Gut gerüstet für die weiterführende Schule (ab Klasse 5)

*Rezension*

Wir befinden uns mitten im ersten Schuljahr in der weiterführenden Schule. Die Elfe ist gut gestartet und selbst das vorübergehende Homeschooling lief bisher bei uns gut und mit fast 100% Unterrichtsabdeckung über Videokonferenzen.

Nachdem jetzt wohl der aktuelle Lockdown in Deutschland bis Mitte Februar verlängert werden soll, machen sich aber sicherlich viele Eltern Gedanken, ob ihr Kind genug Stoff vermittelt bekommt und wie sie es noch zusätzlich unterstützen können.

Wie bereits zur Mitte der Grundschulzeit, möchte ich euchauch dieses Mal wieder teilhaben lassen, welche begleitenden Lehrmittel für zu Hause ich für die Hauptfächer in der 5. Klasse und darüber hinaus für gut befinde. Sie sind für alle Schularten, egal ob Gesamtschule, (Werk-)Realschule oder Gymnasium, geeignet.

Lehrmittel für zu Hause ab Klasse 5

Mathematik

Zugegeben das „Big Fat Notebook ‚Alles, was du für Mathe brauchst‘ das geballte Wissen von der 5. bis zur 9. Klasse*, ist nicht gerade ein bescheidener Titel für ein Buch. Allerdings ist das Buch mit über 500 Seiten tatsächlich sehr umfangreich und deckt Themen von den natürlichen Zahlen bis hin zur Wahrscheinlichkeitsrechnung ab. Ich sehe es in erster Linie als Nachschlagewerk mit verständlichen Erklärungen. Zu jedem Thema gibt es aber auch Beispiele und eine „Prüfe dein Wissen“-Übung mit anschließender Lösung. So sieht das Kind, ob es alles richtig verstanden hat.

Das Besondere an dem Buch ist, meiner Meinung nach, die Gestaltung. Es ist sehr modern und jugendlich gestaltet mit vielen Elementen aus dem Comic-Stil. Dadurch hebt es sich deutlich von (langweiligen) Schulbüchern ab. Es gibt den Kindern das Gefühl, Teil ihrer Kultur zu sein und macht ihnen so Lust am Lernen.

richtig Mathe lernen in der weiterführenden Schule

Deutsch

Für das Fach Deutsch gibt es einen neuen hilfreichen Ratgeber: „Jedes Kind kann richtig schreiben lernen*. Diese Buch richtet sich speziell an die Eltern. Es wurde von Hans-Georg Müller geschrieben, einem Lehrer, Fachdidaktiker und Rechtschreib-Coach, der auf seine eigenen langjährigen Erfahrungen aufbauen kann.

Im ersten Teil geht der Autor detailliert auf die Gründe für Rechtschreibprobleme ein und darauf, wie das Lernen funktioniert. An Beispielen erklärt er einleuchtend, warum manche Kinder besser in Deutsch sind als andere und welche Rolle die Emotionen und die (positive) Herangehensweise an ein Thema haben. So schafft er bei den Eltern Verständnis für die Probleme ihrer Kinder.

Im zweiten Teil erklärt der Autor zuerst den Eltern, wie sie in 5 Schritten zum erfolgreichen Rechtschreib-Coach ihrer Kinder werden und was sie dabei beachten müssen. Anschließend stellt er 16 Lernmethoden vor, mit denen die Kinder die richtige Rechtschreibung trainieren können.

Richtig schreiben lernen in der weiterführenden Schule

Der letzte Teil erklärt Hans-Georg Müller gut verständlich die deutsche Grammatik. Ich sehe ihn eher als Nachschlagewerk, in dem man die Regeln eines kritischen Themas – wie z.B. der Kommasetzung – gezielt nachschauen kann.

Englisch

In dieser Fremdsprache arbeiten wir bereits seit der 3. Klasse mit einem Vokabelkasten* mit Karteikarten*. Dies funktioniert so:

