DIY Karte: Ich schicke dir eine Umarmung

Im letzten Jahr hat die Elfe dem Elfen-Papa zum Vatertag eine Umarmung zum Mitnehmen geschenkt. Aber über diese Umarmung aus Papier hätten ich mich zum Muttertag oder die Omas sich zum Geburtstag genauso gefreut. 🙂

Basteln für den Vatertag

Für die Vatertagskarte benötigt ihr:

  • Tonkarton oder Tonpapier
  • normales Papier
  • Farbstifte, Schere und Kleber

Und so geht‘s:

Die Hände es Kindes auf Tonpapier oder -karton abzeichnen und diese, so wie auch aufgezeichnete lange Arme ausschneiden. Dann soll das Kind ein Selbstportrait ohne Arme malen. Nun werden die Arme und Hände auf die Karte geklebt und nach innen gefaltet, wenn man die Karte versenden möchte. Schon kann sich jemand gedrückt fühlen und über eine Umarmung freuen!

Weitere Ideen zum Vatertag:

Pin it: 

Selbst gemachte Vatertagskarte

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Umarmung schicken wir auch zu Dings vom Dienstag, zu Handmade on Tuesday und zum Creadienstag

DIY Knetseife

Für mehr Spaß beim Händewaschen haben die Elfe und ihre kleine Cousine letztens Knetseife selbst gemacht. Und was soll ich sagen: Die Begeisterung für’s ausführlich Reinigen der Hände steigt damit exorbitant. 🙂 Damit eure Kinder auch so viel Fun beim Einseifen der Hände haben, verraten wir euch das ganz einfache Rezept:

einfaches Rezept für Knetseife für Kinder

Für die Knetseife benötigt ihr:

  • 2 gehäufte EL Stärke
  • 1 EL (duftende) flüssige Seife oder Duschbad
  • ca. 1/2 EL (Speise-)Öl
  • optional: Lebensmittelfarbe* nach Wunsch

Und so geht’s:

Ihr rührt einfach zuerst das Duschbad unter die Stärke und dann das Öl, vermischt alles gut miteinander und verknetet es dann mit der Hand zu einer geschmeidigen Masse. Fertig ist die Knetseife! (Je nach den von euch verwendeten Produkten kann es sein, dass ihr für die optimale Konsistenz der Seife mit der Menge der einzelnen Zutaten etwas variieren müsst. Probiert einfach aus, wie euch die Knetseife am besten gefällt.) Die Waschknete könnt ihr mit etwas Lebensmittelfarbe bunt einfärben, indem ihr die Lebensmittelfarbe gleich am Anfang dazu gebt oder später unterknetet. Achtet dabei darauf, dass ihr nur wenig Farbe verwendet, sonst habt ihr nach dem Waschen bunte Hände. 🙂

Magischer Extra-Tipp:

  • Ihr könnt das Öl auch weglassen und die Knete nur aus Stärke und Flüssigseife herstellen, durch das Öl bleibt sie länger geschmeidig.

Weitere lustige Badeideen:

Pin it:

Kinderleichte Anleitung für Knetseife

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Rezept verlinken wir auch beim Creadienstag, Dings vom Dienstag und Handmade on Tuesday.

*Affiliate-Link, der euch die Suche erleichtert

DIY Dienstag: Floß aus Stöcken mit Segel

Es ist schon lange her, dass wir die Flöße aus Korken für die Elfe bauten. Bei einem unserer Waldspaziergänge kam sie letztens auf die Idee, aus Ästen ein Segelboot zu basteln und hat fleißig Stöcke gesammelt. Hier könnt ihr nun das Ergebnis bewundern:

Selbst gemachtes Floß aus Stöcken

Für das Floß aus Stöcken benötigt ihr:

  • verschieden dicke Stöcke
  • Schnur
  • Plastikrest
  • Laubsäge, Schere, optional: Klebstoff

Und so geht’s:

Zuerst die dickeren Stöcke mit der Laubsäge auf die gewünschte Länge zu sägen, am gleichmäßigen wird es, wenn ihr nur einen langen Stock dazu verwendet. Für den Mast sucht ihr einen dünneren Stock aus und sägt ihn ebenfalls zu. Nun bindet ihr die einzelnen Stöcke für das Floß mit der Schnur zusammen. Ihr beginnt mit einem Stock und führt die Schnur oben und unten herum, so dass der Stock vollständig umschlossen ist und überkreuzt die Schnur, dann führt ihr das eine Ende oben über den 2. Stock und das andere Ende von unten um den 2. Stock und überkreuzt die Schnur am Ende wieder. Wenn ihr den letzten Stock zugefügt habt, führt ihr die Schnur auf die gleiche Weise nochmals zum Anfang zurück und verknotet sie. Dasselbe wiederholt ihr auf deranderen Seite des Floßes.

Nun schneidet ihr das Segel auf die gewünschte Größe zu und macht 2 Löcher hinein, durch die ihr den dünnen Mast führt. Dann steckt ihr diesen mittig in das Floß zwischen die Äste. Bei uns hält der Mast so, ihr könnt ihn aber auch festkleben. Schon kann das Boot in See stechen.

Magischer Extra-Tipp:

  • Wenn ihr auf (wasserfestes) Plastik verzichten möchtet, könnt ihr natürlich auch ein Stück Stoff als Segel verwenden.

Weitere DIYs rund um Boote und Autos:

Pin it: 

Upcycling: Floß aus Stöcken basteln

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Floß schwimmt beim Creadienstag vorbei, weiter zu Handmade on Tuesday bis zum Dings vom Dienstag.

DIY Osterkarte: Osterhase aus Handabdruck

In diesem Jahr dürfen die Kinder ihre lieben Großeltern ja leider nicht besuchen. Da freuen sich Oma und Opa sicherlich sehr über einen kleinen selbstgebastelten Ostergruß ihrer Enkel. Wir zeigen euch, wie ihr aus dem Handabdruck der Kinder ganz leicht eine Hasenkarte zu Ostern bastelt.

Osterkarte basteln

Für die selbstgebastelten Osterkarte benötigt ihr:

  • Tonkarton in Wunschfarben
  • Stifte, Schere und Kleber

Und so geht‘s:

Zuerst zeichnet ihr die Hand eures Kinder auf Tonkarton in der gewünschten Farbe ab. Dabei sollen die Kinder den Daumen und den Kleinen Finger so weit wie möglich abspreizen. Eure Kinder schneiden dann die Hand aus. Der Daumen bildet einen Arm, der Zeigefinder ein Ohr, der Mittelfinger wird weggeschnitten, um die Kopfform zu erreichen, der Ringfinger stellt dann wieder ein Ohr da und der Kleine Finger den anderen Arm. Daher werden die äußeren Finger dann in die Mitte geklappt.

Die Kinder malen nun ein Gesicht auf das Osterhäschen und schneiden aus rosa Tonkarton die Innenseiten der Ohren aus, die dann aufgeklebt werden. Nun schneiden sie aus Tonkarton ein Ei aus und schreiben entweder eine Botschaft darauf oder malen es bunt an. Zum Schluss das Ei und die Hasenarme festkleben.

Magischer Extra-Tipp:

  • Wer mehr Text auf die Karte schreiben möchte, als auf das Ei passt, klebt den Osterhasen einfach auf eine Doppelkarte.

Weitere Osterideen:

Pin it: 

Osterkarte mit Kindern basteln

 

Ratgeber Kinderbettkauf: Was gilt es zu beachten?

