DIY Bade-Jellys und Dusch-Jellys

Die Elfe hat immer mal wieder Phasen, in denen sie lieber spielen als baden oder duschen will. Je nach Alter, waren/sind aber gemeinsam mit ihr selbst hergestellte Badewannenfarbe, Badebomben oder Dusch-Jellys eine große Motivation. 😉 Natürlich sind die selbst gemachten Bade-Jellys auch eine hübsche DIY Geschenkidee.

selbstgemachte Dusch-Jellys

Für die Bade- oder Dusch-Jellys benötigt ihr:

  • 12 Blatt Gelatine
  • 85 ml Duschgel
  • 125 ml Wasser
  • 1 Prise Salz

Und so geht’s:

Zuerst die Gelatine gemäß Packungsanleitung in kaltem Wasser einweichen. Dann das
Duschgel mit Wasser und Salz in einen Topf geben und die ausgepresste Gelatine hinzufügen. Nun die Masse unter Rühren erwärmen, bis sich alles gleichmäßig verbunden hat. Vorsicht: nicht kochen! Anschließend in Silikon-Förmchen (z.B. Eiswürfel-Formen) füllen und ca. 6 Stunden im Kühlschrank kühlen, bis die Bade-Jellys fest sind.

Magischer Extra-Tipp: 

Weitere schöne Ideen für das Badezimmer:

Pin it: 

selbst gemachte Bade-Jellys oder Dusch-Jellys

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Dusch-Jellys zeigen wir auch beim Creadienstag, Dings vom Dienstag und Handmade on Tuesday.

*Affiliate-Link, der euch die Suche erleichtert

7 Tipps, wie man den Herbst mit Kindern richtig genießt

*Werbung*

Im Spätsommer und Herbst heißt es für uns nochmals, so viel wie möglich raus in die Natur und die letzten warmen Sonnenstrahlen genießen! Aber auch so richtiges Herbstwetter hat was für sich. Hier findet ihr 7 Ideen, wie ihr das Beste aus dieser Jahreszeit macht.

1. Mit offenen Augen durch die Natur gehen

Denn es gibt für die Kinder überall etwas zu entdecken und zu erforschen: Sei es Springkraut, dass nach oben schnäppert, wenn man es berührt, Esskastanien oder Bucheckern, die man essen kann, oder kleine Insekten, die man vorsichtig fängt, in der Becherlupe beobachtet und danach wieder frei lässt.

Springkraut, Esskastanien... es gibt für Kinder viel zu entdecken im Wald.

2. Etwas bauen aus dem, was man im Wald findet

Der Wald ist ein reiner Abenteuerspielplatz – er bietet für jeden etwas:

  • Die einen Kinder legen gerne Mandalas aus bunten Blättern, Stöcken oder Steinen.
  • Die anderen Zwerge bauen gerne Tipis oder Hindernisse aus langen Ästen.
  • Die nächsten Kinder gestalten Höhlen in hohlen Baumstämmen oder im Gebüsch.
  • Wieder andere haben Spaß dran, den Bach zu stauen.
  • Und die meisten Kinder machen gerne alles nacheinander. 😉

Kinder im Herbst draußen beschäftigen

3. Drachen – nicht nur – steigen lassen

Den Herbst verbinde ich immer mit Drachen-steigen-lassen auf dem Feld. Zum besonderen Erlebnis wird dies, wenn die Kinder nicht einfach nur einen gekauften Drachen von der Stange bekommen, sondern sie einen Drachen-Rohling selbst gestalten bzw. bemalen dürfen. Welcher fliegt am besten?

Mit Kindern mit Naturmaterialien im Herbst basteln

4. Basteln mit Naturmaterialien im Herbst

Viele Kinder sammeln für ihr Leben gerne. Noch schöner ist es, wenn sie aus den in der Natur gesammelten Schätzen dann auch noch hübsche Dekoration oder gar Spielzeug basteln dürfen, wie z.B.

5. Spaziergang bei richtigem Herbstwetter

Das Besondere an Deutschland sind die Jahreszeiten. (Die lernt man dann erst richtig zu schätzen, wenn man 5 Jahre in der Wüste gelebt hat.) Gerade für Kinder stecken sie voll einzigartiger Sinneserfahrungen. Bei Sonnenschein kann jeder einen Spaziergang machen, viel interessanter wird es noch, wenn dabei ein richtiger Wind weht oder man – mit der richtigen Regenkleidung von baby-walz – in Pfützen springen darf! (Es versteht sich von selbst, dass man nur bei sicheren Wetterbedingungen raus geht und nicht z.B. bei Gewitter oder bei Orkan in den Wald.)