  1. Man besorgt sich einen Vokabelkasten und Karteikarten oder bastelt den Kasten mit 5 Trennfächern aus einem alten Karton und Pappe selbst.
  2. Das Kind schreibt den englischen Begriff auf die Vorderseite einer Karteikarte, das deutsche Pendant auf die Rückseite.
  3. Das Kind steckt alle (neuen) Karten in das 1. Fach des Karteikastens mit dem deutschen Begriff nach vorne. Je nach Klassenstufe des Kindes können jeden Tag so viele neue Wörter aufgenommen werden, dass ca. 10 – 25 Wörter in diesem Fach sind.
  4. Du fragst das Kind das deutsche Wort ab, und es muss dieses auf Englisch benennen und aufschreiben. Wenn das Kind das Wort richtig hat, wandert die Karte ein Trennfach nach hinten, falls nicht, kommt sie zurück in das erste Fach.
  5. Am nächsten Tag wiederholt man die Vokabeln aus den beiden Fächern. Die Vokabeln, die man bereits kann, wandern ein Fach weiter, die die man vergessen hat, ein Fach zurück.
  6. Die Vokabeln in den ersten 3 Fächern wiederholt man jeden Tag, die im 4. Fach nur noch jeden 2.Tag, die im 5. Fach nach einer Woche nochmals. Wenn man sie dann immer noch kann, wandern sie ins „Archiv“ oder können zerrissen werden – das macht den Kindern dann natürlich besonders viel Spaß! 😉

Anmerkung:

  • Wir fragen die Vokabeln hauptsächlich Deutsch – Englisch ab. Je nachdem, wie es dem Kind leichter fällt, kann man auch abwechselnd  je nach Karteilasten-Fach Deutsch – Englisch. Englisch – Deutsch, Deutsch – Englisch abfragen. Aber im 1. Fach immer mit dem Sagen des Wortes auf Deutsch beginnen.

So lernt man mit dem Vokabelkasten richtig

Magische Extra-Tipps: 

  • Ab und zu kann auch das Handy beim Lernen gut unterstützen. Es gibt z.B. Apps wie Antolin, in denen das Wissen der Lehrplanthemen überprüft werden kann, oder Apps zum Vokabeln lernen. Vielleicht macht euren Kindern das Lernen so mehr Spaß.

Habt ihr selbst bereits gute Erfahrungen mit bestimmten Lernmethoden oder Lehrmitteln gemacht? Dann schreibt dies gerne in die Kommentare.

Weiteres zum Thema Schule:

Beschäftigungsideen für den Lockdown:

Pin it: 

Gutes Lernmaterial für zu Hause ab Klasse 5

 

 

 

 

 

 

 

 

*Affiliate-Links, die euch die Suche erleichtern

 

 

 

1.000.000 x gratis Freude schenken!

*Werbung*

Heute haben wir ein vorweihnachtliches Goodie für euch, besser gesagt gleich drei! Denn der Online-Dienst MyPostcard und die Deutsche Post möchten euch helfen, auch in dieser schweren Zeit mit euren Lieben in Kontakt zu bleiben. Sie verschenken insgesamt 1.000.000 Postkarten, die jeder ganz individuell selbst gestalten kann. Pro Nutzer dürfen bis zu drei Karten versendet werden.

1.000.000 Gratis-Postkarten

Sicherlich wollt auch ihr Liebe in die Welt schicken und eure individuelle Postkarte gestalten. So geht’s:

  • Zuerst ladet ihr euch die kostenlose MyPostcard-App aus eurem App-Store herunter, weiteres dazu erfährst du hier.
  • Dort klickt ihr auf das Banner „1Million Postkarten“.
  • Dann gestaltet ihr diese mit euren eigenen Fotos oder wählt eines der fertigen Motive aus.
  • Nun ergänzt ihr euren Text-
  • Zum Schluss fügt ihr die Adresse des Empfängers hinzu. Fertig!
  • Den Druck und das Porto übernehmen MyPostcard und die Deutsche Post für euch!

Ihr sucht auch noch ein Geschenk mit einem Foto? Wie wäre es dann mit der selbst gemachten Handseife mit Foto?

Gesunde Snacks: Frucht-Weihnachtsbaum

Falls es euch zwischen den vielen leckeren Weihnachtsplätzchen mal nach etwas Gesundem gelüstet oder ihr euren Kindern etwas Obst unterjubeln möchtet, haben wir den perfekten Snack für euch. Denn natürlich haben es ein einfacher Apfel oder eine Mandarine schwer, wenn sie mit dem ganzen Süßkram konkurrieren müssen. Aber ich bin mir sicher, bei unserem Weihnachtsbaum aus Früchten kann niemand den Kiwis, Bananen und Blaubeeren widerstehen!Weihnachtsbaum aus Obst als gesunder Snack

Für den gesunden Weihnachtsbaum aus Obst benötigt ihr:

  • Kiwis
  • eine Banane
  • Blaubeeren
  • und/oder anderes Obst nach Wunsch

Und so geht’s:

Das ist wohl selbsterklärend: Einfach die Kiwis in Scheiben schneiden und im Dreieck sichichten. Der Stamm ist aus einer längs halbierten Banane, ebenso wurden die Sterne aus Bananenscheiben ausgestochen.

