so leicht ab… Hm.
    Naja, wenn ich nur gaaaanz wenig nehme klappt das sicher.
    Und Mimi wird es liiiieben, das weiß ich jetzt schon!!
    Also Danke nochmal, Deine Tipps sind wirklich toll… So einfach, natürlich, sparsam und simpel, dennoch meist bunt und perfekt für die Kleinen.
    GLG
    http://dermamamia.blogspot.com/

  6. Pingback: Coole Eisfarben | Mamagie

  7. Pingback: Spaß im Sommer | Mamagie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


4 − 1 =