DIY Weihnachtsschmuck: Bärchen aus Nussschalen

Eine Freundin von mir hatte ganz, ganz viele Nussschalen übrig. Diese eignen sich hervorragend für hübschen, selbst gemachten Christbaumschmuck oder andere Weihnachtsdeko. In den nächsten Wochen zeige ich euch, was wir alles aus den Walnussschalen gebastelt haben. Den Anfang machen diese kleinen Bären. Natürlich können auch die Kinder hier fleißig mitbasteln!

DIY Weihnachtsschmuck aus Naturmaterialien

Für die Bärchen aus Nussschalen benötigt ihr:

  • jeweils eine halbe Walnussschale
  • roten Filz
  • braunen Tonkarton
  • wasserfesten Stift
  • Kordel oder Band zum Aufhängen
  • Kleber oder Heißkleber

Und so geht’s:

  1. Auf den braunen Tonkarton kleine Ohren aufzeichnen, die von der Größe her zur Nussschale passen, diese ausschneiden und oben seitlich an die breite Seite der Walnuss kleben.
  2. Von dem roten Filz einen ca. 2 cm breiten und ca. 12 cm langen Streifen abschneiden und in die Enden kleine Franzen schneiden.
  3. Nun den Schal  mit Überstand unten um die Nussschale kleben. Dabei die obere Hälfte des Schales an der Seite nach innen und dann oben drehen, damit ein schöner Schwung im Schal entsteht.
  4. Zum Schluss noch das Gesicht aufmalen und oben das Band zum Aufhängen befestigen. Fertig!

Magischer Extra-Tipp: 

  • Wenn ihr mehr Glitzer möchtet, könnt ihr auf den Rand der Ohren, die Nase und die Enden des Schal etwas Glitzerkleber geben.

Weitere Ideen für die Weihnachtsdeko:

Pin it: 

Christbaumschmuck selber machen

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Bärchen schleichen sich rüber zum Creadienstag, Dings vom Dienstag und Handmade on Tuesday.

Gesunder Snack: Gemüse-Eule

Die Elfe hatte kürzlich in ihrer Klasse ein gesundes Herbstfrühstück. Da es bei gesunden Snacks noch mehr darauf ankommt, dass das Essen ansprechend angerichtet ist, haben wir eine Gemüse-Eule beigesteuert. Und – was soll ich sagen – diese war ein voller Erfolg und wurde bis auf die letzte Selleriestange verputzt. 🙂

Gesunde Snacks für Kinder aus Gemüse

Für die Gemüse-Eule benötigt ihr:

  • rote und gelbe Paprika
  • Cherry-Tomaten
  • Gurken
  • Karotten
  • Stangensellerie
  • Zucchini
  • Oliven mit Mandelkern

Und so geht’s:

Das Gemüse in kleine Stücke schneiden und entsprechend dem Bild legen. Die Augen bestehen aus großen Zucchinischeiben, die Pupillen aus je einer halben Olive mit Mandelkern und die Beine und Füße aus Stangensellerie. Natürlich könnt ihr die Gemüsesorten auch variieren.

Magischer Extra-Tipp: 

  • Falls ihr zu den Gemüsesticks einen Dipp reichen möchtet, könnt ihr statt der Zucchini-Augen auch zwei Dippschälchen als Augen anrichten.

Weitere gesunde Snacks aus Obst und Gemüse:

Pin it: 

Gemüse für Kinder anrichten

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Eule flattert auch zu Dings vom Dienstag und Handmade on Tuesday.

 

Herbstliche Fensterdeko mit bunten Blättern

Bunte Blätter und Kastanien gehören für uns einfach zum Herbst. Zusammen ergeben sie auch eine hübsche Fenster-Deko, die schnell gemacht ist – zumindest wenn die Blätter schon mal getrocknet sind.

DIY Fensterdeko HerbstFür die herbstliche Fensterdekoration benötigt ihr:

Und so geht’s:

Bunte Blätter sammeln, zwischen zwei Blätter Löschpapier legen, zwischen Buchseiten stecken und mit weiteren Büchern beschweren, oder einfach eine Pflanzenpresse verwenden. Die trockenen Blätter dann laminieren und grob ausschneiden. Durch die Kastanien Löcher bohren, mit dem Kastanienbohrer können das auch die Kleinen schon ohne Verletzungsgefahr selbstständig. In die Laminierfolie um die Blätter oben und unten jeweils ein Loch stanzen. Anschließend die laminierten Blätter und die Kastanien abwechselnd auf Schnur auffädeln und festbinden.

