DIY herbstliches Windlicht

Die Elfe wollte gerne herbstlich dekorieren. Die Aktion startete erst mal mit einem langen Spaziergang, denn um diese Jahreszeit findet man in der Natur so viel, mit dem man günstig Herbstdekoration selbst herstellen kann. Diese Kastanienketten kennt ihr ja z.B. bereits. Meistens ist die selbstgemachte Dekoration dann auch viel schöner als die gekaufte und birgt schöne Erinnerungen an die gemeinsamen Bastelstunden.

Selbstgemachtes Windlicht mit getrockneten Blättern

Für die herbstlichen Windlichter nötigt ihr:

  • schöne, bunte Herbstblätter
  • Transparentpapier
  • altes Einmachglas (wir benutzten das Unterteil eines undichten Milchkännchens)
  • Tapetenkleister
  • dickes Buch und Löschpapier oder Pflanzenpresse*
  • Teelicht oder LED-Kerze

Und so geht’s:

Die Blätter einzeln zwischen zwei Blätter Löschpapier in ein dickes Buch legen und dieses möglichst noch zusätzlich von oben beschweren. Wir benutzen eine günstige Pflanzenpresse. Je nach Dicke und Methode dauert es 1 – 2 Wochen, bis die Blätter vollständig getrocknet sind.

Dann das Einmachglas mit Tapetenkleister einschmieren und ein oder mehrere Blätter darauf platzieren. Anschließend das Transparentpapier zuschneiden und über das ganze Glas und die aufgebrachten Blätter eine Schicht kleben. Trocknen lassen und ein Teelicht hineinstellen. Noch eine Tasse Tee dazu machen und die schöne Herbststimmung genießen!

Magischer Extra-Tipp: 

  • Natürlich könnt ihr statt Blättern auch Blüten trocknen und daraus Windlichter herstellen. Diese sind dann z.B. eine romantische Dekoration für eine Sommerhochzeit oder ein Mittsommerfest.

Weitere Basteleien für den Herbst:

Pin it:

Selbstgemachtes Windlicht mit Blättern

Habt ihr schon Dekoration für den Herbst gebastelt? Wir freuen uns über euren Kommentar.

Weitere kreative Ideen findet ihr beim Creadienstag, HandmadeonTuesday, Naturkinder und den Dienstagsdingen.

*Affiliate-Link, der euch die Suche erleichtert

DIY Dienstag: Kastanienflieger

Die Elfe ist gerade wieder im Kastanienfieber: Jeden Tag nach der Schule wird eifrig gesammelt. Und mit ihren Freundinnen haben wir auch schon fleißig Kastanienmännchen und Kastanientiere gebastelt. Aber die sind immer nur zum Anschauen und eigentlich zu fragil, um damit zu spielen. Ganz anders diese Kastanienflieger. Es sieht wirklich schön aus, wenn man diese draußen durch die Luft wirft.

Kastanienflieger basteln

Für die Kastanienflieger benötigt ihr:

Und so geht’s:

In die frisch gesammelten Kastanien mit dem (Kastanien-)bohrer ein kleines Loch bohren. Dann das Krepp-Papier in dünne Streifen scheiden und mit dem Bohrer in das Loch drücken, Das hält gut. Schon sind die Kastanienflieger fertig und können in hohem Bogen in die Luft geworfen werden.

Magischer Extra-Tipp: 

  • Alternativ könnt ihr auch dünne Streifen Stoffreste verwenden.

Weitere Ideen mit Kastanien:

Weitere selbstgemachte „Wurfgeschosse“:

Pin it: 

Kastanienflieger mit Kindern aus Kastanien basteln

Viele weitere kreative Ideen findet ihr auch beim Creadienstag, HandmadeonTuesday und den Dienstagsdingen.

*Amazon-Affiliate-Link, der euch das Finden des Bohrers erleichtert. 😉  

Kleine Upcycling-Käfer

Heute wird wieder „geupcycelt“: Die Elfe hat aus Plastikverschlüssen von Flaschen kleine Käfer für die Oma gebastelt – gedacht als Deko für die Blumen oder den Garten. (Ein paar davon durften aber natürlich nicht unser Anwesen verlassen. 🙂 )

Upcycling Käfer aus FlaschenverschlüssenFür die kleinen Käfer benötigt ihr:

  • Flaschendeckel
  • stabile, durchsichtige Plastikfolie (wir haben Plastikdeckel von Joghurtbechern genommen)
  • Wackelaugen
  • wasserfeste Stifte, Schere, Heißklebepistole oder Leim

Und so geht’s:

Die Elfe hat die Pastikdeckel erst angemalt. Anschließend haben wir die Flügel freihand ausgeschnitten und – wie auch die Wackelaugen – mit der Heißklebepistole auf die gewaschenen Flaschendeckeln geklebt.

Weitere Bastelideen mit Flaschendeckeln oder Plastikflaschen:

Die kleinen Käfer fliegen gleich mal rüber zum Creadienstag, zu Dienstagsdinge, Pamelopee, der Upcycling Linkparty, HappyRecycling und Homemade on Tuesday.

Einfache Vögel basteln

Überall sitzen die Vögel in ihren Nestern. Bis die ersten Kücken schlüpfen, bastelt die Elfe sich die kleinen Vögelchen einfach selbst. Sind sie nicht süß geworden? Ich mag die langen Wimpern. 😉

Einfache Bastelei für Frühling und SommerFür die selbstgebastelten Vögel benötigt ihr:

  • buntes Tonpapier
  • Zirkel, Glas als Schablone oder Kreisschneider
  • Farbstifte
  • optional: Krepp-Papier
  • optional: Faden oder Schaschlik-Spieß

Und so geht´s: Einen Kreis aus dem Tonpapier ausschneiden (wir wählten einen Durchmesser von 12 cm) und auf die Hälfte falten. Dann Streifen (bei uns 6 cm lang) für die „Schwanzfedern“ und eine Raute für den Schnabel ausschneiden. Die Raute auf die Hälfte Falten und alles festkleben. Aus Krepp-Papier zwei Flügel ausreißen und ebenfalls festkleben. Nun noch die Augen aufmalen und am Faden aufhängen – fertig!

Magischer Extra-Tipp:

  • Wenn ihr statt der Schnur einen Schaschlik-Spieß von innen mit Klebestreifen befestigt, eignen sich die Vögel auch gut als selbstgemachter Blumenstecker für Planzen zum Verschenken.

Weitere selbstgemachte Blumenstecker:

Die kleinen Vögelchen fliegen gleich rüber zum Creadienstag.

Der Artikel enthält einen Affiliate-Link.

Kleine Freunde

Bei diesem Schietwetter beschäftigt man die lieben Kleinen am besten drinnen. Bei einem Einzelkind kann da leicht mal der Wunsch nach einem kleinen Freund aufkommen – und falls dieser gerade nicht „verfügbar“ ist, bastelt man ihn mit den Kindern einfach selbst.

Männchen aus Klorolle bastelnFür einen kleinen Freund benötigt ihr:

  • Klorolle
  • buntes Papier
  • Pfeifenputzer
  • 5 Holzperlen
  • 2 Wackelaugen
  • Stift, Schere, Kleber

Und so geht’s:

Entweder gemustertes Papier verwenden oder das Papier erst auf die richtige Größe zuschneiden und dann anmalen lassen. Dann um die Klorolle kleben. Den Pfeifenputzer in 4 Stücke á 5 cm schneiden. An den Seiten mit der Schere Löcher in die Klorolle stechen, auf eine Seite der Pfeifenputzer jeweils eine Perle auffädeln und die Pfeifenputzer dann durch die Löcher stecken. Innen jeweils einen kleinen „Knubbel“ drehen, so dass sie Stücke nicht mehr herausrutschen. Anschließend die Kinder die Wackelaugen und eine Perle als Nase aufkleben und einen Mund malen lassen. Schon wurde ein kleiner Freund geboren!

Magischer Extra-Tipp:

  • Besonders schön ist es, wenn die Kinder noch einen Zwilling basteln, den sie dann ihrem besten Freund oder ihrer besten Freundin schenken, falls diese mal einsam sind – oder jemand anderem als Glücksbringer z.B. für eine Prüfung.

Weitere Bastelideen mit Klorollen:

Und weil ich die kleinen Freunde auch ins Herz geschlossen habe, verlinke ich sie bei „Mittwochs mag ich…“ bei Frollein Pfau.

DIY Dienstag: Schneemann-Legespiel

Wenn der Schnee einfach nicht kommen will, muss man kreativ werden. Denn ohne Schneemann ist es einfach kein richtiger Winter. Aber er muss ja nicht uuuunbedingt aus echtem Schnee sein, oder? 😉

Verschiedene Schneemänner legen mit Wattepads, Knöpfen und mehr

Für das Schneemann-Legespiel benötigt ihr:

  • Wattepads
  • kleine Ästchen
  • Perlen, Knöpfe, Wackelaugen o.ä.
  • Filz-, Tonkarton- und Geschenkbandreste
  • optional: Muffin-Backform/leere Keksschachtel, buntes Papier

Und so geht´s:

Aus den Filz- oder Tonkartonresten verschiedene Hüte, Schals und Nasen ausschneiden. Dann einfach alle Materialien bereitstellen – am übersichtlichsten ist es in einer Muffinform oder alten Keksschachtel -, dann können die Kinder ihrer Phanstasie freien Lauf lassen. So erwecken sie immer neue Schneemänner zum Leben.