Mit Kindern im Herbst kochen

6. Den Herbst schmecken

Im Herbst gibt es Obst und Gemüse in Hülle und Fülle. Wenn man keines im eigenen Garten hat, bekommt man es frisch am Stand direkt am Feld, auf dem Markt oder vom Bauern. Vielleicht darf das Kind sogar direkt am Stand probieren? Kinder haben Spaß daran, beim Verarbeiten der Früchte oder des Gemüses zu helfen und probieren so auch eher mal etwas bisher Unbekanntes. Einfache Herbstrezepte sind z.B.

7. Einfach mal die Kinder machen lassen

Wir Eltern gehen meist mit einem festen Ziel in den Wald: sei es ein Grillplatz, den wir erreichen wollen, oder etwas Bestimmtes, das wir den Kindern zeigen oder beibringen möchten. Wie wäre es, einfach mal die Kinder vorausgehen und das Tempo bestimmen zu lassen? Auch wenn man dann oft nicht weit kommt, da das Gebüsch eine tolle Höhle bildet oder es so viel Spaß macht im Bach zu stochern, wird es sicherlich ein sehr kreativer und entspannter Nachmittag.

Magischer Extra-Tipp: 

Was macht ihr mit euren Kindern am liebsten im Herbst? Wir freuen uns über eure Tipps und Anregungen unten als Kommentar.

Pin it: 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Beitrag enthält Werbelinks.

Schlummerspray für schöne Träume

Euer Kind ist ganz hibbelig und kann partout nicht einschlafen? Dann versucht es mal mit einem glitzernden Schlafspray! Das Kind darf davon am Abend einfach ein paar Spritzer auf sein Kopfkissen sprühen und sich dann ganz ruhig hinlegen – bei uns funktioniert das spitze! Wir haben damit sehr gute Erfahrungen gemacht und es war auch ein Highlight als Give-away bei der Pyjama-Party der Elfe.

Anleitung für Einschlafspray

Für das Glitzer-Schlafspray benötigt ihr:

Und so geht’s:

Einfach das Wasser mit ein paar Tropfen Lavendelöl und dem Glitzer in die Sprühflasche füllen – schon sind die sanften Träume garantiert! 😉

Auch wenn Lavendel eine beruhigende Wirkung hat, hat das Schlummerspray natürlich vor allem einen Placebo-Effekt. Aber hey, Hauptsache es funktioniert!

Magischer Extra-Tipp: 

  • Falls ihr oder euer Kind den Geruch von Lavendel nicht mögt, wird auch Baldrian- oder Ylang-Ylang-Öl eine entspannende Wirkung nachgesagt.
  • Wenn euer Kinder eher die Angst vor der Dunkelheit plagt, dann versucht mal mit unserem Anti-Monster-Spray.
  • Und falls euer Kind nicht alleine einschlafen mag, euch das aber wichtig ist, dann probiert es mal mit dem Küsschen-Spiel.

Was habt ihr für Tricks, um euren Kleinen das Einschlafen zu erleichtern? Wir freuen uns über euren Kommentar!

Pin it: 

DIY Spray zum sanften Einschlafen

 

 

 

 

 

 

 

 

*Affiliate-Link, der euch die Suche erleichtert

DIY Dienstag: Kartenhalter

Die Elfe spielt sehr gerne Karten, die Elfen-Oma noch lieber. 😉 Doch vor allem als die Elfe noch kleiner war, gab es ein Problem beim Zocken: Sie konnte die Karten nicht alle in einer Hand halten. Zu Hause haben wir so einen Kartenhalter aus Holz*, bei dem sie alle Karten nebeneinander einsortieren und so auch komplett sehen kann. Aber für unterwegs ist der zu unhandlich. Da nutzen wir diesen DIY Kartenhalter für die Spielkarten. Auch das ist mal wieder eine günstige Upcycling-Lösung.

Spielkartenhalter für Kinder selber machen

Für den selbstgemachten Spielkartenhalter aus Recyclingmaterial benötigt ihr:

  • 2 Deckel z.B. von Chips- oder Erdnussdosen
  • 1 Musterbeutelklammer

Und so geht’s:

Einfach in die Mitte der Deckel mit einer Prickelnadel oder einem Cutter jeweils ein Loch stechen und mit der Musterbeutelklammer zusammenheften. Das dauert keine Minute und schon kann gezockt werden.

Magischer Extra-Tipp: 

  • Gerne können die Kinder die Spielkartenhalter noch mit Aufklebern verzieren.

Habt ihr auch Tricks, wie ihr euren Kindern den Alltag erleichtert? Wir freuen uns über euren Kommentar! Noch mehr Anregungen für selbstgebasteltes Spielzeug findet ihr bei diesen über 50 Ideen für selbstgemachtes Spielzeug sowie diesen weiteren 20 Spielideen.

Pin it: 

Kartenhalter für Kinder selber machen

 

 

 

 

 

 

 

 

Natürlich sollen auch die Leser vom Creadienstag, Handmade on Tuesday und den Dienstagsdingen unseren Kartenhalter kennenlernen. 😉

*Affiliate-Link, der euch die Suche erleichtert.

DIY Dienstag: Mäuse- und Hasenohren zum Verkleiden inkl. Vorlage

Die Elfe brauchte letzte Woche für ein kleines Theaterstück, das sie im Unterricht einübten,  ganz dringend ein einfaches Mäusekostüm. Natürlich ist ihr das am Abend vorher eingefallen… Da hieß es dann: selbst Hand anlegen. Zu einem weißen Outfit bastelte ich Mäuseohren, die ich an einem Haarreif befestigte. Diese haben der Elfe so gut gefallen, dass sie sich auch gleich noch Hasenohren wünschte. 🙂

DIY Vorlage für Mausohren und Hasenohren für Fasching und Karneval

Für die DIY Mäuse- bzw. Hasenohren benötigt ihr:

  • einfacher Haarreif
  • Tonkarton

Und so geht’s:

Einfach die Vorlagen abzeichnen, die Ohrmuscheln auf die Ohren kleben und dann die Ohren um den Haarreif kleben. Die Vorlagen habe ich schnell von Hand gezeichnet, gerne könnt ihr diese auch nutzen (einfach auf die anzeigten Dateien klicken, um sie dann größer anzuzeigen und herunterzuladen):

Magischer Extra-Tipp:

  • Ihr müsst die Ohren nicht direkt am Haarreif festkleben, es genügt, wenn ihr das Papier auf der Rückseite eng um dein Reifen gegeneinander klebt. So könnt ihr die Ohren einfach wieder vom Haarreifen schieben und diesen normal weiterverwenden.

Weitere Verkleidungsideen:

Pin it: 

Hasenohren für Kostüm, Fasching oder Karneval   Mausohren für Kostüm, Fasching oder Karneval

Die Ohren zeigen wir auch beim Creadienstag, Dings vom Dienstag, bei Handmade on Tuesday.

Marmorieren mit Rasierschaum

Die Elfe zeichnet nicht sehr gerne, dafür malt und gestaltet sie um so lieber mit ungewöhnlichen Techniken. Nach wie vor stehen Salzrelief-Bilder hoch im Kurs. Aber Abwechslung muss sein, daher haben wir dieses Mal mit Rasierschaum marmoriert. Den hat man in der Regel im Haus, so dass man spontan etwas bieten kann, falls mal Langweile aufkommt.

einfache Kreativtechnik

Zum Marmorieren mit Rasierschaum benötigt ihr:

  • Rasierschaum
  • (Lebensmittel-)Farbe
  • normales oder Ton-Papier
  • Plastikunterlage
  • langes Lineal
  • hilfreich (falls zur Hand, kein Muss): Konditormesser oder Teigspachtel, um die Masse glatt zu streichen

Kreativtechnik für Kinder

Und so geht’s:

Den Rasierschaum auf die Plastikunterlage sprühen und glatt Steichen, orientiert euch dabei an der Größe des Blattes, das ihr marmorieren möchtet. Dann die Farbe darauf verteilen, also einfach kunterbunt darauf tröpfeln. Anschließend ein Blatt von oben auf die Masse legen, ggf. leicht andrücken und das Blatt wieder abziehen. Ganz kurz antrocknen lassen und dann den überschüssigen Rasierschaum mit dem Lineal von dem Blatt streichen. Nun das Bild nur noch trocknen lassen.

Magische Extra-Tipps: 

  • Die fertigen Bilder könnt ihr z.B. als Geschenkpapier oder für Grußkarten nutzen, oder einfach so einrahmen.
  • Gerade, wenn man die Bilder weiterverwenden bzw. verschenken möchte, bietet es sich an Rasierschaum für Damen zu verwenden, da der Geruch leicht in das Blatt übergeht.

Weitere kreative Maltechniken:

Rezepte für selbstgemachte Farben, Kleber, Knete etc.:

Pin it: 

Einfaches Marmorieren mit Rasierschaum

5 einfache DIY last minute Valentinskarten

Die Großeltern und Patentanten der Elfe bekommen in jedem Jahr eine selbstgemachte Valentinskarte von der jungen Dame. Wie diese in diesem Jahr aussieht, wird natürlich noch nicht verraten, dafür zeigen wir euch fünf Karten, die in den letzten Jahren verschickt wurden.

mit einem Radiergummi gestempelte Karte

Gestempelte Herzkarte

Für diese Karte benötigt ihr:

  • Tonkarton
  • Stempelkissen in Wunschfarbe
  • Bleistift mit einem Radiergummi am Ende
  • Papier, Schere und Büroklammern

Und so geht’s:

Den Tonkarton auf Kartengröße zuschneiden, wir machen immer Doppelkarten. Das Papier auf die Größe der Vorderseite der Karte zuschneiden, längs knicken und von der Knickkante aus ein halbes Herz aufmalen, dieses ausschneiden. Auf diese Weise wird das Herz schön gleichmäßig. Diese Schablone mit Büroklammern auf der Vorderseite der Karte befestigen und mit dem Radiergummi des Bleistiftes Punkte aufstempeln. Hier vor allem darauf achten, dass der Rand gut gestempelt wird.

Magischer Extra-Tipp:

  • Wer mag kann stattdessen natürlich auch das ausgeschnittene Herz als Schablone benutzen und das Herz quasi als Negativ aufstempeln.

Selbstgemachte Karte zum Valentinstag

Gestickte Herzkarte

Die genaue Anleitung für die Karte findet ihr hier.

Gestempelte Valentinskarte

Karte mit Herzgirlande

Auch diese Karte haben wir euch schon mal gezeigt, hier die Anleitung.

Herzkarte zum Valentinstag oder Muttertag

Schnipsel-Herzkarte

Bei dieser Karte können bereits die Kleinsten mitwirken. Und so wird sie gemacht.

Ganz persönliche Karte mit Fingerabdrücken

Persönliche Valentinskarte mit Fingerabdrücken

Die Karte ist am persönlichsten von allen, da sie sogar Fingerabdrücke der Kinder enthält. Hier weitere Details.

Verschickt ihr auch Grüße zum Valentinstag? Wir freuen uns über eure Ideen als Kommentar!

Weitere Basteleien zum Valentinstag:

Pin it:

schnell gebastelte Karten zum Valentinstag

Die Karten zeigen wir auch beim Creadienstag,  Dings vom Dienstag und Handmade on Tuesday.

DIY Mobile mit bunten Vögeln

Nachdem wir das viele weihnachtliche Rot und Gold abdekoriert haben, wir es bei uns jetzt bunt: Die Elfe hat ein Vogel-Mobile gebastelt, das mit seinen bunten Farben schon mal die Karnevals- oder Faschingszeit einläutet und auch schon den Frühling ankündigt.

Vögel mit Kindern basteln

Für das bunte Vogel-Mobile benötigt ihr pro Vogel:

  • eine Wattekugel mit Durchmesser 4 cm
  • eine Wattekugel mit Durchmesser 2 cm
  • bunte Federn
  • ein Schaschlik-Spieß
  • durchsichtiger Nylonfaden
  • Stifte, Kleber, Nadel

Und so geht’s:

Zuerst den Nylonfaden mit der Nadel durch die kleinere Wattekugel ziehen, dann die beiden Wattekugeln zusammenkleben und kurz trocknen lassen. Nun das Gesicht und ggf. Federn aufmalen. Anschließend die bunten Federn aufkleben und wieder trocknen lassen. Zum Schluss die Vögel an einem horizontal genommenen Schaschlik-Spieß festbinden, an dem die Spitze zuvor abgeschnitten wurde. Nun kann es Frühling werden!

