Fruchtig, sommerliche Bienentorte

Neben den Kuchen und Muffins mit Schokolade wollten wir auch etwas Fruchtiges auf der Kaffeetafel zur Einschulung anbieten. Die Lieblingstante der Elfe hat daher eine Bienentorte beigesteuert und mir das Rezept für euch verraten.

Schultütentorte zur Einschulung

Für die Torte benötigt ihr:

- Für die Schultüten ein großes Blech benutzen, für einen normalen Kuchen reicht die 1/2 Menge! - 

Teig:

  • 4 Eier
  • 250 gr Zucker
  • 2 Pk. Vanillezucker
  • 180 ml Speiseöl
  • 150 ml gelbe Limo
  • 250 gr Mehl
  • 4 TL Backpulver

Creme:  

  • 500 gr Speisequark
  • 500 gr Naturjoghurt
  • 500 ml Sahne
  • 60 gr Zucker
  • 10 Blatt weiße Gelatine
  • Saft einer 1/2 Bio-Zitrone und Abrieb der Zitronenschale

Guss:

  • ca. 400 ml Aprikosensaft
  • Aprikosen aus der Dose (aus einer Dose)
  • 2 Pk. klarer Tortenguss

Bienen:

  • Aprikosenhälften (aus einer weiteren Dose)
  • dunkle Zuckerschrift (alternativ: dunkle Schokolade)
  • weiße Zuckerschrift
  • gehobelte Mandeln
Bienen aus Aprikosen
Und so geht’s:

Die Eier mit dem Zucker schaumig schlagen und die übrigen Zutaten nach und nach zugeben (das Backpulver dabei vorab unter das Mehl mischen). Bei 150 Grad ca. 25 Minuten backen (mit einem Holzstäbchen testen, wenn kein Teig mehr hängenbleibt, ist der Kuchen fertig) und auskühlen lassen.

Für die Schultüten-Form:

Eine Schultüte auf einen Karton zeichnen und ausschneiden, diese als Schablone nutzen, auf den Kuchen legen und mit dem Messer drumherum schneiden. Der “obere Teil” der Schultüte, wird dabei aus den Reststücken ausgeschnitten und zusammengesetzt. Vor der Aufbringung der Creme, mit mehrlagiger Alufolie einen “Tortenring” um die Schultüten-Form legen. Die Gelatine laut Packungsanleitung einweichen und verarbeiten. Sahne steifschlagen, Joghurt, Quark, Zitronensaft und -abrieb sowie Zucker unterrühren und Gelatine gemäß Packungsanleitung zugeben. Einen kleinen Teil der Creme auf die Seite stellen, die benötigt ihr später zum Befestigen der Mandeln am Rand des Kuchens. Den Rest auf den Kuchen verteilen und am besten über Nacht kaltstellen.

Den Saft von zwei Dosen Aprikosen abgießen und ca. 400 ml auffangen. Die schönen Aprikosen für die Bienen beiseite stellen, die übrigen mit dem Saft pürieren (je ca. eine Dose). Mit dem Tortenguss aufkochen, etwas abkühlen lassen und auf die Creme streichen und wieder kaltstellen. Mandelblättchen Wenn der Guss fest ist, den “Tortenring” entfernen, die übrige Creme auf den Rand streichen und die gerösteten Mandeln an den Rand “kleben”.

Für die Bienchen, die Streifen und den Kopf mit dunkler Zuckerschrift oder geschmolzener dunkler Schokolade im Spritzbeutel auf die abgetrockneten Aprikosenhälften malen. Sobald die Schokolade getrocknet ist, mit der weißen Zuckerschrift die Augen aufmalen. Mit dem Messer kleine Schlitze für die Flügel einritzen und die Mandelblättchen als Flügel einstecken. Die Bienen auf dem Kuchen platzieren und bis zum Servieren kühl stellen.

In der Übersicht der Einschulungsparty findet ihr viele weitere Ideen für die Einschulung.
Und weil die Torte so lecker ist, freue ich mich auch am Freutag darüber.
  

Vase aus Buntstiften

An was denkt man, wenn man an (Grund-)schule denkt? An Hefte, Bücher, Radiergummis und… Stifte. Daher fand ich Buntstifte auch super geeignet als Deko für die Einschulungsparty, vor allem wenn sie auf den ersten Blick ungewöhnlich eingesetzt werden, wie bei dieser Blumenvase.

