Halloween-Deko: Leuchtende Geisteraugen

Sehr spooky – aber leider auch sehr schwer zu fotografieren – sind diese leuchtenden Geisteraugen als Halloween-Deko. Sie wirken im Garten oder Hof in dunklen Ecken mit Sträuchern oder Büschen besonders gut und begrüßen die kleinen Halloween-Gäste mit starrem Blick.

Dekoration für die Halloweenparty

Für die leuchtenden Geisteraugen benötigt ihr:

  • leere Klorollen
  • schwarze Farbe
  • Knicklichter*
  • schwarzer Faden oder Nylonfaden

Und so geht’s:

Die Klorollen außen schwarz anmalen und in jede Papprolle ein Paar Augen schneiden. Hierbei könnt ihr euch von der Augenform von Außerirdischen in Filmen inspirieren lassen. Am Halloween-Abend oder kurz vor der -Party die Knicklichter brechen und in die Klorollen legen. Im Gebüsch befestigen und gruseln.

Magischer Extra-Tipp:

  • Wir haben auch versucht, Knicklichter in weiße Luftballons zu stecken, auf die wir vorher ein Gespenstergesicht gemalt hatten. Leider hat es bei uns nicht funktioniert, da nicht der ganze Ballon ausgeleuchtet wurde, sondern der Stab noch gut erkennbar war. Ich habe aber mittlerweile runde LED-Ballonleuchten* und leuchtende Halloween-Ballons* als Alternative entdeckt.

Weitere Halloween-Deko, -Snacks und -Partyspiele findet ihr bei diesen 21 Halloween-Ideen oder diesen 7 Ideen zur Spooky Week.

Pin it: 

Halloweenparty-Deko

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Geister spuken auch beim Creadienstag, dem Dings vom Dienstag und Handmade on Tuesday.

*Affiliate-Link, der euch die Suche erleichtert

Halloween: süße Spinnen

Diese kleinen Tierchen sind von unsrer lieben Nachbarin an Halloween zu uns herüber gekrabbelt. Aber sie hat mir auch gleich verraten, wie man diese essbaren Spinnen macht, das erzähle ich euch natürlich gerne weiter.

Spinnen aus Oreo-Keksen für Halloween

Für die Keks-Spinnen benötigt ihr:

  • dunkle Doppelkekse (es gehen auch helle, aber so sehen sie gruseliger aus)
  • Lakritzschnecken
  • braune Zuckerschrift (alternativl: weiße Zuckerschrift)
  • bunte Zuckerschrift*

Und so geht’s:

Vorsicht den oberen Keks entfernen, die Lakritze in gleichlange Stücke schneiden und in die Keksfüllung stecken, braune Zuckerschrift auf die Keksfüllung geben und den oberen Keks wieder „festkleben“. Nun mit der Zuckerschrift Augen auf den Keks malen. Schon sind die Krabbeltiere fertig!

Magischer Extra-Tipp: 

  • Die Keks-Spinnen könnt ihr wirkungsvoll auf Zuckerwatte oder einem gemalten Netz aus Zuckerschrift anrichten.

Viele weitere leckere Halloween-Süßigkeiten, aber auch Ideen zur Deko und zu Spielen, findet ihr hier:

Pin it: 

 

 

 

 

 

 

 

 

…und schon krabbeln die Spinnen weiter zum Creadienstag, dann zu Dings vom Dienstag und schließlich zu Handmade on Tuesday . 

*Affiliate-Link, der euch die Suche erleichtert

Geisterhände als Halloween-Mitgebsel

Bald heißt es an den Türen wieder: „Süßes oder es gibt Saures!“ Diese Geisterhände sind dann ein günstiges, wirkungsvolles Mitgebsel für die klingelnden Vampire, Hexen und Gespenster. Welcher kleine Halloween-Gast beißt als Erster rein?

selbstgemachtes Mitgebsel für Halloween, Halloween-Süßigkeit

Für die Popcorn-Hände benötigt ihr:

Und so geht’s:

Einfach zuerst die Erdbeeren als Fingernägel in die Finger des Handschuhs legen, diesen mit Popcorn auffüllen und zubinden.

Magischer Extra-Tipp:

  • Zusätzliche Wirkung erzielt ihr mit aufgeklebten Pflastern oder einem roten Blut-Tape um das „Handgelenk“.

