Sensationeller Karotten-Schokokuchen

Langsam wird es kompliziert mit dem Backen, in Zeiten von Laktose-Intoleranz und  Nussallergie… Dabei backe ich sehr gerne mit Nüssen und Joghurt, damit der Kuchen schön saftig wird. Beides steckt auch im Lieblingskuchen der Elfe, dem Becherkuchen. Nun habe ich aber eine leckere Alternative gefunden: einen sehr saftiger Kuchen, mit dem man den lieben Kleinen sogar noch eine Extraportion Gemüse unterjubeln kann. 🙂

leckerer, saftiger Schokokuchen

Für den leckeren Schoko-Karottenkuchen benötigt ihr:

  • 2 Eier
  • 125 ml Öl
  • 150 Gramm Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 125 Gramm Mehl
  • 1 Teelöffel Natron
  • 1 Teelöffel Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 40 Gramm Kakao
  • 1/2 Teelöffel Zimt
  • 250 g fein geraspelte Möhren
  • 100 g geraspelte Zartbitter-Schokolade
  • Puderzucker zum Bestäuben

Achtung: Da der Kuchen so nahrhaft ist, ist dies das Rezept für eine 20 cm Kuchenform!

Und so geht’s:

Die Zutaten nach und nach zusammenrühren. Die Springform einfetten und den Teig einfüllen. Anschließend ca. 40 Minuten im auf 175 Grad vorgeheizten Backofen backen. Auskühlen lassen und vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben. Und keine Angst: Die Möhren halten den Kuchen zwar schön saftig, aber man schmeckt sie aus dem fertigen Kuchen nicht raus.

Magischer Extra-Tipp: 

  • Für Kinder mache ich gerne die doppelte Menge in Muffinförmchen.

Habt ihr auch ein Rezept für einen etwas ungewöhnlichen Kuchen? Dann gerne her damit!

Weitere leckere Kuchenrezepte:

Pin it: 

Leckerer Schoko-Karottenkuchen

Den leckeren Kuchen teile ich auch beim Creadienstag.

Rezept für knusprige kleine Kerlchen

Die Elfe kann beim Film „Ich – einfach unverbesserlich“ mit den Minions herzhaft lachen. Ich hingegen muss ja gestehen, dass ich ihren Humor nur bedingt teile… Aber diese leckeren Kerlchen schmecken mir als süßer Snack zum Film auch sehr gut.

Backen für den Kindergeburtstag

Für die leckeren süßen Teilchen benötigt ihr:

  • ca. 6 große Tassen Cornflakes
  • ca. 4 große Tassen Marshmallows
  • etwas Butter
  • Zuckerguss (aus Puderzucker und Zitronensaft oder gekauften Zuckerguss)
  • schwarze Zuckerschrift
  • Lebensmittelfarbe in blau und gelb (optional)
  • große Zuckeraugen
  • Lakritzschnecken
  • Ostereier-Ausstechform

Und so geht’s:

Zuerst die Cornflakes in eine Tüte geben, die Luft rausdrücken, die Tüte schließen und mit dem Wellholz darüberrollen, um die Cornflakes zu zerkleinern. Dann etwas Butter in einem großen Topf schmelzen und die Marshmallows in der Butter auflösen. Sobald diese geschmolzen sind, etwas gelbe Lebensmittelfarbe gut daruntermischen (optional) und dann die zerkleinerten Cornflakes einrühren, bis diese gut mit der Marshmallow-Masse bedeckt sind. Anschließend auf ein mit einem Backpapier ausgelegtes Blechkuchen-Blech streichen, so dass eine ebene Masse entsteht. Diese vollständig auskühlen lassen.

Wenn die Masse kalt und fest geworden ist, mit der Ausstechform die Körper der leckeren Kerlchen ausstechen. In den Zuckerguss blaue Lebensmittelfarbe einrühren und die Hosen aufmalen, die Gesichter mit der schwarzen Zuckerschrift aufbringen. Anschließend die Zuckeraugen mit dem Zuckerguss aufkleben und die Haare aus kleinen Lakritzschnecken-Stückchen einstecken. Dann kann der Film starten!

Magischer Extra-Tipp: 

  • Falls ihr lieber „Biene Maja“ schaut, könnt ihr mit der schwarzen Zuckerschrift und schwarzem Zuckerguss einfach kleine Bienen aus den „Eiern“ gestalten.

Sucht ihr noch weitere Backideen für den Kindergeburtstag? Wie wäre es hiermit:

Pin it:

Rezept für Kinderkekse

Die lustigen Kekse wandern gleich zum Creadienstag, HandmadeOnTuesday und den Dienstagsdingen.