Magischer Extra-Tipp:

  • Wenn die Kinder die Schneemänner auf Karten kleben und evtl. noch etwas Kunstschnee befestigen, entsteht schöne, individuelle Weihnachtspost.
  • Alternativ kann man auch Wattebäusche verwenden, wie bei diesem Schneemann.

Und damit es den Kleinen bis Heiligabend nicht langweilig wird, findet ihr weitere Beschäftigsungsmöglichkeiten bei diesen über 50 Ideen für selbstgemachtes Spielzeug oder diesen 20 Spielideen.

Die Schneemänner wackeln auch beim Creadienstag vorbei.

DIY Dienstag: flexible Schlange

Beim Basteln der heutigen Spielidee können die Kinder kräftig mithelfen. Denn es ist etwas ganz anderes, mit einem Spielzeug zu spielen, das man selbst gebaut hat, als mit gekauften Sachen.

Flexible Schlange aus FlaschenverschlüssenFür die flexible Schlange benötigt ihr:

  • Flaschenverschlüsse aus Plastik
  • Ü-Ei-Hülle
  • Blumendraht
  • rotes Geschenkband
  • optional: Wackelaugen
  • Werkzeug: Bohrmaschine oder spitze Schere; Nadel und roter Faden

Und so geht´s:

Die gelbe Hülle von einem Kinderüberraschungsei in 2 Teile schneiden. In die gewaschenen Flaschendeckel und die Ü-Ei-Hüllen mit der spitzen Schere oder der Bohrmaschine in der Mitte je ein kleines Loch machen. Nun können die Kinder zuerst das kleinere Ü-Ei-Stück nit der Rundung nach außen und dann die Deckel mit der Öffnung nach hinten auf den Blumendraht fädeln. Das Endes des Drahtes hinten zu einem Kreis wickeln, damit nichts herausfällt. Als Abschluss vorne die andere Ü-Ei-Hälfte wieder mit der Rundung nach außen auffädeln. Den Draht zu einem kleinen Kreis wickeln und  ein Stück rotes Geschenkband wickeln, das zu einer gespaltenen Schlangenzunge geschnitten wurde, daran festnähen. Nun nur noch die Wackelaugen aufkleben oder ein Schlangengesicht aufmalen. SSSchon gehen die Abenteuer mit der Sssschlange lossss!

Magischer Extra-Tipp:

  • Wenn man eine Klapperschlange basteln möchte, die Geräusche macht, verwendet man Kronkorken. Für kleine Kinder sind wegen der weniger scharfen Kanten aber die Platikdeckel besser.

Die Idee habe ich hier gesehen.

Eine andere Schlange haben wir schon früher mal gebastelt. Und mit Kinder-überraschungseiern könnt ihr z.B. auch ein Hörmemory basteln.

Die Schlange kriecht rüber zum Creadienstag.

Schmetterlingsparty: viele, viele bunte Schmetterlinge

Diese hübschen Schmetterlinge eignen sich besonders gut als Bastelei beim Kindergeburtstag, weil auch kleine Geschwisterkinder schon mitmachen können und auch großen Geschwister noch Spaß daran haben. Ein einzelner Schmetterling benötigt nicht viel Bastelzeit. Und wenn die Kinder – wie die Elfe und die Nachbarsjungs – kein Ende mehr finden, sind die Materialen kostengünstig. 😉

Die Eltern und/oder Großeltern freuen sich dann über die schöne Sommerdekoration.

Schmetterlinge aus Filtertüten basteln

Für die Schmetterlinge aus Filtertüten benötigt ihr:

  • weiße Kaffeefilter
  • Pfeifenputzer
  • Filzstifte
  • Pumpspray-Flasche mit Wasser
  • Schere
Und so geht’s:

 

Den Kaffeefilter an der rechten und linken Seite aufschneiden, so dass der Kaffeefilter nur noch an der mittleren Naht verbunden ist. Man kann entweder für die einfache Version rechts und links nur einen geraden Schnitt machen oder man schneidet aus dem noch zusammengeklappten Kaffeefilter die Form eines Flügels aus und klappt den Schmetterling dann auf.

 

Die Kinder dürfen den Schmetterling nun bunt anmalen, je mehr Farbe verwendet wird, desto besser wird i.d.R. das Ergebnis. Anschließend dürfen die Kinder den Schmetterling mit Wasser besprühen, so dass die Farbe verläuft. Nun den Schmetterling trocknen lassen. Zum Schluss wird ein Pfeifenputzer als Körper mittig um den Kaffeefilter gelegt, oben einmal umeinander gewickelt und die Fühler geformt. Schon ist die schöne Sommer deko fertig!