Tannenbaum aus Kiwis, Bananen und Blaubeeren

Nun wünschen wir guten Apetitt – ihr dürft ohne schlechtes Gewissen nach Herzenslust zugreifen!

Weitere gesunde Snacks aus Obst und Brot:

Pin it: 

Weihnachtsbaum aus Früchten legen als gesunden Snack

DIY Geschenk: bemalte Weihnachtskugeln

Wie wir basteln viele mit ihren Kindern zu Weihnachten Geschenke für die Großeltern und andere Verwandte gerne selbst. Als kleine Anregung zeigen wir euch, was die Elfe im letzten Jahr zum Verschenken gebastelt hat: selbstbemalte Kugeln für den Weihnachtsbaum. Diese haben viel Freude bereitet!

Selbstbemalte Weihnachtskugel als DIY Geschenk von den Kindern

Für die selbst bemalten Christbaumkugeln benötigt ihr:

Und so geht’s:

Wichtig ist, dass eure Kinder die Umrisse des Motivs zuerst mit weißer Farbe vorzeichnen, komplett ausmalen und trocknen lassen. Anschließend malen sie das Motiv fertig auf. So kommen die Farben später gut zur Geltung.

Magischer Extra-Tipp: 

  • Damit die Kugeln beim Bemalen nicht wegrollen und einen sicheren Stand haben, legt ihr sie am besten in Deckel von leeren Marmeladengläsern.

Pin it: 

Weihnachtsbaumkugel als Geschenk bemalen

 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Geschenkideen, die Kinder basteln können:

Die Kugeln zeigen wir beim Dings vom Dienstag und Handmade on Tuesday.

*Affiliate-Link, der euch die Suche erleichtert

 

Weihnachtsbaum-Anhänger aus Erdnüssen

Heute machen wir beim Adventskalender von Blog Fausba.de mit und zeigen wir euch, wie man Erdnüsse schnell und einfach in kleine Anhänger für den Weihnachtsbaum oder an ein Geschenk verwandelt. An dieser Bastelei haben erfahrungsgemäß Jungs und Mädels Freude, denn man sieht recht schnell ein hübsches Ergebnis.

Weihnachtsmann, Nikolaus, Rentier und Schneemann aus Erdnuss

Für die Nikoläuse, Schneemänner, Wichtel und Rentiere aus Erdnüssen benötigt ihr:

Schneemänner aus Erdnüssen als Weihnachtsbaum-Anhänger bastelnUnd so geht’s:

Nikoläuse oder Weihnachtsmänner aus Erdnüssen

Zuerst malt ihr die untere Hälfte der Erdnüsse mit den Gouachefarben rot an und lasst sie trocknen. Dann malt ihr die Schablone von den Vorlagen Erdnussfiguren für die Nikolausmütze auf den roten Filz, schneidet diese aus und klebt sie an der geraden Seite zu einer Mütze zusammen. Nun klebt ihr ein weißes Pompom-Bällchen als Zipfel an und dann die Mütze auf den Erdnusskopf. Dann aus etwas Watte den Bart formen und aufbringen. Zum Schluss noch die Augen aufmalen.

Schneemänner aus Erdnüssen

Die ganze Erdnuss weißeln und trocknen lassen. Für den Zylinder die beiden Teile mit der Schablone von den Vorlagen Erdnussfiguren auf schwarzen Filz aufzeichnen und ausschneiden. Das gerade Stück mit Klebstoff bestreichen und aufrollen, anschließend auf den runden Keis kleben. Nachdem ihr den Zylinder auf dem Kopf des Schneemanns befestigt habt, aus einem Stück Pfeifenputzer den Schal formen und umbinden. Am Ende eine kleine Karottennase aus orangenem Filz anbringen und Gesicht und Knöpfe aufmalen.

Alternativ könnt ihr auch einen anderen Hut verwenden oder aus 2 Pompom-Bällchen und einem Stück Pfeiffenputzer Ohrwärmer basteln.

Wichtel aus Erdnüssen

Hier wird wie bei den Nikoläusen vorgegangen, nur statt der Zipfelmütze das Käppchen von der Vorlagen Erdnussfiguren benutzt. Den Kreis bis zur Mitte einschneiden, über den Erdnusskopf legen und passend zusammenkleben. Dann wird noch ein Schal aus Peifenputzern umgebunden.