Sommerliche Erfrischung: Obsttüten

Es ist kein Geheimnis: hübsch verpackt kommt Obst bei den Kindern genauso gut an wie Süßigkeiten. Lecker finden die Elfe und ihre Freunde diese Fruchttüten – die hatten wir auch zur Einschulungsparty gemacht, da passten sie optimal als etwas gesündere Ergänzung auf dem Sweet Table.

Bunte Eistüten mit Früchten

Für die Fruchttüten benötigt ihr:

  • Eiswaffeln
  • Schokolade
  • bunte Zuckerstreusel
  • Obst nach Saison und Geschmack

Und so geht’s:

Die Schokolade schmelzen, die Eiswaffeln mit dem Rand eintauchen und gleich mit den Zuckerperlen bestreuen. Anschließend trocknen lassen. Damit die Dekoration schön wird, sollte der Zuckerrand dabei über den Teller hinausstehen und diesen nicht berühren. Die fertigen Eistüten dann mit Obststückchen füllen. Schon kann genascht werden.

Magischer Extra-Tipp: 

  • Als kleines Einschulungsgeschenk oder Party-Mitgebsel kann die verzierte Eiswaffel auch mit einem Schoko-Überraschungsei gefüllt und in Zellophanpapier hübsch verpackt werden.

Wie richtet ihr eure Obst- oder Gemüseteller am liebsten an?

Weitere Snacks mit hübsch serviertem Obst oder Gemüse:

Und da ich mich freue, dass die Elfe sich darüber freut, stelle ich die Fruchttüten auch beim Freutag vor.

Pin it: 

Pin it on Pinterest

Schoko-Knusperchen

Geht es euch auch so, dass es keiner über´s Herz bringt, die süßen Schoko-Osterhasen zu schlachten? Aber bis Nikolaus möchten wir sie dann auch nicht in der Süßigkeiten-Schublade haben… So habe ich sie kurzerhand eingeschmolzen und zu Schoko-Knusperchen verarbeitet – inkognito werden die Osterhasen dann nämlich sehr gerne verspeist.

Selbstgemachte Schoko Crossies

Für die Schoko-Knusperchen benötigt ihr:

  • pro 100 gr Schoko-Osterhase (oder -Nikolaus)
  • ca. 50 gr Cornflakes

Und so geht’s:

Die Schokohasen im Wasserbad unter ständigem Rühren schmelzen, die Schokolade sollte dabei nicht wärmer als 45 Grad werden. Dann vom Feuer nehmen und die Cornflakes in die Schokolade einrühren. Mit zwei Kaffeelöffeln kleine Häufchen auf ein Backpapier setzen und trocknen lassen. Und nun aufpassen, dass man auch noch welche davon abbekommt! 😉

Magischer Extra-Tipp: 

  • Lecker schmeckt es auch, wenn man unter die Cornflakes Mandelstifte oder Nusssplitter mischt oder diese ganz durch die Nüsse ersetzt. Man kann auch geschnittene Datteln oder Cranberries dazugeben.

Habt ihr eure Osterhasen tatsächlich in Reinform gegessen? Oder was habt ihr daraus gemacht?

Weitere Ideen für die Weiterverarbeitung von Schoko-Osterhasen:

Pin it: 

Rezept für Choco Crossies

Essen mit Spaß: Würstchenketten für Kinder

Ich bin der Meinung, Essen darf Spaß machen! Warum das Essen nicht einfach mal kindgerechter präsentieren? Oft hilft das schon, dass „schlechte Esser“ mal so richtig reinhauen oder auch mal etwas probieren, das sie sonst immer verschmäht haben. Diese Würstchenketten bestehen zugegebenermaßen aus Zutaten, die fast alle Kinder mögen, aber die Elfe und ihre Freundin fanden sie extra lecker! 🙂

Ketten aus Spaghetti und Würstchen für Kinder

Für die Würstchenketten benötigt ihr:

  • Wienerwürstchen
  • Spaghetti

Und so geht’s:

Die Würstchen in kleine Stückchen schneiden und auf die noch harten Spaghetti schieben. Dann in Salzwasser kochen, bis die Nudeln weich sind – wirklich schnell gemacht für einen großen Effekt!

Mit Salat, einem Gemüseregenbogen oder gekochtem Gemüse als Beilage ergibt sich eine vollwertige Mahlzeit. Wer möchte, reicht noch eine Sauce oder Ketchup dazu.