Viele weitere Anregungen zu Halloween – von der Deko, über Snacks bis hin zu Spielen, findet ihr bei diesen 21 Halloween-Ideen oder diesen 7 Ideen zur Spooky Week.

Pin it: 

Snack oder Mitgebsel für Halloween

 

 

 

 

 

 

 

 

*Affiliate-Link, der euch die Suche erleichtert

Mumien-Windlichter für Halloween

Ich gebe zu, die Idee ist nicht neu. Aber sie ist so wirkungsvoll und so schnell gemacht, dass ich sie trotzdem nochmals kurz vorstellen möchte: Leuchtende Mumien aus leeren Einmachgläsern sind eine super Halloween-Dekoration im Eingangsbereich oder auf der Halloween-Party.

Mumien für Halloween basteln

Für die leuchtenden Mumien benötigt ihr:

  • leere Gurken- oder Marmeladegläser
  • Verbandsmaterial (gutes Upcycling für abgelaufene Verbände aus dem Auto-Erste-Hilfe-Kasten)
  • Wackelaugen
  • Heißklebepistole
  • Teelichter

Und so geht’s:

Den Verband oben am Glas mit Heißkleber festkleben und nach unten wickeln. Dort wieder festkleben. Dann den Verband „auf Augenhöhe“ etwas auseinanderschieben und die Wackelaugen auf das Glas kleben. Jetzt nur noch das Teelicht reinstellen und anzünden. Schon habt ihr abends eine schaurig-schummrige Stimmung!

Magischer Extra-Tipp: 

Auf dem Blog findet ihr noch viel mehr zum Gruseln, z.B. diese 21 Halloween-Ideen oder diese 7 Ideen zur Spooky Week.

Pin it: 

Einfachdes Halloween DIY - Dekoration

 

 

 

 

 

 

 

 

* Affiliate-Link der euch die Suche erleichtert

Fledermäuse aus Klorollen

Fledermäuse dürfen bei keiner Halloween-Deko fehlen! Immerhin ist die Elfe 6 Jahre ihres Lebens als Fledermaus zu jeder Halloween-Party, Faschingsfeier oder Karnevalsmzug gegangen – dann ist sie auf Vampir umgestiegen ;-). (Nicht, dass es ihr einziges Kostüm gewesen wäre, sie hatte einen umfangreichen Verkleidungsfundus, aber an die Fledermaus kam eben nichts ran…)

Aber zurück zu den Deko-Fledermäusen: aus Klorollen und Tonkarton lassen sich diese sehr günstig herstellen und sehen echt klasse aus!

Fledermäuse basteln mit Kindern

Für die Fledermäuse benötigt ihr:

  • Klorollen
  • weiße Klebepunkte
  • schwarze Plakafarbe
  • schwarzen Stift
  • optional: Mini-Wäscheklammern und orangene Plakafarbe

Und so geht’s:

  1. Zuerst die Klorolle außen und unten auf der Innenseite schwarz anmalen, ggf. die Mini-Wäscheklammern komplett orange machen und trocknen lassen.
  2. Den Tonkarton doppelt legen, die Flügel von Hand aufmalen und ausschneiden.
  3. Auf die Klebepunkte die Pupillen malen.
  4. Die Klorolle dann von beiden Seiten oben in der Mitte nach innen falten, so dass die Pappe sich trifft und die typische Eulen-Kopfform entsteht.
  5. Die Flügel befestigt ihr an der Klorolle, in dem ihr jeden Flügel an der geraden Kante ca. 1cm in der Mitte einschneidet, eine Lasche nach vorne klappt und den anderen nach hinten und an die Laschen an der Klorolle festklebt.
  6. Nun die Augen aus den Klebepunkten aufkleben.
  7. Zum Schluss die Fledermäuse aufstellen oder mit den Wäscheklammern kopfüber aufhängen.

Magischer Extra-Tipp:

  • Am besten wirken die Fledermäuse, wenn ihr kahle Äste sammelt, an denen ihr sie befestigt.

Weitere Ideen für Halloween:

Pin it: 

Fledermaus aus Klorolle als Halloween-Deko

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Fledermäuse fliegen gleich rüber zum Creadienstag, Handmade on Tuesday und zu Dings vom Dienstag.