*Werbung*

Wenn man Kinder hat, ist man gefühlt nur am Einkaufen: Ständig wachsen sie aus ihren Kleidern, Schuhen, Spielsachen und auch Betten und Möbeln heraus… Gerade Kinderbetten sind dabei ein große Anschaffung, bei der es einiges zu beachten gibt. Daher habe ich die Experten von Pharao24 gefragt, auf was man beim Kauf eines Kinderbettes besonders schauen muss, damit man möglichst lange etwas vom neuen Bett hat.

Was muss ich bie der Anschaffung eines Knderbetts beachten?

1. Der richtige Zeitpunkt

Gerade in den ersten Monaten wechseln die Kinder ihr Bettchen relativ schnell: zuerst haben sie eine Wiege oder ein Bestellbett am Elternbett, dann ein Gitterbett und als nächstes das erste Kinderbett. Ob sie ihr Kind lieber direkt am Bett haben, um es ohne aufzustehen Stillen oder Füttern zu können, oder ob sie es lieber in einem eigenen Zimmer zur Ruhe legen, ist dabei natürlich die Entscheidung der Eltern.

Wichtig ist, dass das Bett immer altersentsprechend ist, d.h. nicht zu klein und nicht zu groß, so dass sich die Kinder darin wohlfühlen. Anmerkung: Wie wir aus einem Gitterbett ein geeignetes Beistellbett gemacht haben, lest ihr im Artikel „Selbst gemachtes Beistellbett für guten Babyschlaf“. Noch wichtiger ist der richtige Zeitpunkt für die Sicherheit: sobald die Gefahr besteht, dass das Kind über die Gitterstäbe klettert, muss das Gitterbett aufgemacht oder in ein Kinderbett getauscht werden. Für den Anfang kann ein kleines Stützbrett unter die Matratze geschoben oder am Bettrahmen befestigt werden, das das Kind vor dem Herausfallen schützt. Alternativ kann eine Matratze vor das Bett gelegt werden, um einen möglichen Sturz abzufangen.

Viele kleine Kinder möchten gerne ein Hochbett mit Leiter und Rutsche. In solch einem Bett sollten Kinder jedoch nicht vor der Einschulung schlafen.

2. Sicherheit

Neben der physischen Sicherheit, die unter Punkt 1 bereits angesprochen wurde, kommt es natürlich auch auf das Material, die Verarbeitung und die Schadstoffarmut an. Massivholzbetten geben i.d.R. weniger Schadstoffe in die Raumluft ab als Betten aus Pressspan.

Auch bei der Lackierung des Bettes ist auf die Verwendung eines lösungsmittelfreien, speichelfesten, schadstoffarmen und natürlich ungiftigen Lacks zu achten.

Natürlich sollte das Bett sauber verarbeitet sein und keine spitzen Kanten oder hervorstehende Schrauben haben. Güte-Siegel wie der Blaue Engel oder das Goldene M bestätigen die Qualität.

3. Liegekomfort

Es kommt aber nicht nur auf den Bettrahmen an, sondern noch viel mehr auf den Bettrost und die Matratze. Ein Lattenrost ist u.a. wegen der Belüftung der Matratze einer Holzplattform vorzuziehen. Die Matratze selbst sollte aus hygienischen Gründen auf jeden Fall einen abnehm- und waschbaren Bezug haben. Spezielle Kindermatratzen haben oft eine weichere Seite für kleinere Kinder und eine festere Seite für mehr Stabilität im Jugendalter und können so länger genutzt werden. Selbstredend sollte auch bei der Matratze auf Schadstoffarmut geachtet werden.

4. Persönliche Präferenzen

Natürlich sollen auch die Kinder selbst in die Entscheidung mit einbezogen werden. Hier ist allerdings darauf zu achten, dass sich der Geschmack in jungem Alter oft noch schnell ändert. Aus diesem Grund gibt es Betten, die sich zum Hochbett oder Sofabett umbauen lassen. Pharao24 hat eine große Auswahl und sicherlich für jeden das richtige Kinderbett im Angebot.