Magischer Extra-Tipp: 

  • Natürlich könnt ihr statt Kastanien z.B. auch Eicheln, Zapfen oder sogar Hagebutten verwenden.

Habt ihr eure Fenster oder Zimmer bereits herbstlich geschmückt?

Weitere herbstliche Dekoideen:

Pin it: 

DIY Fensterbild

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir zeigen das herbstliche Fensterbild auch bei Dings vom Dienstag und Handmade on Tuesday.

*Affiliate-Link, der euch die Suche erleichtert.

Spinnen aus Klorollen

Spinnen gehören einfach zu Halloween. Selbst die Kleinsten können bei diesen Spinnen aus Klorollen schon mitbasteln – eigentlich sind sie auch eher süß als gruselig, oder?

Basteln mit Klorollen

Für die DIY Halloween-Spinnen benötigt ihr:

  • leere Klorolle
  • schwarzer Tonkarton
  • weißes Papier für die Augen oder alternativ Wackelaugen*

Und so geht’s_

  1. Die Klorolle rund herum mit schwarzem Tonkaron bekleben.
  2. Dann die Klorolle in vier gleich große Stücke schneiden. Am besten geht das mit einem Messer.
  3. Anschließen für jede Spinne acht 10 cm lange und 1 cm breite Streifen von dem Tonkarton abschneiden.
  4. Diese innen an die Klorolle geklebt (ca. 1 cm), dann nach ca. 4 cm nach unten knicken, so dass die Beine den „Boden“ berühren.
  5. Zum Schluss die Augen auf ein Blatt malen, ausschneiden und aufkleben. Fertig!

Magischer Extra-Tipp:

  • Die Spinnen können einfach an Fäden von der Decke gehängt oder in einem Spinnennetz aus weißer Wolle bzw. einem gekauften Halloween-Spinnennetz drapiert werden.

Noch mehr Bastelideen zu Halloween – aber auch Deko, Snacks und Spiele, findet ihr bei diesen 21 Halloween-Ideen oder diesen 7 Ideen zur Spooky Week.

Weitere Bastelideen mit Klorollen:

Pin it:

Spinnen basteln für Halloween

 

 

 

 

 

 

 

 

*Affiliate-Link, der euch die Suche erleichtert

 

Fledermäuse aus Klorollen

Fledermäuse dürfen bei keiner Halloween-Deko fehlen! Immerhin ist die Elfe 6 Jahre ihres Lebens als Fledermaus zu jeder Halloween-Party, Faschingsfeier oder Karnevalsmzug gegangen – dann ist sie auf Vampir umgestiegen ;-). (Nicht, dass es ihr einziges Kostüm gewesen wäre, sie hatte einen umfangreichen Verkleidungsfundus, aber an die Fledermaus kam eben nichts ran…)

Aber zurück zu den Deko-Fledermäusen: aus Klorollen und Tonkarton lassen sich diese sehr günstig herstellen und sehen echt klasse aus!

Fledermäuse basteln mit Kindern

Für die Fledermäuse benötigt ihr:

  • Klorollen
  • weiße Klebepunkte
  • schwarze Plakafarbe
  • schwarzen Stift
  • optional: Mini-Wäscheklammern und orangene Plakafarbe

Und so geht’s:

  1. Zuerst die Klorolle außen und unten auf der Innenseite schwarz anmalen, ggf. die Mini-Wäscheklammern komplett orange machen und trocknen lassen.
  2. Den Tonkarton doppelt legen, die Flügel von Hand aufmalen und ausschneiden.
  3. Auf die Klebepunkte die Pupillen malen.
  4. Die Klorolle dann von beiden Seiten oben in der Mitte nach innen falten, so dass die Pappe sich trifft und die typische Eulen-Kopfform entsteht.
  5. Die Flügel befestigt ihr an der Klorolle, in dem ihr jeden Flügel an der geraden Kante ca. 1cm in der Mitte einschneidet, eine Lasche nach vorne klappt und den anderen nach hinten und an die Laschen an der Klorolle festklebt.
  6. Nun die Augen aus den Klebepunkten aufkleben.
  7. Zum Schluss die Fledermäuse aufstellen oder mit den Wäscheklammern kopfüber aufhängen.

