DIY Pimp my Jeans

Ich muss sagen, bisher blieben wir eigentlich zumeist von Löchern in den Hosen verschont. Entgegen dem, was ich von anderen Müttern höre, ging die Elfe recht pfleglich mit ihren Jeans und Leggings um – oder sie hatte eine ausgefeilte Falltechnik, die uns vor Rissen und kaputten Knien verschonte. Nun hat es innerhalb kurzer Zeit zwei ihrer Jeans doch erwischt und da ich nicht gleich neue kaufen wollte, habe ich sie ganz klassisch mit Aufnähern geflickt. Aber cool sollten die Hosen dabei natürlich auch aussehen. Und ich kann stolz berichten, dass mir das scheinbar gut gelungen ist, da die Freundinnen der Elfe ganz begeistert waren und sie gefragt haben, wo sie die Hose denn gekauft habe.

Kinderjeans mit Aufnähern cool machen

Für die cool geflickten Hosen benötigt ihr:

  • kaputte Hose
  • Wende-Pailletten-Applikation zum Aufnähen oder Aufbügeln in ca. 8 – 10 cm Größe ( bzw. je nach Loch), z.B. Kussmünder und Sterne*, ein Einhorn* oder ein Smiley*
  • weitere passende Aufnäher

Und so geht’s

Das ist nun wirklich kein Geheimnis: Einfach aufbügeln oder aufnähen, wie von Hersteller empfohlen. Damit die Hose „nice“ aussieht, mehrere Applikationen benutzen und auf ein Arrangement achten, das nicht nach „geflickt“ aussieht.

Kinderjeans mit Aufbüglern flicken

Magischer Extra-Tipp: 

  • Für weitere Kleiderpannen: Wir habe bereits einmal ein Shirt mit Flecken gepimpt, in dem wir selbst Blumen direkt auf den Fleck gefilzt haben.

Pin it: 

| 

*Affiliate-Link, der euch die Suche erleichtert

7 Gedanken zu “DIY Pimp my Jeans

  1. Eine sehr schöne Idee!
    So muss die Jeans nicht weggeworfen werden und man hat ein Unikat!
    Mir ist Nachhaltigkeit sehr wichtig, daher verkaufe ich Kleidung, die gut erhalten ist, aber mir nicht mehr passt.

    Liebe Grüße, Cristina

  2. Hosen waren bei mir schon immer sehr lochanfällig! Da ist das eine super Idee, sie noch weiter tragen zu können!

    Liebe Grüße
    Jana

  3. Ach witzig! Als ich ein Kind war, waren solche etiketten total modern. In den letzten Jahren habe ich diese gar nicht mehr gesehen. Aber solche Dinge komme und gehen eben…
    Viele Grüße
    Wioleta

  4. Das gab es schon in meiner Kindheit. Allerdings hatten nur die besser betuchten Familien die Möglichkeit solche Aufnäher zu kaufen. Hatte man eine weniger kreative Mama musste man mit einem ordinären Flicken leben. Die Kreativen haben sich da mehr einfallen lassen.
    Alles Liebe
    Annette

  5. Hallo, eine sehr tolle Jeans. Das do it yourself ist eine wunderbare Idee eine alte und eventuell schon verschlissene Jeans wieder auf zu hübschen. Klasse! Viele liebe Grüße Anja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Leider hatten wir in letzter Zeit einen Spam-Angriff, daher müsst ihr jetzt rechnen - aber: Ihr schafft das schon! ;-) *