Essen mit Spaß: Würstchenketten für Kinder

Ich bin der Meinung, Essen darf Spaß machen! Warum das Essen nicht einfach mal kindgerechter präsentieren? Oft hilft das schon, dass „schlechte Esser“ mal so richtig reinhauen oder auch mal etwas probieren, das sie sonst immer verschmäht haben. Diese Würstchenketten bestehen zugegebenermaßen aus Zutaten, die fast alle Kinder mögen, aber die Elfe und ihre Freundin fanden sie extra lecker! 🙂

Ketten aus Spaghetti und Würstchen für Kinder

Für die Würstchenketten benötigt ihr:

  • Wienerwürstchen
  • Spaghetti

Und so geht’s:

Die Würstchen in kleine Stückchen schneiden und auf die noch harten Spaghetti schieben. Dann in Salzwasser kochen, bis die Nudeln weich sind – wirklich schnell gemacht für einen großen Effekt!

Mit Salat, einem Gemüseregenbogen oder gekochtem Gemüse als Beilage ergibt sich eine vollwertige Mahlzeit. Wer möchte, reicht noch eine Sauce oder Ketchup dazu.

Magischer Extra-Tipp: 

  • Für kleine Kinder sind die „einzelnen Kettenglieder“ einfacher zu essen. Einfach die Nudeln zwischen den Würstchen durchschneiden, so dass rechts und links Spaghetti aus den Wurstzipfeln ragen.

Mit was für Tricks arbeitet ihr, damit die Teller leer werden? Oder haltet ihr da gar nichts von sowas? Ich freue mich über euren Kommentar!

Weitere herzhafte Kindergerichte:

Regenbogen-Party: Gemüse-Regenbogen

Auf dem Abendessen-Buffet der Regenbogen-Party stand ein bunter Regenbogen – so schmeckt sogar Gemüse. 😉

Snack für KinderFür den Gemüse-Regenbogen habe ich Folgendes verwendet:

  • rot: Cocktailtomaten
  • orange: Babykarotten
  • gelb: Paprika
  • grün: Minigurken
  • blau: Trauben
  • violett: hier könnte man z.B. Blaukraut/Rotkohl verwenden, ich wollte aber nur Gemüse nehmen, von dem ich ausging, dass es den Kindern auch schmeckt 😉

Magischer Extra-Tipp:

  • Wer Wolken an den Enden des Regenbogens ergänzen möchte, kann dazu gut Blumenkohl-Röschen verwenden.

Alle Speisen und das „Animationsprogramm“ findet ihr in der Übersicht der Regenbogen-Party.

Weitere gesunde Snacks:

Kribbel, krabbel Krebs-Dessert

Könnt ihr euch noch an das Götterspeise-Aquarium von der Splash-Party erinnern? Schaut mal, was die Elfe aus dem Kindi mit nach Hause gebracht hat, als sie das Thema „Unterwasserwelt“ hatten.

Auf dem Rückweg herrschte allerdings Sturmflut im Terrarium, daher ist der Sand so aufgewühlt. 😉

Für den lustigen Meeres-Wackelpudding benötigt ihr:

  • blaue Götterspeise (oder schummeln wie hier)
  • Butterkekse
  • Meeresgetier-Gummibärchen wie z.B. der abgebildete Krebs

Und so geht´s:

Einfach Wackelpudding kochen und abkühlen lassen, dann die Gummi-Meerestiere und Kekskrümel darauf packen.

Magischer Extra-Tipp:

  • Falls ihr keine Gummitierchen bekommt, könnt ihr aus Apfel- oder Orangenschnitzchen mit einem Zahnstocher und einem Papiersegel auch kleine Segelboote machen.

Sooo, jetzt muss es eigentlich nur noch Badewetter an der Nordsee werden… 😉