Regenbogen-Party: Ketten und Indianerschmuck

Damit die Gäste auch etwas schönes Selbstgebasteltes von der Regenbogen-Party als Erinnerung mit nach Hause nehmen konnten, haben wir mit den Kindern Ketten, Armbänder und Indianerschmuck aus gefärbten Nudeln gebastelt. Ich hatte befürchtet, dass dies eher was für die Mädchen sein würde, aber wie sich herausstellte war ein Junge der fleißigste Bastler. Als die anderen schon wieder am Spielen waren, hat er mit einer Seelenruhe das xte Indianerarmband gemacht. Das war echt schön anzuschauen.

Armbänder und Indianerschmuck aus NudelnFür den (Indianer-)Schmuck aus Nudeln benötigt ihr:

Und so geht’s:

Ich habe die Nudeln nach dieser Anleitung gefärbt und auf die noch feuchten Nudeln Glitzer gestreut, der an mit der Farbe angetrocknet ist. Die Kinder durften die trockenen Nudeln dann zusammen mit den Federn, die festgeknotet wurden, auffädeln. Kleine Kinder tun sich mit den Auffädeln leichter, wenn sie die Nudeln auf Pfeiffenputzer auffädeln, die stabiler sind.

Magischer Extra-Tipp:

  • Bei einer Prinzessinen-Party könnt ihr die Nudeln auch als Edelsteine auf vorher ausgeschnittene Papp-Diademe und -Kronen aufkleben lassen.

Alle Spiel- und Bastelangebote sowie Speisen findet ihr in der Übersicht der Regenbogen-Party.

Den Schmuck verlinken wir auch beim Creadienstag und bei Meertje.

3 Gedanken zu “Regenbogen-Party: Ketten und Indianerschmuck

  1. Pingback: DIY Traumfänger | Mamagie

  2. Pingback: DIY Deutschland-Armbänder |

  3. Pingback: Ideen für den Adventskalender (Kindergartenkinder) |

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Leider hatten wir in letzter Zeit einen Spam-Angriff, daher müsst ihr jetzt rechnen - aber: Ihr schafft das schon! ;-) *