Magischer Extra-Tipp: 

  • Für kleine Kinder sind die „einzelnen Kettenglieder“ einfacher zu essen. Einfach die Nudeln zwischen den Würstchen durchschneiden, so dass rechts und links Spaghetti aus den Wurstzipfeln ragen.

Mit was für Tricks arbeitet ihr, damit die Teller leer werden? Oder haltet ihr da gar nichts von sowas? Ich freue mich über euren Kommentar!

Weitere herzhafte Kindergerichte:

Pin it: 

Kindgerechtes Anrichten von Würstchen und Nudeln

Ideal für den Kindergeburtstag in Kita oder Schule: Muffins im Waffelbecher

Es ist manchmal gar nicht so einfach, den richtigen Snack für die Geburtstagsfeier des Kindes im Kindergarten, Hort oder der Schule zu finden. Das Kind möchte gerne etwas Leckeres, Originelles mitnehmen, der Erzieher oder die Lehrerin hofft, dass es nicht so sehr krümelt oder schmiert und ich, dass es nicht allzu viel Arbeit macht. 😉

Muffins oder Cupcakes sind gerade für die Kleinen zudem oft zu groß und es ist schade, wenn die Hälfte im Mülleimer landet. Mittlerweile habe ich das ideale Süß für die Feier in der Gruppe oder Klasse gefunden: Becher-Muffins kommen immer super an, machen relativ wenig Sauerei und sind dabei auch noch recht einfach zu backen. Das Verzieren übernimmt die Elfe immer selbst mit großem Eifer!

Kleine Kuchen oder Muffins im Waffelbecher backen

Für die Muffins im Waffelbecher benötigt ihr:

  • kleine Waffelbecher (Eierlikör-/Eisbecher)
  • Teig nach diesem Rezept (1/2 Menge)
  • Zuckerguss oder Schokoglasur
  • Deko-Streusel

Und so geht’s:

Den Teig nach Rezept zubereiten und in die Waffelbecher füllen. Je nachdem, wie ihr die kleinen Kuchen anschließend dekorieren möchtet, entweder nur ca. 2/3 befüllen, damit eine glatte Oberfläche entsteht, oder die kleinen Becher 3/4 befüllen, dann entsteht eine Wölbung nach oben. Am einfachsten ist das Befüllen, wenn ihr den Teig dazu in einen Spritzbeutel füllt. Bei 180 Grad ca. 15 Minuten backen (Stäbchenprobe: an einem Holzzahnstocher sollte kein Teig mehr kleben bleiben). Die ausgekühlten Muffins dann mit Glasur und Deko-Streuseln verzieren.

Kleine Kuchen oder Muffins im Eisbecher

Magischer Extra-Tipp:

  • Wenn ihr „ebene“ Muffins im Waffelbecher backt (zur Not mit dem Messer abschneiden) und anschließen ein Marshmallow-Bällchen mit Kokos (Cocoballs vom Gummibärchen-Hersteller) aufklebt, sehen die kleinen Kuchen aus wie Eistüten.

Weitere Ideen zum Mitgeben für den Kindergeburtstag im Kindergarten und der Schule:

Pin it: 

Muffins für den Kindergeburtstag

Verlinkt werden die kleinen Backwerke beim Creadienstag und Dienstagsdinge.

Fruchtig, sommerliche Bienentorte

Neben den Kuchen und Muffins mit Schokolade wollten wir auch etwas Fruchtiges auf der Kaffeetafel zur Einschulung anbieten. Die Lieblingstante der Elfe hat daher eine Bienentorte beigesteuert und mir das Rezept für euch verraten.

Schultütentorte zur Einschulung

Für die Torte benötigt ihr:

– Für die Schultüten ein großes Blech benutzen, für einen normalen Kuchen reicht die 1/2 Menge! – 

Teig:

  • 4 Eier
  • 250 gr Zucker
  • 2 Pk. Vanillezucker
  • 180 ml Speiseöl
  • 150 ml gelbe Limo
  • 250 gr Mehl
  • 4 TL Backpulver

Creme:  

  • 500 gr Speisequark
  • 500 gr Naturjoghurt
  • 500 ml Sahne
  • 60 gr Zucker
  • 10 Blatt weiße Gelatine
  • Saft einer 1/2 Bio-Zitrone und Abrieb der Zitronenschale

Guss:

  • ca. 400 ml Aprikosensaft
  • Aprikosen aus der Dose (aus einer Dose)
  • 2 Pk. klarer Tortenguss

Bienen:

  • Aprikosenhälften (aus einer weiteren Dose)
  • dunkle Zuckerschrift (alternativ: dunkle Schokolade)
  • weiße Zuckerschrift
  • gehobelte Mandeln
Bienen aus Aprikosen

Und so geht’s:

Die Eier mit dem Zucker schaumig schlagen und die übrigen Zutaten nach und nach zugeben (das Backpulver dabei vorab unter das Mehl mischen). Bei 150 Grad ca. 25 Minuten backen (mit einem Holzstäbchen testen, wenn kein Teig mehr hängenbleibt, ist der Kuchen fertig) und auskühlen lassen.