21 gruselige Ideen für die ultimative Halloween-Party

Es wird wieder gruselig auf dem Blog – nicht mehr lange bis Halloween. Wie schon vor ein paar Jahren,bei der Spooky Week, stellen wir euch einfache und wirkungsvolle DIY Deko-Ideen, Horror-Rezepte und gespenstische Spiel- und Beschäftigungsideen für die gelungene Kinder-Halloween-Party vor. Wie immer gibt es hier erst mal die Übersicht, was euch erwartet. Anschließend wird jeden Tag ein neues Rezept oder eine Bastelanleitung veröffentlicht. Location-Tipp: am gruseligsten feiert sich Halloween draußen im Garten oder Hof.

Tipps für die gelungene Halloweenparty

Selbstgemachte Dekoration für die Halloweenparty, kostengünstig aus Recycling- oder Alltagsmaterial: 

  • Fledermäuse aus Klorollen
  • Mumien-Windlichter
  • Spinnen aus Klorollen
  • leuchtende Geisteraugen
  • kleine Gespenster aus Papiertüten
  • große Gespenster aus Müllbeuteln – einfach durchsichtige Müllbeutel zusammenknüllen und als Kopf in einen leeren Müllbeutel stecken. Den Kopf mit Schnur abbinden und mit einem wasserfesten Stift Mund- und Augenhöhlen aufmalen
  • ausgehöhlter Kürbis

Selbstgebastelte Deko für die Halloweenparty

Spielideen für eine gelungene Kinderparty:

  • Verkleidungskiste – für alle, die ohne kommen
  • Mumien wickeln – die Kinder wickeln sich gegenseitig mit Klopapier zu Mumien ein, welche Mumie ist zuerst fertig?
  • Hexentanz auf Zeitungspapier – die Kinder tanzen paarweise auf einer Zeitung. Diese wird Immer einmal weiter auf die Hälfte gefaltet, wenn die Musik stoppt. Wer schafft es, den Boden beim Tanzen nicht zu berühren?
  • Glibberspaß – wer traut sich? Kleine Gummi-Schlangen* oder Gummi-Insekten* aus Gelatine fischen, die mit Lebensmittelfarbe gefärbt wurde.

Kinderspiele für die Halloweenparty oder den Kindergeburtstag

Rezepte für das Halloween-Buffet und für Mitgebsel:

Gruselige Snacks und Süßigkeiten für Halloween selber machen

…und falls euch diese Ideen nicht reichen, dann schaut doch mal bei der Übersicht der Spooky Week vorbei. Wie sieht eure Halloweenparty aus?

Pin it: 

DIY und Rezepte für die Halloween-Party

 

 

 

 

 

 

 

 

*Affliliate-Link, der euch die Suche erleichtert

Amerikanische Zimtschnecken

Jetzt kommt bald wieder die Zeit mit Nebel und Herbststürmen, in der man sich gerne mit einer guten Tasse Kaffee, Tee oder Kakao und einer weichen Decke auf dem Sofa einkuschelt. Zu dieser gemütlichen Atmosphäre passen diese amerikanischen Zimtschnecken perfekt – besonders liebt die Elfe sie, wenn sie die American Cinamon Rolls noch ofenwarm genießen kann.

Rezept für original amerikanische Zimtschnecken

Für die amerikanischen Zimtschnecken benötigt ihr:

Teig:

  • 500 gr Mehl
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 250 ml Milch
  • 75 gr Butter
  • 75 gr Zucker
  • 1 Prise Salz

Füllung:

  • 60 gr Butter
  • 70 gr Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 3 TL Zimt

Guss:

  • 1 Tasse Puderzucker
  • 3 EL Milch

Rezept für amerikanische Cinamon Rolls

Und so geht’s:

Zuerst die Milch handwarm erwärmen und die Trockenhefe darin auflösen, anschließend die Butter schmelzen und zugeben. Das Mehl mit dem Zucker und der Prise Salz in eine Schüssel geben, die Milch nun zugießen und gut verkneten, bis sich der Teig vom Schüsselrand löst. Zugedeckt an einem warmen Ort ca. 30 Min. gehen lassen.

Nun den Teig nochmals kurz durchkneten und dünn auswellen. Die Butter für die Füllung schmelzen und die restlichen Zutaten unterrühren. Auf den Teig streichen. Anschließend den Teig zu einer Rolle aufrollen, ca. daumendicke Stücke abschneiden und die Schnecken mit etwas Abstand auf ein Backblech legen. Bei 180 Grad ca. 15 – 20 Min. backen.

