DIY Dienstag: Schneekugel

Bei uns müssen wir es leider selbst schneien lassen, an weiße Weihnachten ist hier nicht im Entferntesten zu denken. Aber zum Glück kann man man Schneekugeln ganz einfach herstellen. Wir haben einen Snowboarder als Wintermotiv gewählt, denn nach Weihnachten ist es ja immer noch Winter, aber der Weihnachtsmann macht seinen Wohlverdienten Urlaub am Nordpol.

Für die selbstgemachten Schneekugeln benötigt ihr:

  • leeres Marmeladeglas
  • destilliertes Wasser
  • 1 TL Glycerin (aus der Apotheke oder der Seifenherstellabteilung im Bastelgeschäft)
  • Glitter
  • Weihnachts- oder Winterfigur bzw. sonstige Deko
  • Heißklebepistole
  • ggf. Farbe, um den Deckel anzusprühen oder anzumalen

Und so geht´s:

Deckel gestalten und die Figur auf die Innenseite des Deckels kleben. Dann das Wasser einfüllen und das Glycerin und den Glitter zugeben, so dass das Glas randvoll ist. Das Glycerin macht die Flüssigkeit dicker und lässt so den „Schnee“ langsamer herabrieseln. Dann den Deckel zuschrauben und mit Heißkleber abdichten. Schon könnt ihr es schneien lassen!

Gesehen habe ich die Schneekugeln hier.

Magischer Extra-Tipp:

  • Ich habe versucht, die Schneekugeln mit künstlichem Schnee (dem aus Plastikfolie) zu füllen, das ging aber nicht so gut, da der Schnee zu leicht war und oben schwamm.

Die Schneekugel verlinke ich auch bei Schaeresteipapier , wo es noch weitere Ideen gibt.

Related posts:

3 Gedanken zu “DIY Dienstag: Schneekugel

  1. Pingback: Schneemann – selbst ist die Elfe | Mamagie

  2. Pingback: DIY Dienstag: Schüttelflaschen | Mamagie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


+ 8 = 9