Für die Schultüten-Form:

Eine Schultüte auf einen Karton zeichnen und ausschneiden, diese als Schablone nutzen, auf den Kuchen legen und mit dem Messer drumherum schneiden. Der „obere Teil“ der Schultüte, wird dabei aus den Reststücken ausgeschnitten und zusammengesetzt. Vor der Aufbringung der Creme, mit mehrlagiger Alufolie einen „Tortenring“ um die Schultüten-Form legen. Die Gelatine laut Packungsanleitung einweichen und verarbeiten. Sahne steifschlagen, Joghurt, Quark, Zitronensaft und -abrieb sowie Zucker unterrühren und Gelatine gemäß Packungsanleitung zugeben. Einen kleinen Teil der Creme auf die Seite stellen, die benötigt ihr später zum Befestigen der Mandeln am Rand des Kuchens. Den Rest auf den Kuchen verteilen und am besten über Nacht kaltstellen.

Den Saft von zwei Dosen Aprikosen abgießen und ca. 400 ml auffangen. Die schönen Aprikosen für die Bienen beiseite stellen, die übrigen mit dem Saft pürieren (je ca. eine Dose). Mit dem Tortenguss aufkochen, etwas abkühlen lassen und auf die Creme streichen und wieder kaltstellen. Mandelblättchen Wenn der Guss fest ist, den „Tortenring“ entfernen, die übrige Creme auf den Rand streichen und die gerösteten Mandeln an den Rand „kleben“.

Für die Bienchen, die Streifen und den Kopf mit dunkler Zuckerschrift oder geschmolzener dunkler Schokolade im Spritzbeutel auf die abgetrockneten Aprikosenhälften malen. Sobald die Schokolade getrocknet ist, mit der weißen Zuckerschrift die Augen aufmalen. Mit dem Messer kleine Schlitze für die Flügel einritzen und die Mandelblättchen als Flügel einstecken. Die Bienen auf dem Kuchen platzieren und bis zum Servieren kühl stellen.

In der Übersicht der Einschulungsparty findet ihr viele weitere Ideen für die Einschulung.

Pin it: 

Torte mit Bienen aus Aprikosen oder Pfirsichen

Und weil die Torte so lecker ist, freue ich mich auch am Freutag darüber.
  

Das Schreiben versüßen – mit beschriftbaren Keksen

Die meisten Erstklässler sind ganz wild auf´s Schreiben, aber nach einiger Zeit lässt die Begeisterung nach. Als kleinen Motivationsschub bietet es sich an, einfach andere Medien zum Schreiben zu verwenden, z.B. Buchstaben in Sand zu schreiben, wie bei diesem selbstgemachten Sandzeichentisch, oder – noch besser – auf leckere Kekse.

Kekse, auf die man Schreiben kannFür die beschreibbaren Kekse benötigt ihr:

Und so geht´s:

Das Esspapier auf die gewünschte Größe zuschneiden und auf die Butterkekse kleben. Sobald der Kleber getrocknet ist, können die Kinder die Kekse beschriften oder bemalen.

Magischer Extra-Tipp: 

  • Die Lehrerin der Elfe hat mit der Klasse ein Buchstabenfest gefeiert, als die Kinder alle Buchstaben gelernt hatten. Da gab es Buchstabensuppe und Russisch Brot in ABC-Form. Hier würden sich auch diese beschreibbaren Kekse anbieten.
Ich habe diese Kekse zur Einschulung der Elfe gemacht. Was es sonst noch gab, findet ihr in der Übersicht zur Einschulungsfeier. Außerdem zeigen wir die Kekse bei Kiddikram, Made4Boys, Crealopee und dem Freutag.
Der Artikel enthält Affiliatelinks.

Tafelkuchen und Linealkuchen zur Einschulung

Highlight der Kaffeetafel zur Einschulung war für die Elfe natürlich der Kuchen in Form einer Tafel. Hier kann man auch den Namen des Kindes daraufschreiben, denn den können die meisten Erstklässler schon lesen und sind dann sehr stolz ihren eigenen Kuchen zu haben.