Für den Guss den Puderzucker unter die kalte Milch rühren und auf die fertigen, ein bisschen ausgekühlten Zimtschnecken gießen und genießen. Mmmmhhhh!

Magischer Extra-Tipp: 

  • Als fruchtige Variante könnt ihr auch kleingeschnittene Apfelstückchen mit auf dem Teig verteilen.

Was ist euer liebstes Herbstgebäck? Wir freuen uns über Kommentare.

Weiteres leckeres Kleingebäck zum Kaffee:

Pin it: 

Rezept für amerikanische Zimtschnecken

 

 

 

 

 

 

 

 

Auch heute stellen wir das Rezept beim Creadienstag, Handmade on Tuesday und dem Dings vom Dienstag vor.

DIY Bade-Jellys und Dusch-Jellys

Die Elfe hat immer mal wieder Phasen, in denen sie lieber spielen als baden oder duschen will. Je nach Alter, waren/sind aber gemeinsam mit ihr selbst hergestellte Badewannenfarbe, Badebomben oder Dusch-Jellys eine große Motivation. 😉 Natürlich sind die selbst gemachten Bade-Jellys auch eine hübsche DIY Geschenkidee.

selbstgemachte Dusch-Jellys

Für die Bade- oder Dusch-Jellys benötigt ihr:

  • 12 Blatt Gelatine
  • 85 ml Duschgel
  • 125 ml Wasser
  • 1 Prise Salz

Und so geht’s:

Zuerst die Gelatine gemäß Packungsanleitung in kaltem Wasser einweichen. Dann das
Duschgel mit Wasser und Salz in einen Topf geben und die ausgepresste Gelatine hinzufügen. Nun die Masse unter Rühren erwärmen, bis sich alles gleichmäßig verbunden hat. Vorsicht: nicht kochen! Anschließend in Silikon-Förmchen (z.B. Eiswürfel-Formen) füllen und ca. 6 Stunden im Kühlschrank kühlen, bis die Bade-Jellys fest sind.

Magischer Extra-Tipp: 

Weitere schöne Ideen für das Badezimmer:

Pin it: 

selbst gemachte Bade-Jellys oder Dusch-Jellys

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Dusch-Jellys zeigen wir auch beim Creadienstag, Dings vom Dienstag und Handmade on Tuesday.

*Affiliate-Link, der euch die Suche erleichtert

7 Tipps, wie man den Herbst mit Kindern richtig genießt

*Werbung*

Im Spätsommer und Herbst heißt es für uns nochmals, so viel wie möglich raus in die Natur und die letzten warmen Sonnenstrahlen genießen! Aber auch so richtiges Herbstwetter hat was für sich. Hier findet ihr 7 Ideen, wie ihr das Beste aus dieser Jahreszeit macht.

1. Mit offenen Augen durch die Natur gehen

Denn es gibt für die Kinder überall etwas zu entdecken und zu erforschen: Sei es Springkraut, dass nach oben schnäppert, wenn man es berührt, Esskastanien oder Bucheckern, die man essen kann, oder kleine Insekten, die man vorsichtig fängt, in der Becherlupe beobachtet und danach wieder frei lässt.

Springkraut, Esskastanien... es gibt für Kinder viel zu entdecken im Wald.

2. Etwas bauen aus dem, was man im Wald findet

Der Wald ist ein reiner Abenteuerspielplatz – er bietet für jeden etwas:

  • Die einen Kinder legen gerne Mandalas aus bunten Blättern, Stöcken oder Steinen.
  • Die anderen Zwerge bauen gerne Tipis oder Hindernisse aus langen Ästen.
  • Die nächsten Kinder gestalten Höhlen in hohlen Baumstämmen oder im Gebüsch.
  • Wieder andere haben Spaß dran, den Bach zu stauen.
  • Und die meisten Kinder machen gerne alles nacheinander. 😉

Kinder im Herbst draußen beschäftigen

3. Drachen – nicht nur – steigen lassen

Den Herbst verbinde ich immer mit Drachen-steigen-lassen auf dem Feld. Zum besonderen Erlebnis wird dies, wenn die Kinder nicht einfach nur einen gekauften Drachen von der Stange bekommen, sondern sie einen Drachen-Rohling selbst gestalten bzw. bemalen dürfen. Welcher fliegt am besten?