 

Magische Extra-Tipps:

 

  • Alternativ kann man die Filtertüten auch mit Wasserfarben anmalen, aber mit Filzstiften und der Sprühflasche macht es den Kindern mehr Spaß und die Farben werden meist auch strahlender.
  • Gerade bei hübscher Partykleidung vorsichtshalber lieber Malerkittel drüberziehen!
Alle Bastel- und Spielideen zur Schmetterlingsparty sowie die angebotenen Leckereien findet ihr in der Übersicht zur Schmetterlingsparty.

 

Die Schmetterlinge fliegen gleich rüber zum Creadienstag.

DIY Dienstag: Treffspiel

Die heutige Bastelidee ist heißer Anwärter auf die kürzeste Bastelei auf Mamagie. Die kleinen Schießrohre für das Treffspiel herzustellen dauert nämlich nicht mal eine Minute, dafür bieten sie ellenlangen Spielspaß.

Schießröhren aus Klorollen

Für die Schießrohre benötigt ihr:

  • leere Klorollen
  • Luftballone
  • Masking Tape
  • optional: Bastelfarbe
  • kleine Kügelchen aus zerknülltem (Zeitungs-)papier oder Alufolie

Und so geht’s:

Die Klorolle auf Wunsch anmalen. Dann den geraden „Zipfel“ des Luftballons abschneiden und den Rest über eine der offenen Seiten der Klorolle ziehen und fest spannen. Mit Masking Tape befestigen. Fertig!

Zum Spielen dann eine Plastikschüssel aufstellen, in die man die Papierkügelchen mit Hilfe der Schießrohre befördern muss. Dazu ein Kügelchen in die Rolle legen, den Luftballon spannen, in dem man an dem kleinen Knubbel zieht, der das obere Ende des Ballons darstellt. Dann den Knubbel loslassen, so dass dieser auf des Kügelchen fetzt und ihm Schwung gibt. Je kleiner die Schüssel, desto schwieriger das Spiel.

Magischer Extra-Tipp:

  • Wenn man die Sauerei nicht scheut, kann man auch eine Zielscheibe auf ein großes Stück Papier oder einen Karton malen, die Kügelchen in Farbe tauchen und dann schauen, wer am weitesten in die Mitte trifft.

Weitere Bastelideen, die bei Jungs besonders gut ankommen:

Weitere Bastelideen mit Klorollen:

Die Idee verlinke ich auch bei Made4Boys, Kiddikram und dem Upcycling Dienstag.

Erdbeer-Zettelsammler

Erdbeeren verbessern die Merkfähigkeit – zumindest unsere: Denn diese kleine Erdbeerklammer der Elfe ist so ein Hingucker, dass man das auf dem Zettel notierte bestimmt nicht vergisst.

Mit Kindern Erdbeeren basteln

Für die Erdbeer-Zettelsammler benötigt ihr:

  • halbe Walnussschale
  • Holzwäscheklammer
  • Filz
  • rote und gelbe Acrylfarbe
  • Zahnstocher
  • Heißklebepistole oder Bastelkleber
  • optional: Magnetband
Und so geht´s:
Die halbe Nussschale rot anmalen und trocknen lassen. In der Zwischenzeit, das Erdbeerhütchen, also die grünen Blätter oben, auf Filz aufzeichnen und ausschneiden. Dann auf die rote Nussschale mit dem Zahnstocher gelbe Punkte auftupfen. Sobald diese getrocknet sind, das Erdbeerhütchen aus Filz aufkleben und die Nussschale auf die Wäscheklammer kleben. Falls ihr den Zettelsammler am Kühlschrank befestigen möchtet, klebt ihr nun noch Magnetband auf die Unterseite der Wäscheklammer.
Magischer Extra-Tipp:
  • Wenn ihr eine ganze Walnuss bemalt, von unten ein Loch hineinbohrt und diese auf ein Schaschlikspießchen steckt, habt ihr eine tolle Deko für eine Erdbeerpflanze im Topf. (Alternativ zwei halbe Nussschalen mit einem Schaschlikspieß in der Mitte zusammenkleben.)
Weitere nützliche Dinge für Büro uns Haushalt:
Falls ihr Erdbeeren für die Spielküche oder den Kaufladen basteln möchtet, gelangt ihr mit einem Klick auf den Link zu unseren Erdbeeren aus Filz.
Und wer noch mehr kreative Ideen sucht, der schaut am besten mal beim Creadienstag  oder dem Upcycling Dienstag vorbei.