Torte für Erstklässler

Für den Einschulungskuchen benötigt ihr:

  • 6 Eier
  • 2 Becher Joghurt (500 gr)
  • 1 Becher Öl
  • 2 Becher “Kaba”- oder anderes Kakaopulver (kein Back-Kakao)
  • 2 Becher Zucker
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 2 Becher gemahlene Haselnüsse
  • 2 Becher Mehl
  • 2 Päckchen Backpulver
  • Optional: Schokoglasur und Krokant zum Verzieren

(Als Maßeinheit gilt immer der 500 gr Joghurtbecher.)

Und so geht´s:

Den Kuchen in einer rechteckigen Backform bei 180 Grad backen ca. 45 Minuten backen bis er durch ist. (Das ist der Lieblingskuchen der Elfe, ich habe einfach die doppelte Menge vom Becherkuchen gemacht, den ihr bereits von diesem Blog kennt. Den restlichen Teig habe ich zu einem Linealkuchen verarbeitet.)

Kuchen zur Einschulung

Zum Verzieren benötigt ihr:

  • Schokoglasur
  • Fondant
  • grüne Lebensmittelfarbe
  • Schokoriegel („Die längste Praline der Welt“)
  • weiße Zuckerschrift
Und so geht´s:

Den abgekühlten Kuchen vollständig mit Schokoglasur bestreichen und trocken lassen. Das Fondant einfärben, in dem man vorsichtig winzige Mengen der Lebensmittelfarbe unterknetet, bis der gewünschte Farbton erreicht ist. Die Masse ausrollen und ein Rechteck ausschneiden. Hierzu könnt ihr vorher eine passende Schablone aus Karton anfertigen. Die Schokoriegel um das Fondant legen, dabei die Ecken gegenläufig zuschneiden, so dass ein rechter Winkel entsteht (siehe Foto). Zum Schluss die Tafel mit der Zuckerschrift beschriften.

Magischer Extra-Tipp: 

  • Wenn ihr am ersten Schultag eures Kindes nicht mit grünen Händen herumlaufen wollt, empfehle ich euch beim Einfärben des Fondants Einmalhandschuhe zu tragen. 😉

Was sonst noch auf dem Buffet zur Einschulung stand, lest ihr der Übersicht zur Einschulungsparty.

Selbstgemachter Löwenzahn-Honig

Die Elfe hat in diesem Jahr dem Osterhasen unter die Arme gegriffen und gemeinsam mit mir eine Kleinigkeit für die Großeltern gezaubert. Erst hat sie mit Eifer die Löwenzahnblüten gesammelt, dann abgezupft, angesetzt und später haben wir alles zu Gelee (bzw. „Honig“) eingekocht.

Selbstgemachtes Löwenzahngelee

Für den Löwenzahn-Honig benötigt ihr:

  • ca. 300 gr Blütenblätter der jungen Löwenzahnblüten
  • 1 kg Zucker
  • 1 Bio-Zitrone
  • 1l Wasser

Und so geht’s:

Die Löwenzahnblüten pflücken und darauf achten, dass möglichst keine Löwenzahnmilch auf die Blüten kommt. Zuhause dann die Blütenblätter abrupfen, das geht am besten, wenn die Blüten noch ganz frisch sind. Diese mit Wasser abspülen und dann zusammen mit der kleingeschnittenen Zitrone und 1 Liter Wasser ansetzen und ca. 1 Tag ziehen lassen. Anschließend durch eine Mullwindel abgießen und den ganzen Saft rausdrücken. Dieses Sud dann mit dem Zucker aufkochen und so lange köcheln lassen (dabei immer wieder umrühren), bis eine honigartige Masse entsteht. Dazu eine Probe auskühlen lassen und probieren, ob sie wie Honig Fäden zieht. Das Kochen kann über eine Stunde dauern. Sofort in Gläser mit Twist-off-Schraubdeckeln abfüllen, die beim Erkalten der Masse nach unten gehen und die Gläser luftdicht verschließen.

Magischer Extra-Tipp:

  • Wer nicht so viel Geduld hat, oder seinen Brotaufstrich lieber weniger süß mag, kann alternativ Löwenzahn-Gelee kochen. Die Zutaten sind bis auf den Zucker die Gleichen, dieser wird durch 500 gr Gelierzucker (2:1) ersetzt. Das Gelee muss man dann nur ein paar Minuten kochen.

Wir wünschen euch schöne Ostern!

Weitere selbstgemachte Brotaufstriche: