Pappteller-Regenbogen der Hoffnung

In Zeiten wie diesen setzen übergreifende Aktionen, die den Zusammenhalt der Bevölkerung zeigen, ein Zeichen. Sie sind wichtig, motivierend und geben jedem einzelnen Hoffnung. Aktuell basteln viele Kinder einen Regenbogen und hängen diesen, z.T. verbunden mit passenden Sprüchen und Aufforderungen, ans Fenster. Die anderen Kinder, die nun ja auch nicht mehr auf den Spielplatz dürfen, haben dadurch eine spannende Aktivität, die sie zum Spazieren gehen animiert: Sie sehen, wo andere Kinder wohnen, denen es genauso geht wie ihnen, und können die Regenbögen zählen.

Auch die Elfe hat ihren Regenbogen schon ins Fenster gehängt:

Regenbogen-Mobile aus Pappteller

Für den Pappteller-Regenbogen benötigt ihr:

  • Pappteller
  • Papier
  • Nadel und Faden
  • Farben, z.B. Wasserfarben
  • Kleber
  • optional: Streudeko

Und so geht‘s:

Zuerst zeichnet ihr auf 2/3 des Papptellers mit dem Zirkel oder frei Hand die Kreise für die einzelnen Bögen. Anschließend schneiden eure Kinder sie aus und malen sie in den Farben des Regenbogens an. Dann malt ihr Wolken auf ein Blatt Papier, die eure Kinder ebenfalls ausscheiden und mit Streuteilen bekleben können. Die Wolken klebt ihr dann unten am äußersten Bogen fest. Dann verbindet ihr die einzelnen Bögen mit etwa 1 cm Abstand mit einem Faden. Schon kann der Regenbogen im Fenster Freude bereiten!

Magischer Extra-Tipp:

  • Wer gerne Glitzer mag, kann den Regenbogen zusätzlich mit Glitzerkleber verzieren.

Habt ihr auch einen Regenbogen ins Fenster gehängt? Wie habt ihr ihn gebastelt?

Pin it:

Selbst gemachter Regenbogen

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Regenbogen erscheint auch beim Creadienstag, Dings vom Dienstag und Handmade on Tuesday.

 

10 Beschäftigungsideen für Kindergartenkinder mit Dingen, die du im Haus hast

Nun sind die Kindergärten schon ein paar Tage geschlossen und den lieben Kleinen wird es so langsam langweilig. Hier findet ihr 10 Ideen, wie ihr zu Hause für gute Laune sorgen könnt.

Kindergartenkinder drinnen beschäftigen

1. Kneten – klassisch oder mal anders

Mit Knete spielen eigentlich alle Kinder gerne und formen Tiere oder stechen Formen aus. Wie wäre es mal mit etwas Neuem wie Knetgespenster oder Knetgesichter? Falls ihr keine Knete im Haus habt, könnt ihr sie einfach nach diesem Knetrezept herstellen. Oder ihr macht Salzteig.

2. Stempeln mit DIY-Stempeln

Schöne Stempelformen könnt ihr z.B aus Klorollen formen oder aus Korken und Kartoffeln schnitzen. Oder die Kinder malen Luftpolsterfolie an und drucken diese auf das Papier. Probiert einfach mal aus, was ihr noch so im Haus findet.

3. Burgen und Höhlen bauen

Hierzu benötigen eure Kinder lediglich ein paar Decken und Kissen sowie Stühle und Tische. Ihr werdet überrascht sein, was für tolle Bauwerke sie kreieren! Taschenlampen und Snacks für eine gemütliche Zeit in der Höhle nicht vergessen!

4. Sandeln mit Zaubersand

Die ersten Bundesländer schließen bereits die Spielplätze. Aber zumindest Sandeln können eure Kinder auch zu Hause. Und mit selbst gemachtem Zaubersand macht es extra viel Spaß!

5. Spiele spielen 

Schaut einfach mal, was ihr noch so für Spiele im Schrank habt. Vielleicht sind eure Kinder jetzt schon bereit für Quartett oder Schwarzer Peter? Falls sie die Karten noch nicht selbst halten können, probiert es mal mit diesem selbst gemachten Kartenhalter.

6. Muffins oder Plätzchen backen

Backen eure Kinder auch so gerne wie die Elfe? Hier findet ihr ein ganz einfaches Muffinrezept, oder wie wäre es mit diesen leckeren Plätzchen zum Verzieren?

7. Teddybär-Picknick 

Und wenn ihr keine Freunde zum Tee einladen dürft, dann macht einfach ein Teddybär-Picknick auf einer Decke im Kinderzimmer und esst die leckeren Kekse selbst.

8. Malen – klassisch oder mal anders

Wie wär’s mit einem neuen Kunstwerk? Für etwas Abwechslung könnt ihr ja mal selbst gemachte Eisfarben ausprobieren, oder statt mit Pinseln mit Spülbürste, Gabeln oder Gräsern malen.

9. Vorlesen oder Geschichten erfinden

Lest den Kindern in ruhigen Momenten mal wieder ihr Lieblingsbuch vor oder erfindet gemeinsam Geschichten. Ihr fangt mit einem Satz an, der nächste Satz kommt von eurem Kind, dann seid ihr wieder an der Reihe und so weiter.

10. Spaß in der Badewanne

Nachdem das Schwimmbad nun auch flach fällt, ist Badespaß zu Hause angesagt: Bastelt mit euren Kindern kleine Korkenboote oder lasst sie mit selbst gemachter Badewannenfarbe malen.

Falls ihr noch weitere Ideen sucht, scrollt einfach mal in der Kategorie Kindergartenkinder oder schaut bei diesen 50 Ideen für selbst gemachtes Spielzeug bzw. 20 weitere Ideen für selbst gemachtes Spielzeug.

Jetzt wünsche ich euch gute Nerven und genießt die extra Zeit mit euren Kindern!

Pin it:

 

 

 

 

Gesunder Snack: Gemüse-Clown

Nachdem die Gemüse-Eule so gut ankam, haben sich die Kinder aus der Klasse der Elfe wieder einen bunten Gemüseteller für ihre Karnevalsparty gewünscht. Passend zu Fasching gab es in diesem Jahr dann einen Clown:

Clown aus Gemüse für Kinder zu Fasching und Karneval

Für den Clown aus Rohkost benötigt ihr

  • Gurken
  • gelbe und rote Paprika
  • Karotten
  • Radieschen
  • Cocktailtomaten
  • 1 große Tomate
  • Sauerrahm
  • 2 große Oliven
  • Salz, edelsüßes Paprikapulver, italienische Kräuter (oder Gewürze nach Geschmack)
  • optional: Geschenkpapier, großes Pompom-Bällchen, Tacker

Und so geht’s:

Den Sauerrahm würzen und in die Schälchen füllen. Dann das Gemüse waschen und schneiden und wie auf dem Bild auf einem großen runden Teller oder Tablett anrichten. Wer möchte kann Geschenkpapier zu Ziehharmonika falten und in der Mitte zusammentackern, so dass eine Fliege entsteht, und noch ein Kegelhütchen mit Pompom-Bommel basteln.

Magischer Extra-Tipp: 

  • Natürlich könnt ihr das Gemüse nach Geschmack variieren und z.B. statt der scharfen Radieschen Blumenkohl oder Mozzarellabällchen verwenden, oder statt der Paprika-Haare Locken aus Karotten kreieren, in dem ihr feine Streifen mit dem Sparschäler abzieht.

Weitere hübsche Ideen mit Obst und Gemüse:

Pin it: 

Der Clown feiert Karneval heute beim Creadienstag, dann weiter bei Dings vom Dienstag  und schließlich beiHandmade on Tuesday. 

DIY Pimp my Jeans

Ich muss sagen, bisher blieben wir eigentlich zumeist von Löchern in den Hosen verschont. Entgegen dem, was ich von anderen Müttern höre, ging die Elfe recht pfleglich mit ihren Jeans und Leggings um – oder sie hatte eine ausgefeilte Falltechnik, die uns vor Rissen und kaputten Knien verschonte. Nun hat es innerhalb kurzer Zeit zwei ihrer Jeans doch erwischt und da ich nicht gleich neue kaufen wollte, habe ich sie ganz klassisch mit Aufnähern geflickt. Aber cool sollten die Hosen dabei natürlich auch aussehen. Und ich kann stolz berichten, dass mir das scheinbar gut gelungen ist, da die Freundinnen der Elfe ganz begeistert waren und sie gefragt haben, wo sie die Hose denn gekauft habe.

Kinderjeans mit Aufnähern cool machen

Für die cool geflickten Hosen benötigt ihr:

  • kaputte Hose
  • Wende-Pailletten-Applikation zum Aufnähen oder Aufbügeln in ca. 8 – 10 cm Größe ( bzw. je nach Loch), z.B. Kussmünder und Sterne*, ein Einhorn* oder ein Smiley*
  • weitere passende Aufnäher

Und so geht’s

Das ist nun wirklich kein Geheimnis: Einfach aufbügeln oder aufnähen, wie von Hersteller empfohlen. Damit die Hose „nice“ aussieht, mehrere Applikationen benutzen und auf ein Arrangement achten, das nicht nach „geflickt“ aussieht.

Kinderjeans mit Aufbüglern flicken

Magischer Extra-Tipp: 

  • Für weitere Kleiderpannen: Wir habe bereits einmal ein Shirt mit Flecken gepimpt, in dem wir selbst Blumen direkt auf den Fleck gefilzt haben.

Pin it: 

| 

*Affiliate-Link, der euch die Suche erleichtert

DIY Regenbogen-Einhorn-Badesalz

Die Elfe liebt es zur Zeit, Badezubehör selbst herzustellen. Neben Seifen (Beschreibung folgt noch), Bade-Jellys und Badebomben*, hat sie vor kurzem mit ihren Freundinnen Regenbogen-Einhorn-Badesalz gemacht – und ihre Spezialvariante: galaktisches Space-Badesalz in verschiedenen Blau-, Grün- und Lilatönen. Das Badesalz ist einfach und schnell von Hand herzustellen.

Buntes Badesalz selbst herstellenFür selbstgemachtes buntes Badesalz benötigt ihr:

Badesalz in Regenbogenfarben selber machen

Und so geht’s:

Es dauert wirklich nicht lange, duftendes Badesalz selbst herzustellen:  Zuerst schüttet ihr eine kleine Menge Badesalz in eine Porzellan- oder Glasschüssel und gebt ein paar Tropfen Seifenfarbe hinzu. Wenig Farbe, wenn ihr einen Pastellton möchtet, viel für eine satte Färbung –  je mehr Farbe, desto intensiver wird der Farbton. Nun mit einem Metalllöffel umrühren, bis die Farbe gleichmäßig verteilt ist. Anschließend könnt ihr ein paar Tropfen Duftöl ebenfalls unterrühren. Ich finde z.B. Rose sehr passend. Nehmt von der flüssigen Farbe und dem Öl am besten zuerst wenig und gebt ggf. noch mehr zu. Das Salz sollte nicht zu nass werden. Wenn ihr möchtet, könnt ihr auch noch Glitzer einrühren.

Nun schichtet ihr das Badesalz in ein Glas und stellt die 2. Farbschicht wie oben beschrieben her. Ihr solltet möglichst für alle Farbschichten in einem Glas denselben Duft verwenden. Schön sieht es aus, wenn ihr das Glas beim Einfüllen der Schichten jeweils leicht schräg haltet. Füllt das Glas am Schluss möglichst voll, damit die Schichten Halt haben und nicht alles durcheinander gerät. Schon haben eure Kinder ein schönes Geschenk oder eine Extramotivation zum Baden. 😉

Wichtiger Hinweis: Die Elfe hat ihren selbstgemachten Badezusatz schon ein paar Mal verwendet. Wenn sie viel Badesalz nimmt, kann es sein, dass ein farbiger Rand an der Badewanne bleibt, wie manchmal bei gekauften Badetabletten für Kinder auch. Dieser geht von der Porzellanwanne gut ab, ob das bei einer Plastikwanne auch der Fall ist, kann ich jedoch nicht sagen.

Magischer Extra-Tipp: 

  • Das Einhorn-Badesalz ist nicht nur ein tolles Geschenk z.B. zum Muttertag, sondern auch DIY, das nicht zu lange dauert und beim Kindergeburtstag super ankommt.

Weiteres selbstgemachtes Badezubehör:

Pin it: 

|

Bunt wird es auch bei Dings vom Dienstag, dem Creadienstag und Handmade on Tuesday.

*Affiliate-Link, der euch die Suche erleichtert

DIY Weihnachtsschmuck: Bärchen aus Nussschalen

Eine Freundin von mir hatte ganz, ganz viele Nussschalen übrig. Diese eignen sich hervorragend für hübschen, selbst gemachten Christbaumschmuck oder andere Weihnachtsdeko. In den nächsten Wochen zeige ich euch, was wir alles aus den Walnussschalen gebastelt haben. Den Anfang machen diese kleinen Bären. Natürlich können auch die Kinder hier fleißig mitbasteln!

DIY Weihnachtsschmuck aus Naturmaterialien

Für die Bärchen aus Nussschalen benötigt ihr:

  • jeweils eine halbe Walnussschale
  • roten Filz
  • braunen Tonkarton
  • wasserfesten Stift
  • Kordel oder Band zum Aufhängen
  • Kleber oder Heißkleber

Und so geht’s:

  1. Auf den braunen Tonkarton kleine Ohren aufzeichnen, die von der Größe her zur Nussschale passen, diese ausschneiden und oben seitlich an die breite Seite der Walnuss kleben.
  2. Von dem roten Filz einen ca. 2 cm breiten und ca. 12 cm langen Streifen abschneiden und in die Enden kleine Franzen schneiden.
  3. Nun den Schal  mit Überstand unten um die Nussschale kleben. Dabei die obere Hälfte des Schales an der Seite nach innen und dann oben drehen, damit ein schöner Schwung im Schal entsteht.
  4. Zum Schluss noch das Gesicht aufmalen und oben das Band zum Aufhängen befestigen. Fertig!

Magischer Extra-Tipp: 

  • Wenn ihr mehr Glitzer möchtet, könnt ihr auf den Rand der Ohren, die Nase und die Enden des Schal etwas Glitzerkleber geben.

Weitere Ideen für die Weihnachtsdeko:

Pin it: 

Christbaumschmuck selber machen

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Bärchen schleichen sich rüber zum Creadienstag, Dings vom Dienstag und Handmade on Tuesday.

Gesunder Snack: Gemüse-Eule

Die Elfe hatte kürzlich in ihrer Klasse ein gesundes Herbstfrühstück. Da es bei gesunden Snacks noch mehr darauf ankommt, dass das Essen ansprechend angerichtet ist, haben wir eine Gemüse-Eule beigesteuert. Und – was soll ich sagen – diese war ein voller Erfolg und wurde bis auf die letzte Selleriestange verputzt. 🙂

Gesunde Snacks für Kinder aus Gemüse

Für die Gemüse-Eule benötigt ihr:

  • rote und gelbe Paprika
  • Cherry-Tomaten
  • Gurken
  • Karotten
  • Stangensellerie
  • Zucchini
  • Oliven mit Mandelkern

Und so geht’s:

Das Gemüse in kleine Stücke schneiden und entsprechend dem Bild legen. Die Augen bestehen aus großen Zucchinischeiben, die Pupillen aus je einer halben Olive mit Mandelkern und die Beine und Füße aus Stangensellerie. Natürlich könnt ihr die Gemüsesorten auch variieren.

Magischer Extra-Tipp: 

  • Falls ihr zu den Gemüsesticks einen Dipp reichen möchtet, könnt ihr statt der Zucchini-Augen auch zwei Dippschälchen als Augen anrichten.

Weitere gesunde Snacks aus Obst und Gemüse:

Pin it: 

Gemüse für Kinder anrichten

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Eule flattert auch zu Dings vom Dienstag und Handmade on Tuesday.

 

Herbstliche Fensterdeko mit bunten Blättern

Bunte Blätter und Kastanien gehören für uns einfach zum Herbst. Zusammen ergeben sie auch eine hübsche Fenster-Deko, die schnell gemacht ist – zumindest wenn die Blätter schon mal getrocknet sind.

DIY Fensterdeko HerbstFür die herbstliche Fensterdekoration benötigt ihr:

Und so geht’s:

Bunte Blätter sammeln, zwischen zwei Blätter Löschpapier legen, zwischen Buchseiten stecken und mit weiteren Büchern beschweren, oder einfach eine Pflanzenpresse verwenden. Die trockenen Blätter dann laminieren und grob ausschneiden. Durch die Kastanien Löcher bohren, mit dem Kastanienbohrer können das auch die Kleinen schon ohne Verletzungsgefahr selbstständig. In die Laminierfolie um die Blätter oben und unten jeweils ein Loch stanzen. Anschließend die laminierten Blätter und die Kastanien abwechselnd auf Schnur auffädeln und festbinden.

Magischer Extra-Tipp: 

  • Natürlich könnt ihr statt Kastanien z.B. auch Eicheln, Zapfen oder sogar Hagebutten verwenden.

Habt ihr eure Fenster oder Zimmer bereits herbstlich geschmückt?

Weitere herbstliche Dekoideen:

Pin it: 

DIY Fensterbild

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir zeigen das herbstliche Fensterbild auch bei Dings vom Dienstag und Handmade on Tuesday.

*Affiliate-Link, der euch die Suche erleichtert.

Spinnen aus Klorollen

Spinnen gehören einfach zu Halloween. Selbst die Kleinsten können bei diesen Spinnen aus Klorollen schon mitbasteln – eigentlich sind sie auch eher süß als gruselig, oder?

Basteln mit Klorollen

Für die DIY Halloween-Spinnen benötigt ihr:

  • leere Klorolle
  • schwarzer Tonkarton
  • weißes Papier für die Augen oder alternativ Wackelaugen*

Und so geht’s_

  1. Die Klorolle rund herum mit schwarzem Tonkaron bekleben.
  2. Dann die Klorolle in vier gleich große Stücke schneiden. Am besten geht das mit einem Messer.
  3. Anschließen für jede Spinne acht 10 cm lange und 1 cm breite Streifen von dem Tonkarton abschneiden.
  4. Diese innen an die Klorolle geklebt (ca. 1 cm), dann nach ca. 4 cm nach unten knicken, so dass die Beine den „Boden“ berühren.
  5. Zum Schluss die Augen auf ein Blatt malen, ausschneiden und aufkleben. Fertig!

Magischer Extra-Tipp:

  • Die Spinnen können einfach an Fäden von der Decke gehängt oder in einem Spinnennetz aus weißer Wolle bzw. einem gekauften Halloween-Spinnennetz drapiert werden.

Noch mehr Bastelideen zu Halloween – aber auch Deko, Snacks und Spiele, findet ihr bei diesen 21 Halloween-Ideen oder diesen 7 Ideen zur Spooky Week.

Weitere Bastelideen mit Klorollen:

Pin it:

Spinnen basteln für Halloween

 

 

 

 

 

 

 

 

*Affiliate-Link, der euch die Suche erleichtert

 

Fledermäuse aus Klorollen

Fledermäuse dürfen bei keiner Halloween-Deko fehlen! Immerhin ist die Elfe 6 Jahre ihres Lebens als Fledermaus zu jeder Halloween-Party, Faschingsfeier oder Karnevalsmzug gegangen – dann ist sie auf Vampir umgestiegen ;-). (Nicht, dass es ihr einziges Kostüm gewesen wäre, sie hatte einen umfangreichen Verkleidungsfundus, aber an die Fledermaus kam eben nichts ran…)

Aber zurück zu den Deko-Fledermäusen: aus Klorollen und Tonkarton lassen sich diese sehr günstig herstellen und sehen echt klasse aus!

Fledermäuse basteln mit Kindern

Für die Fledermäuse benötigt ihr:

  • Klorollen
  • weiße Klebepunkte
  • schwarze Plakafarbe
  • schwarzen Stift
  • optional: Mini-Wäscheklammern und orangene Plakafarbe

Und so geht’s:

  1. Zuerst die Klorolle außen und unten auf der Innenseite schwarz anmalen, ggf. die Mini-Wäscheklammern komplett orange machen und trocknen lassen.
  2. Den Tonkarton doppelt legen, die Flügel von Hand aufmalen und ausschneiden.
  3. Auf die Klebepunkte die Pupillen malen.
  4. Die Klorolle dann von beiden Seiten oben in der Mitte nach innen falten, so dass die Pappe sich trifft und die typische Eulen-Kopfform entsteht.
  5. Die Flügel befestigt ihr an der Klorolle, in dem ihr jeden Flügel an der geraden Kante ca. 1cm in der Mitte einschneidet, eine Lasche nach vorne klappt und den anderen nach hinten und an die Laschen an der Klorolle festklebt.
  6. Nun die Augen aus den Klebepunkten aufkleben.
  7. Zum Schluss die Fledermäuse aufstellen oder mit den Wäscheklammern kopfüber aufhängen.

Magischer Extra-Tipp:

  • Am besten wirken die Fledermäuse, wenn ihr kahle Äste sammelt, an denen ihr sie befestigt.

Weitere Ideen für Halloween:

Pin it: 

Fledermaus aus Klorolle als Halloween-Deko

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Fledermäuse fliegen gleich rüber zum Creadienstag, Handmade on Tuesday und zu Dings vom Dienstag.