Der verfügbare Platz im Kinderzimmer muss in die Kaufüberlegung auf jeden Fall auch mit einfließen. Gerade Betten mit Rutsche benötigen viel Raum. Und nicht zuletzt ist sicherlich auf das Preis-Leistungsverhältnis zu achten.

Pin it: 

Tipps zum Kauf eines Kinderbetts

 

Gesunder Snack: Gemüse-Clown

Nachdem die Gemüse-Eule so gut ankam, haben sich die Kinder aus der Klasse der Elfe wieder einen bunten Gemüseteller für ihre Karnevalsparty gewünscht. Passend zu Fasching gab es in diesem Jahr dann einen Clown:

Clown aus Gemüse für Kinder zu Fasching und Karneval

Für den Clown aus Rohkost benötigt ihr

  • Gurken
  • gelbe und rote Paprika
  • Karotten
  • Radieschen
  • Cocktailtomaten
  • 1 große Tomate
  • Sauerrahm
  • 2 große Oliven
  • Salz, edelsüßes Paprikapulver, italienische Kräuter (oder Gewürze nach Geschmack)
  • optional: Geschenkpapier, großes Pompom-Bällchen, Tacker

Und so geht’s:

Den Sauerrahm würzen und in die Schälchen füllen. Dann das Gemüse waschen und schneiden und wie auf dem Bild auf einem großen runden Teller oder Tablett anrichten. Wer möchte kann Geschenkpapier zu Ziehharmonika falten und in der Mitte zusammentackern, so dass eine Fliege entsteht, und noch ein Kegelhütchen mit Pompom-Bommel basteln.

Magischer Extra-Tipp: 

  • Natürlich könnt ihr das Gemüse nach Geschmack variieren und z.B. statt der scharfen Radieschen Blumenkohl oder Mozzarellabällchen verwenden, oder statt der Paprika-Haare Locken aus Karotten kreieren, in dem ihr feine Streifen mit dem Sparschäler abzieht.

Weitere hübsche Ideen mit Obst und Gemüse:

Pin it: 

Der Clown feiert Karneval heute beim Creadienstag, dann weiter bei Dings vom Dienstag  und schließlich beiHandmade on Tuesday. 

DIY Pimp my Jeans

Ich muss sagen, bisher blieben wir eigentlich zumeist von Löchern in den Hosen verschont. Entgegen dem, was ich von anderen Müttern höre, ging die Elfe recht pfleglich mit ihren Jeans und Leggings um – oder sie hatte eine ausgefeilte Falltechnik, die uns vor Rissen und kaputten Knien verschonte. Nun hat es innerhalb kurzer Zeit zwei ihrer Jeans doch erwischt und da ich nicht gleich neue kaufen wollte, habe ich sie ganz klassisch mit Aufnähern geflickt. Aber cool sollten die Hosen dabei natürlich auch aussehen. Und ich kann stolz berichten, dass mir das scheinbar gut gelungen ist, da die Freundinnen der Elfe ganz begeistert waren und sie gefragt haben, wo sie die Hose denn gekauft habe.

Kinderjeans mit Aufnähern cool machen

Für die cool geflickten Hosen benötigt ihr:

  • kaputte Hose
  • Wende-Pailletten-Applikation zum Aufnähen oder Aufbügeln in ca. 8 – 10 cm Größe ( bzw. je nach Loch), z.B. Kussmünder und Sterne*, ein Einhorn* oder ein Smiley*
  • weitere passende Aufnäher

Und so geht’s

Das ist nun wirklich kein Geheimnis: Einfach aufbügeln oder aufnähen, wie von Hersteller empfohlen. Damit die Hose „nice“ aussieht, mehrere Applikationen benutzen und auf ein Arrangement achten, das nicht nach „geflickt“ aussieht.

Kinderjeans mit Aufbüglern flicken

Magischer Extra-Tipp: 

  • Für weitere Kleiderpannen: Wir habe bereits einmal ein Shirt mit Flecken gepimpt, in dem wir selbst Blumen direkt auf den Fleck gefilzt haben.

Pin it: 

| 

*Affiliate-Link, der euch die Suche erleichtert

Gesunder Snack: Gemüse-Eule

Die Elfe hatte kürzlich in ihrer Klasse ein gesundes Herbstfrühstück. Da es bei gesunden Snacks noch mehr darauf ankommt, dass das Essen ansprechend angerichtet ist, haben wir eine Gemüse-Eule beigesteuert. Und – was soll ich sagen – diese war ein voller Erfolg und wurde bis auf die letzte Selleriestange verputzt. 🙂

Gesunde Snacks für Kinder aus Gemüse

Für die Gemüse-Eule benötigt ihr:

  • rote und gelbe Paprika
  • Cherry-Tomaten
  • Gurken
  • Karotten
  • Stangensellerie
  • Zucchini
  • Oliven mit Mandelkern

Und so geht’s:

Das Gemüse in kleine Stücke schneiden und entsprechend dem Bild legen. Die Augen bestehen aus großen Zucchinischeiben, die Pupillen aus je einer halben Olive mit Mandelkern und die Beine und Füße aus Stangensellerie. Natürlich könnt ihr die Gemüsesorten auch variieren.

Magischer Extra-Tipp: 

  • Falls ihr zu den Gemüsesticks einen Dipp reichen möchtet, könnt ihr statt der Zucchini-Augen auch zwei Dippschälchen als Augen anrichten.

Weitere gesunde Snacks aus Obst und Gemüse:

Pin it: 

Gemüse für Kinder anrichten

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Eule flattert auch zu Dings vom Dienstag und Handmade on Tuesday.

 

Spinnen aus Klorollen

Spinnen gehören einfach zu Halloween. Selbst die Kleinsten können bei diesen Spinnen aus Klorollen schon mitbasteln – eigentlich sind sie auch eher süß als gruselig, oder?

Basteln mit Klorollen

Für die DIY Halloween-Spinnen benötigt ihr:

  • leere Klorolle
  • schwarzer Tonkarton
  • weißes Papier für die Augen oder alternativ Wackelaugen*

Und so geht’s_

  1. Die Klorolle rund herum mit schwarzem Tonkaron bekleben.
  2. Dann die Klorolle in vier gleich große Stücke schneiden. Am besten geht das mit einem Messer.
  3. Anschließen für jede Spinne acht 10 cm lange und 1 cm breite Streifen von dem Tonkarton abschneiden.
  4. Diese innen an die Klorolle geklebt (ca. 1 cm), dann nach ca. 4 cm nach unten knicken, so dass die Beine den „Boden“ berühren.
  5. Zum Schluss die Augen auf ein Blatt malen, ausschneiden und aufkleben. Fertig!

Magischer Extra-Tipp:

  • Die Spinnen können einfach an Fäden von der Decke gehängt oder in einem Spinnennetz aus weißer Wolle bzw. einem gekauften Halloween-Spinnennetz drapiert werden.

Noch mehr Bastelideen zu Halloween – aber auch Deko, Snacks und Spiele, findet ihr bei diesen 21 Halloween-Ideen oder diesen 7 Ideen zur Spooky Week.

Weitere Bastelideen mit Klorollen:

Pin it:

Spinnen basteln für Halloween

 

 

 

 

 

 

 

 

*Affiliate-Link, der euch die Suche erleichtert

 

7 Tipps, wie man den Herbst mit Kindern richtig genießt

*Werbung*

Im Spätsommer und Herbst heißt es für uns nochmals, so viel wie möglich raus in die Natur und die letzten warmen Sonnenstrahlen genießen! Aber auch so richtiges Herbstwetter hat was für sich. Hier findet ihr 7 Ideen, wie ihr das Beste aus dieser Jahreszeit macht.

1. Mit offenen Augen durch die Natur gehen

Denn es gibt für die Kinder überall etwas zu entdecken und zu erforschen: Sei es Springkraut, dass nach oben schnäppert, wenn man es berührt, Esskastanien oder Bucheckern, die man essen kann, oder kleine Insekten, die man vorsichtig fängt, in der Becherlupe beobachtet und danach wieder frei lässt.

Springkraut, Esskastanien... es gibt für Kinder viel zu entdecken im Wald.

2. Etwas bauen aus dem, was man im Wald findet

Der Wald ist ein reiner Abenteuerspielplatz – er bietet für jeden etwas:

  • Die einen Kinder legen gerne Mandalas aus bunten Blättern, Stöcken oder Steinen.
  • Die anderen Zwerge bauen gerne Tipis oder Hindernisse aus langen Ästen.
  • Die nächsten Kinder gestalten Höhlen in hohlen Baumstämmen oder im Gebüsch.
  • Wieder andere haben Spaß dran, den Bach zu stauen.
  • Und die meisten Kinder machen gerne alles nacheinander. 😉

Kinder im Herbst draußen beschäftigen

3. Drachen – nicht nur – steigen lassen

Den Herbst verbinde ich immer mit Drachen-steigen-lassen auf dem Feld. Zum besonderen Erlebnis wird dies, wenn die Kinder nicht einfach nur einen gekauften Drachen von der Stange bekommen, sondern sie einen Drachen-Rohling selbst gestalten bzw. bemalen dürfen. Welcher fliegt am besten?

Mit Kindern mit Naturmaterialien im Herbst basteln

4. Basteln mit Naturmaterialien im Herbst

Viele Kinder sammeln für ihr Leben gerne. Noch schöner ist es, wenn sie aus den in der Natur gesammelten Schätzen dann auch noch hübsche Dekoration oder gar Spielzeug basteln dürfen, wie z.B.

5. Spaziergang bei richtigem Herbstwetter

Das Besondere an Deutschland sind die Jahreszeiten. (Die lernt man dann erst richtig zu schätzen, wenn man 5 Jahre in der Wüste gelebt hat.) Gerade für Kinder stecken sie voll einzigartiger Sinneserfahrungen. Bei Sonnenschein kann jeder einen Spaziergang machen, viel interessanter wird es noch, wenn dabei ein richtiger Wind weht oder man – mit der richtigen Regenkleidung von baby-walz – in Pfützen springen darf! (Es versteht sich von selbst, dass man nur bei sicheren Wetterbedingungen raus geht und nicht z.B. bei Gewitter oder bei Orkan in den Wald.)

Mit Kindern im Herbst kochen

6. Den Herbst schmecken

Im Herbst gibt es Obst und Gemüse in Hülle und Fülle. Wenn man keines im eigenen Garten hat, bekommt man es frisch am Stand direkt am Feld, auf dem Markt oder vom Bauern. Vielleicht darf das Kind sogar direkt am Stand probieren? Kinder haben Spaß daran, beim Verarbeiten der Früchte oder des Gemüses zu helfen und probieren so auch eher mal etwas bisher Unbekanntes. Einfache Herbstrezepte sind z.B.

7. Einfach mal die Kinder machen lassen

Wir Eltern gehen meist mit einem festen Ziel in den Wald: sei es ein Grillplatz, den wir erreichen wollen, oder etwas Bestimmtes, das wir den Kindern zeigen oder beibringen möchten. Wie wäre es, einfach mal die Kinder vorausgehen und das Tempo bestimmen zu lassen? Auch wenn man dann oft nicht weit kommt, da das Gebüsch eine tolle Höhle bildet oder es so viel Spaß macht im Bach zu stochern, wird es sicherlich ein sehr kreativer und entspannter Nachmittag.

Magischer Extra-Tipp: 

Was macht ihr mit euren Kindern am liebsten im Herbst? Wir freuen uns über eure Tipps und Anregungen unten als Kommentar.

Pin it: 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Beitrag enthält Werbelinks.