Mit Kindern mit Naturmaterialien im Herbst basteln

4. Basteln mit Naturmaterialien im Herbst

Viele Kinder sammeln für ihr Leben gerne. Noch schöner ist es, wenn sie aus den in der Natur gesammelten Schätzen dann auch noch hübsche Dekoration oder gar Spielzeug basteln dürfen, wie z.B.

5. Spaziergang bei richtigem Herbstwetter

Das Besondere an Deutschland sind die Jahreszeiten. (Die lernt man dann erst richtig zu schätzen, wenn man 5 Jahre in der Wüste gelebt hat.) Gerade für Kinder stecken sie voll einzigartiger Sinneserfahrungen. Bei Sonnenschein kann jeder einen Spaziergang machen, viel interessanter wird es noch, wenn dabei ein richtiger Wind weht oder man – mit der richtigen Regenkleidung von baby-walz – in Pfützen springen darf! (Es versteht sich von selbst, dass man nur bei sicheren Wetterbedingungen raus geht und nicht z.B. bei Gewitter oder bei Orkan in den Wald.)

Mit Kindern im Herbst kochen

6. Den Herbst schmecken

Im Herbst gibt es Obst und Gemüse in Hülle und Fülle. Wenn man keines im eigenen Garten hat, bekommt man es frisch am Stand direkt am Feld, auf dem Markt oder vom Bauern. Vielleicht darf das Kind sogar direkt am Stand probieren? Kinder haben Spaß daran, beim Verarbeiten der Früchte oder des Gemüses zu helfen und probieren so auch eher mal etwas bisher Unbekanntes. Einfache Herbstrezepte sind z.B.

7. Einfach mal die Kinder machen lassen

Wir Eltern gehen meist mit einem festen Ziel in den Wald: sei es ein Grillplatz, den wir erreichen wollen, oder etwas Bestimmtes, das wir den Kindern zeigen oder beibringen möchten. Wie wäre es, einfach mal die Kinder vorausgehen und das Tempo bestimmen zu lassen? Auch wenn man dann oft nicht weit kommt, da das Gebüsch eine tolle Höhle bildet oder es so viel Spaß macht im Bach zu stochern, wird es sicherlich ein sehr kreativer und entspannter Nachmittag.

Magischer Extra-Tipp: 

Was macht ihr mit euren Kindern am liebsten im Herbst? Wir freuen uns über eure Tipps und Anregungen unten als Kommentar.

Pin it: 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Beitrag enthält Werbelinks.

Magisch glitzernde Einhorn-Kekse

Heute schmücken wir uns hier mal mit fremden Federn… äh… (Ein-)Hörnern. Diese tollen Kekse haben wir nämlich nicht selbst gebacken, sondern eine liebe Freundin für den Einhorn-Geburtstag ihrer kleinen Tochter. Wir fanden sie so zuckersüß, dass wir sie euch unbedingt zeigen wollen!

Rezept für Einhornkekse

Für die hübschen Einhorn-Kekse benötigt ihr:

Rezept für Einhornkekse

Und so geht’s:

Die Einhorn-Kekse nach Rezept backen und vollständig auskühlen lassen. In der Zwischenzeit die Regenbogen-Fruchtgummi-Bänder als Mähne und Schwanz auf die richtige Größe und Form zuschneiden, Die Einhorn-Kekse mit dem Zuckerguss glasieren, die Mähne, den Schwanz, die rosa Glitzerstreusel (auf das Horn), einen Schoko-Streusel als Auge und den Zuckerstern als Brandmal auf den feuchten Zuckerguss aufbringen und alles trocknen lassen. Die Kinderaugen werden leuchten!

Magischer Extra-Tipp: 

  • Die Einhörner grasen auch gerne auf einer Wiese aus Esspapier-Gras*.

Weitere Ideen für eure Einhorn-Party findet ihr bei der Regenbogen-Party.

Pin it: 

Rezept für Einhornkekse

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Einhörner galoppieren gleich rüber zum Creadienstag, vorbei am Dings vom Dienstag, bis zu Handmade on Tuesday.

*Affiliate-Links, die euch die Suche erleichtern. Im Falle der Back-Dekorationen empfehle ich euch  jedoch, mal im örtlichen Supermarkt zu schauen, ob ihr sie da nicht günstiger bekommt.