Stiftehalter oder Vase aus Bleistiften Für die Vase aus Buntstiften benötigt ihr:

  • gleichlange Buntstifte
  • eine leer Plastikflasche
  • Doppelseitiges Klebeband
  • Geschenkband
  • Teppichmesser
Und so geht’s:

Eigentlich ganz einfach – die Plastikflasche mit dem Teppichmesser auf die gewünschte Höhe abschneiden. Sie sollte kürzer sein als die Stifte (ohne den angespitzten Teil), damit sie nicht zu sehen ist. Dann einfach das Doppelseitige Klebeband aufkleben und die Stifte daran befestigen, so dass sie unten auf dem Boden aufstehen. Zum Schluss eine Schleife aus Geschenkband darumbinden.

Magischer Extra-Tipp: 

  • Das Buntstifte-Gefäß eignet sich auch als Utensilo oder Stiftesammler.
Mit was wir die Erstklässlerin sonst überrascht haben, seht ihr in der Übersicht zur Einschlungsparty. Die Vase stellen wir auch beim Creadienstag und bei Meertje vor.

Das Schreiben versüßen – mit beschriftbaren Keksen

Die meisten Erstklässler sind ganz wild auf´s Schreiben, aber nach einiger Zeit lässt die Begeisterung nach. Als kleinen Motivationsschub bietet es sich an, einfach andere Medien zum Schreiben zu verwenden, z.B. Buchstaben in Sand zu schreiben, wie bei diesem selbstgemachten Sandzeichentisch, oder – noch besser – auf leckere Kekse.

Kekse, auf die man Schreiben kannFür die beschreibbaren Kekse benötigt ihr:

Und so geht´s:

Das Esspapier auf die gewünschte Größe zuschneiden und auf die Butterkekse kleben. Sobald der Kleber getrocknet ist, können die Kinder die Kekse beschriften oder bemalen.

Magischer Extra-Tipp: 

  • Die Lehrerin der Elfe hat mit der Klasse ein Buchstabenfest gefeiert, als die Kinder alle Buchstaben gelernt hatten. Da gab es Buchstabensuppe und Russisch Brot in ABC-Form. Hier würden sich auch diese beschreibbaren Kekse anbieten.
Ich habe diese Kekse zur Einschulung der Elfe gemacht. Was es sonst noch gab, findet ihr in der Übersicht zur Einschulungsfeier. Außerdem zeigen wir die Kekse bei Kiddikram, Made4Boys, Crealopee und dem Freutag.
Der Artikel enthält Affiliatelinks.

Einschulungsparty für stolze Erstklässler

Der große Tag der Elfe ist schon ein Jahr her, das erste Schuljahr wie im Fluge vergangen. Sie hat nicht zu den Kindern gehört, die der Einschulung ewig entgegengefiebert hat, vielleicht weil sie nicht so richtig wusste, was auf sie zukommt. Trotzdem habe ich gemerkt, dass es Zeit für den nächsten Schritt war und neugierig auf die Schule war sie schon.

Mit Verwunderung habe ich vor ein paar Tagen einen Artikel im Spiegel gelesen, dass Einschulungen heutzutage mit viel Tamtam – vom Wissenstest mit “Professor Knaller” bis hin zum Auftritt der Eiskönigin – gefeiert werden und die Eltern im Schnitt hierfür 350 Euro bei einer Münchner Künstlervermittlung ausgeben. Unser Ding ist das nicht. Wir haben traditionell und beschaulich mit den Großeltern und der Patentante mit Familie gefeiert und damit es nicht zu langweilig wird mit lauter Erwachsenen durften die drei Nachbarskinder auch noch vorbeikommen. Hier zeigen wir euch, wie wir der Elfe den ersten Tag in der Schule versüßt haben.

Auf dem Kuchenbuffet standen:

Zur Unterhaltung gab es:

  • Kekse, die die Freunde der Elfe beschriften und anmalen konnten

Die Deko bestand aus:

In den nächsten Tagen werde ich die einzelnen Rezepte und Anleitungen hier verlinken.
Und wie habt ihr die Einschulung eurer Kinder gefeiert? Mit Clown und Hüpfburg oder auch eher beschaulich?
Die Ideen verlinken wir auch beim Creadienstag.
Der Artikel enthält Affiliate-Links.