DIY Dienstag: Spielen mit Alltagsgegenständen III

Heute möchte ich euch noch zeigen, mit was die Elfe während unseres Camping-Trips neben den mitgenommenen Spielsachen noch so gespielt hat. Wenn man nicht so viele Spielsachen dabei hat, wird man kreativ.

Die besten Sandelsachen

Sandeln mit Milchpulver-Löffel und leeren Verpackungen Bei weitem die beliebtesten Sandelsachen bei der Elfe und allen ihren Freunden, die uns besucht haben, sind nicht die gekauften. Nein, leere Gewürzstreuer machen regelmäßig das Rennen. Hier wurden diese durch einen Zahnstocherstreuer ersetzt. Gefolgt werden sie von Milchpulverlöffeln. Ein weiterer Pluspunkt: Ich habe diese Dinge schon oft auf dem Spielplatz verschenkt, wenn ein Kind noch weitersandeln wollte und wir gegeangen sind. So macht man Kinder glücklich.

 Seilbahn

Seilbahn aus Schnur und WäscheklammernDer Elfenpapa und die Elfe haben eine Wäscheleine als Seilbahn schräg durch unseren Camper gespannt und daran Wäscheklammern als Gondeln runterrutschen lassen. (Ließ sich nur nicht so gut fotografieren.)

Mit Wäscheklammern lassen sich zudem gut Figuren bauen, wenn die Kinder alt genug sind, dass sie sich nicht mehr die Finger einklemmen. Außerdem ist es ein Spaß, sie an der Kleidung am Rücken von kleinen Kinder zu befestigen und sie diese „suchen“ zu lassen.

Greifspiel

Geifspiel für KleinkinderMit einer Spaghettizange kann  man verschieden großen Schnipsel oder Kugeln aus Alufolie in einen oder mehrere Behälter sortieren – hier kam die Elfe ganz alleine drauf, als wir mal gegrillt haben. Für Größere: Die Bällchen können dann auch zu zweit gegeneinander geschnippt oder gerollt werden: Ein großer Ball liegt in der Mitte und muss von 2 Gegnern mit je einem kleineren Ball über die Tischkante auf der Seite des anderen geschnippt werden.

Weitere Spielideen mit Alltagsgegenständen findet ihr hier:

Viele weitere Upcycling-Ideen gibt es hier. Weitere Spielideen bei der „Spiel mit“-Aktion.

Related posts:

7 Gedanken zu “DIY Dienstag: Spielen mit Alltagsgegenständen III

  1. Liebe Karin, wieder einmal ganz tolle Ideen, den Streuer mag ich besonders. Schade, hier spielt keiner mehr im Sand, den man damit jetzt beglücken könnte. Sei herzlich gegrüßt von Nina

  2. das mit den Sandspielsachen kenn ich ,ich „durfte“ schon des öfteren meine backformen oder schüsseln aus dem sandkasten rausfischen wenn mein sohn die mal wieder gemobst hatte.bei meiner jüngsten sind momentan meine töpfe voll der renner da sitzt die kleine dann mit kochlöffel bewaffbet in der küche auf dem boden,spielt kochen oder macht musik damit

  3. Liebe Karin,

    wie schön, dass du uns an euren Ideen teilhaben lässt :-). Bei der Idee mit der Seilbahn aus Schnur und Wäscheklammern kribbelt es gleich in meinen Fingern. Das würde ich zu gerne ausprobieren. Nur schade, dass mein Windelpirat fast noch ein bisschen zu klein ist, um als Alibi für Mamas Experimente herzuhalten :-D!!!

    LG, Nadine

  4. Pingback: DIY Dienstag: Spielen mit Alltagsgegenständen IIII | Mamagie

  5. Pingback: Spielen mit Alltagsgegenständen V | Mamagie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


6 + 4 =