Magisch glitzernde Einhorn-Kekse

Heute schmücken wir uns hier mal mit fremden Federn… äh… (Ein-)Hörnern. Diese tollen Kekse haben wir nämlich nicht selbst gebacken, sondern eine liebe Freundin für den Einhorn-Geburtstag ihrer kleinen Tochter. Wir fanden sie so zuckersüß, dass wir sie euch unbedingt zeigen wollen!

Rezept für Einhornkekse

Für die hübschen Einhorn-Kekse benötigt ihr:

Rezept für Einhornkekse

Und so geht’s:

Die Einhorn-Kekse nach Rezept backen und vollständig auskühlen lassen. In der Zwischenzeit die Regenbogen-Fruchtgummi-Bänder als Mähne und Schwanz auf die richtige Größe und Form zuschneiden, Die Einhorn-Kekse mit dem Zuckerguss glasieren, die Mähne, den Schwanz, die rosa Glitzerstreusel (auf das Horn), einen Schoko-Streusel als Auge und den Zuckerstern als Brandmal auf den feuchten Zuckerguss aufbringen und alles trocknen lassen. Die Kinderaugen werden leuchten!

Magischer Extra-Tipp: 

  • Die Einhörner grasen auch gerne auf einer Wiese aus Esspapier-Gras*.

Weitere Ideen für eure Einhorn-Party findet ihr bei der Regenbogen-Party.

Pin it: 

Rezept für Einhornkekse

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Einhörner galoppieren gleich rüber zum Creadienstag, vorbei am Dings vom Dienstag, bis zu Handmade on Tuesday.

*Affiliate-Links, die euch die Suche erleichtern. Im Falle der Back-Dekorationen empfehle ich euch  jedoch, mal im örtlichen Supermarkt zu schauen, ob ihr sie da nicht günstiger bekommt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Leider hatten wir in letzter Zeit einen Spam-Angriff, daher müsst ihr jetzt rechnen - aber: Ihr schafft das schon! ;-) *