Rentiere aus Erdnüssen

Aus zwei Pfeifenputzern je ein Geweihteil formen und mit Heißkleber befestigen, ebenso die Nase aus einem Pompom-Bällchen. Nun nur noch die Augen aufmalen.

Wenn ihr die Figuren aus Erdnüssen aufhängen möchtet, befestigt ihr ein Faden mit einer Nadel oder Heißkleber.

Magischer Extra-Tipp: 

  • Überlegt doch mal gemeinsam mit euren Kindern, welche Tiere und Figuren sich aus den Erdnüssen noch basteln lassen.

Weitere Weihnachtsbasteleien mit Kindern:

Pin it: 

DIY Anhänger für den Christbaum aus Erdnüssen

 

 

 

 

 

 

 

 

Und vergesst auch morgen nicht, beim Adventskalender von Marie oder auf ihrer Facebook-Seite vorbeizuschauen. Sicherlich verbirgt sich auch morgen etwas besonderes hinter dem Türchen!

*Affiliate-Link, der euch die Suche erleichtert

Einfacher Adventskalender: Schneemänner aus Tüten

Die Elfe bekommt in jedes Jahr einen anderen Adventskalender, so gibt es am 1. Dezember immer eine Überraschung. Aber natürlich soll der Aufwand für die Herstellung des Adventskalenders nicht so groß sein, wenn er nur ein Jahr „hält“. In diesem Jahr darf sie sich über 24 kleine Schneemänner freuen.

Schnell gemacht: Adventskalender aus Butterbrottüten

Für den schnellen Adventskalender aus Tüten benötigt ihr:

  • 24 Butterbrottüten
  • schwarzer, orangefarbener und silberner Filzstift
  • weißes Geschenkband
  • optional: natürlich könnt ihr auch Filz, Augen-Aufkleber o.ä. verwenden

Und so geht’s:

Einfach die Schneemann-Gesichter und Zahlen aufmalen und die Tüten füllen.

Einfacher Adventskalender aus Tüten

Magischer Extra-Tipp:

  • Falls die Tüten zu dünn sind und die Füllung erkennbar ist, diese einfach vor dem Einfüllen in Kosmetiktücher wickeln.

Weitere Ideen für die Gestaltung und die Füllung von Adventskalendern:

Pin it: 

Easy Adventskalender aus Tüten

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Schneemänner zeigen wir auch beim Creadienstag und Dings vom Dienstag

Adventsgesteck selber machen

Gerade weil wir in diesem Jahr auf viele schöne Traditionen in der Advents- und Weihnachtszeit verzichten müssen, möchten wir es uns zu Hause so schön und weihnachtlich wie möglich machen. Dazu zeige ich euch in diesem Jahr – nach den Anleitungen zum Binden eines klassischen Adventskranzes und für einen Weihnachtsstern aus Tannenzweigen -, wie man ein hübsches Adventsgesteck bindet und schmückt.

Anleitung für ein selbst gemachtes längliches Adventsgesteck

Für das Adventsgesteck benötigt ihr:

So bindet man ein längliches Adventsgesteck

Und so geht’s:

  1. Auch für das Gesteck verseht ihr am besten zuerst die Kerzen mit dem Steckdraht, wie beschrieben.
  2. Schneidet nun von den Tannenzweigen die Wedel ab, sodass nur noch die inneren Rippen übrig bleiben.
  3. Legt drei Rippen der Tannenzweige in der von euch gewünschten Länge nebeneinander und verbindet sie mit Bindedraht zum inneren Gerüst des Gestecks. Achtet dabei darauf, dass dieses eben auf dem Tisch aufliegt und stabil steht.
  4. Nun nehmt ihr die kleinen Wedel und bindet diese in einzelnen Lagen fächerförmig  mit Überstand am Gerüst des Gestecks fest. Bei den ersten Wedeln bindet ihr den Draht mehrfach übereinander, um ihn zu befestigen. Arbeitet von außen nach innen. Damit das Gesteck möglichst gleichmäßig wird, befestigt ihr am besten erst auf der rechten Seite vier bis fünf Lagen, dann auf der linken und wechselt immer weiter ab, bis ihr in der Mitte angekommen seid. Ich verwende dazu je eine eigene Rolle Bindedraht für jede Seite, damit man diesen nicht jedes Mal abschneiden und neu befestigen muss.
  5. In der Mitte bindet ihr die Wedel kreisförmig fest und legt den Draht dabei zum Teil im Kreuz über das Gerüst des Adventgestecks, so dass eine gleichmäßige Fläche entsteht. Zum Schluss steckt ihr die Enden der Drähte unter die bereits gewickelten Drähte und dreht sie fest.
  6. Nun steckt ihr die Kerzen fest. Achtet dabei darauf, dass diese zwischen den Ästen des Gerüsts gut feststecken und das Gesteck sicher steht.
  7. Zuletzt dekoriert ihr das Adventsgesteck mit den Dekoartikeln und der Heißklebepistole nach eurem Geschmack.