Magischer Extra-Tipp: 

  • Natürlich können die Vögel z.B. auch mit einem Schnabel aus Papier oder mit Pailletten auf dem Bauch weiter dekoriert werden.

Wie sieht eure Dekoration aktuell aus? Lasst ihr die Weihnachtsdeko bis Mariä Lichtmess am 2. Februar stehen, oder ist es bei euch auch schon frühlingshaft dekoriert?

Weitere Frühlingsdeko:

Pin it: 

Mobile mit Vögeln basteln

Die Vögel fliegen gleich rüber zum Creadienstag, Dings vom Dienstag und Handmade on Tuesday.

Upcycling-Weihnachtsengel basteln mit Kindern

Die Elfe und ich geben jedes Jahr eine kleine Weihnachtsparty für ihre Freunde mit leckerem Weihnachtskakao und Plätzchen. Da basteln wir auch immer ein kleines Geschenk für die Eltern oder natürlich auch zum Selbstbehalten. 😉 Was wir dieses Jahr gebastelt haben, verraten wir natürlich noch nicht, das soll ja eine Überraschung für die Beschenkten werden. Dafür zeigen wir euch die schönen Engel, die wir im letzten Jahr gemacht haben.

Weihnachtsgeschenk mit Kindern basteln aus Recyclingmaterial

Für einen selbstgebastelten Weihnachtsengel benötigt ihr:

Und so geht’s:

Zuerst die Engelsflügel anhand der Schablone (wir haben eine Ausstechform benutzt) auf das bunte Papier aufzeichnen oder freihändig aufmalen, ausschneiden und auf das Joghurtfläschchen kleben. Dann ein Gesicht auf die Papierkugel malen und diese ebenfalls auf das Fläschchen kleben. Anschließend das Engelshaar aufbringen und den Engel mit ausgestanzten oder ausgeschnittenen Papierformen oder Streuteilchen verzieren. Fertig sind die Weihnachtsengel aus Recycling-Material!

Magischer Extra-Tipp:

  • Die Engel können auch gut als Schutzengel zur Geburt oder dem Geburtstag verschenkt werden.

Verschenken eure Kinder auch immer etwas selbstgemachtes zu Weihnachten? Was haben sie im letzten Jahr gebastelt?

Oder braucht ihr noch weitere Ideen für von Kindern selbstgemachte Weihnachtsgeschenke? Dann schaut mal da:

Pin it: 

Weitere Geschenkideen gibt es auch beim Creadienstag, Dienstagsdinge, Handmade on Tuesday und Kreatives.

*Affiliate-Link, der euch die Suche erleichtert.

DIY Dienstag: Kastanienflieger

Die Elfe ist gerade wieder im Kastanienfieber: Jeden Tag nach der Schule wird eifrig gesammelt. Und mit ihren Freundinnen haben wir auch schon fleißig Kastanienmännchen und Kastanientiere gebastelt. Aber die sind immer nur zum Anschauen und eigentlich zu fragil, um damit zu spielen. Ganz anders diese Kastanienflieger. Es sieht wirklich schön aus, wenn man diese draußen durch die Luft wirft.

Kastanienflieger basteln

Für die Kastanienflieger benötigt ihr:

Und so geht’s:

In die frisch gesammelten Kastanien mit dem (Kastanien-)bohrer ein kleines Loch bohren. Dann das Krepp-Papier in dünne Streifen scheiden und mit dem Bohrer in das Loch drücken, Das hält gut. Schon sind die Kastanienflieger fertig und können in hohem Bogen in die Luft geworfen werden.

Magischer Extra-Tipp: 

  • Alternativ könnt ihr auch dünne Streifen Stoffreste verwenden.

Weitere Ideen mit Kastanien:

Weitere selbstgemachte „Wurfgeschosse“:

Pin it: 

Kastanienflieger mit Kindern aus Kastanien basteln

Viele weitere kreative Ideen findet ihr auch beim Creadienstag, HandmadeonTuesday und den Dienstagsdingen.

*Amazon-Affiliate-Link, der euch das Finden des Bohrers erleichtert. 😉