DIY Pimp my Jeans

Ich muss sagen, bisher blieben wir eigentlich zumeist von Löchern in den Hosen verschont. Entgegen dem, was ich von anderen Müttern höre, ging die Elfe recht pfleglich mit ihren Jeans und Leggings um – oder sie hatte eine ausgefeilte Falltechnik, die uns vor Rissen und kaputten Knien verschonte. Nun hat es innerhalb kurzer Zeit zwei ihrer Jeans doch erwischt und da ich nicht gleich neue kaufen wollte, habe ich sie ganz klassisch mit Aufnähern geflickt. Aber cool sollten die Hosen dabei natürlich auch aussehen. Und ich kann stolz berichten, dass mir das scheinbar gut gelungen ist, da die Freundinnen der Elfe ganz begeistert waren und sie gefragt haben, wo sie die Hose denn gekauft habe.

Kinderjeans mit Aufnähern cool machen

Für die cool geflickten Hosen benötigt ihr:

  • kaputte Hose
  • Wende-Pailletten-Applikation zum Aufnähen oder Aufbügeln in ca. 8 – 10 cm Größe ( bzw. je nach Loch), z.B. Kussmünder und Sterne*, ein Einhorn* oder ein Smiley*
  • weitere passende Aufnäher

Und so geht’s

Das ist nun wirklich kein Geheimnis: Einfach aufbügeln oder aufnähen, wie von Hersteller empfohlen. Damit die Hose „nice“ aussieht, mehrere Applikationen benutzen und auf ein Arrangement achten, das nicht nach „geflickt“ aussieht.

Kinderjeans mit Aufbüglern flicken

Magischer Extra-Tipp: 

  • Für weitere Kleiderpannen: Wir habe bereits einmal ein Shirt mit Flecken gepimpt, in dem wir selbst Blumen direkt auf den Fleck gefilzt haben.

Pin it: 

| 

*Affiliate-Link, der euch die Suche erleichtert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Leider hatten wir in letzter Zeit einen Spam-Angriff, daher müsst ihr jetzt rechnen - aber: Ihr schafft das schon! ;-) *