Magische Extra-Tipps: 

  • Das Tannenharz entfernt ihr ganz leicht von den Händen, indem ihr diese mit Butter einreibt und dann normal mit Seife wascht.

Falls ihr doch lieber einen klassischen Kranz machen möchtet, oder aus den Resten noch einen Stern, dann klickt für die Anleitungen auf die Bilder:

Erklärung wie man einen Adventskranz selber bindetTürstern für Weihnachten selber machen

 

 

 

 

 

Pin it: 

Längliches Adventsgesteck selber binden und gestalten

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Gesteck zeigen wir auch beim Dings vom Dienstag und Handmade on Tuesday
.

*Affiliate-Links, die euch die Suche erleichtern.

Halloween: Gruselige Mitgebsel-Tüten

Da unsere Mitgebsel-Tüten von der Halloweenparty bei euch auf reges Interesse stoßen und ich bereits mehrmals anschrieben wurde, was ich da denn so reingepackt habe, möchte ich euch heute mehr darüber erzählen.

Selbstgemachte Gespenstertüten für die Halloweenparty

Für die Halloween-Tüten benötigt ihr:

  • Butterbrottüten
  • schwarzen Filzstift

Für die Füllung eignet sich z.B.:

Und so geht’s:

Das ist ja ziemlich selbsterklärend. 😉 Zuerst das Gespenstergesicht auf die Tüten malen, diese befüllen und dann zubinden.

tolle Mitgebsel an Halloween

Magischer Extra-Tipp: 

  • Wenn ihr in die bemalten, leeren Gespenster-Tüten hineinpustet und diese dann oben zubindet, habt ihr ein günstige Halloween-Deko.

Viele gruselige Basteleien, Dekoideen, Snacks und Spiele findet ihr bei den 21 Ideen für die gruselige Halloweenparty oder der Spooky Week.

Pin it:

Mitgebsel für die Halloweenparty

 

 

 

 

 

 

 

*Affiliate-Links, die euch die Suche erleichtern.

 

Halloween: Augapfel-Muffins

Na, verlocken euch diese blutunterlaufenen Augen-Muffins herzhaft rein zu beißen? Nicht? Dabei versichere ich euch, dass die Augäpfel echt lecker schmecken, hihi! Sie sind recht einfach zu backen und definitiv ein Hingucker auf dem Halloween-Snack-Buffet.

Gruselige Muffins für Halloween

Für die Augen-Muffins benötigt ihr:

Und so geht’s:

  1. DIe Muffins laut Rezept backen und auskühlen lassen.
  2. Den hinteren Teil der Fruchtgummi-Augen abschneiden und die rote Füllung entfernen.
  3. Den Zuckerguss zubereiten, auf die Muffins auftragen und die Augen in den noch feuchten Guss drücken und trocknen lassen. Alternativ könnt ihr die Fruchtgummi-Augen auf dem trockenen Guss auch mit der Zuckerschrift befestigen, indem ihr diese auf die Rückseite der Augäpfel auftragt und sie auf die Muffins klebt.
  4. Auf den trocknen Guss die blutigen Adern vom Auge weg in Schlangenlinien auftragen.

Augen als Muffins für das Halloween-Buffet

Magischer Extra-Tipp: 

  • Natürlich könnt ihr die Augen auf gleiche Weise auch für einen gruseligen Halloween-Monsterkuchen verwenden.

Weitere gruselige Halloween-Snacks:

Falls ihr noch Deko- und Spielideen für die Halloween-Party sucht, dann schaut mal bei diesen 21 gruseligen Ideen für die Halloweenparty.

Pin it: 

Halloween-Snack

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Augen-Muffins glotzen euch auch beim Dings vom DienstagHandmade on Tuesday und dem Creadienstag entgegen.  😉

*Affiliate-Links, die euch die Suche erleichtern