Magischer Extra-Tipp:

  • Am besten wirken die Fledermäuse, wenn ihr kahle Äste sammelt, an denen ihr sie befestigt.

Weitere Ideen für Halloween:

Pin it: 

Fledermaus aus Klorolle als Halloween-Deko

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Fledermäuse fliegen gleich rüber zum Creadienstag, Handmade on Tuesday und zu Dings vom Dienstag.

DIY Bade-Jellys und Dusch-Jellys

Die Elfe hat immer mal wieder Phasen, in denen sie lieber spielen als baden oder duschen will. Je nach Alter, waren/sind aber gemeinsam mit ihr selbst hergestellte Badewannenfarbe, Badebomben oder Dusch-Jellys eine große Motivation. 😉 Natürlich sind die selbst gemachten Bade-Jellys auch eine hübsche DIY Geschenkidee.

selbstgemachte Dusch-Jellys

Für die Bade- oder Dusch-Jellys benötigt ihr:

  • 12 Blatt Gelatine
  • 85 ml Duschgel
  • 125 ml Wasser
  • 1 Prise Salz

Und so geht’s:

Zuerst die Gelatine gemäß Packungsanleitung in kaltem Wasser einweichen. Dann das
Duschgel mit Wasser und Salz in einen Topf geben und die ausgepresste Gelatine hinzufügen. Nun die Masse unter Rühren erwärmen, bis sich alles gleichmäßig verbunden hat. Vorsicht: nicht kochen! Anschließend in Silikon-Förmchen (z.B. Eiswürfel-Formen) füllen und ca. 6 Stunden im Kühlschrank kühlen, bis die Bade-Jellys fest sind.

Magischer Extra-Tipp: 

Weitere schöne Ideen für das Badezimmer:

Pin it: 

selbst gemachte Bade-Jellys oder Dusch-Jellys

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Dusch-Jellys zeigen wir auch beim Creadienstag, Dings vom Dienstag und Handmade on Tuesday.

*Affiliate-Link, der euch die Suche erleichtert

7 Tipps, wie man den Herbst mit Kindern richtig genießt

*Werbung*

Im Spätsommer und Herbst heißt es für uns nochmals, so viel wie möglich raus in die Natur und die letzten warmen Sonnenstrahlen genießen! Aber auch so richtiges Herbstwetter hat was für sich. Hier findet ihr 7 Ideen, wie ihr das Beste aus dieser Jahreszeit macht.

1. Mit offenen Augen durch die Natur gehen

Denn es gibt für die Kinder überall etwas zu entdecken und zu erforschen: Sei es Springkraut, dass nach oben schnäppert, wenn man es berührt, Esskastanien oder Bucheckern, die man essen kann, oder kleine Insekten, die man vorsichtig fängt, in der Becherlupe beobachtet und danach wieder frei lässt.

Springkraut, Esskastanien... es gibt für Kinder viel zu entdecken im Wald.

2. Etwas bauen aus dem, was man im Wald findet

Der Wald ist ein reiner Abenteuerspielplatz – er bietet für jeden etwas:

  • Die einen Kinder legen gerne Mandalas aus bunten Blättern, Stöcken oder Steinen.
  • Die anderen Zwerge bauen gerne Tipis oder Hindernisse aus langen Ästen.
  • Die nächsten Kinder gestalten Höhlen in hohlen Baumstämmen oder im Gebüsch.
  • Wieder andere haben Spaß dran, den Bach zu stauen.
  • Und die meisten Kinder machen gerne alles nacheinander. 😉

Kinder im Herbst draußen beschäftigen

3. Drachen – nicht nur – steigen lassen

Den Herbst verbinde ich immer mit Drachen-steigen-lassen auf dem Feld. Zum besonderen Erlebnis wird dies, wenn die Kinder nicht einfach nur einen gekauften Drachen von der Stange bekommen, sondern sie einen Drachen-Rohling selbst gestalten bzw. bemalen dürfen. Welcher fliegt am besten?

Mit Kindern mit Naturmaterialien im Herbst basteln

4. Basteln mit Naturmaterialien im Herbst

Viele Kinder sammeln für ihr Leben gerne. Noch schöner ist es, wenn sie aus den in der Natur gesammelten Schätzen dann auch noch hübsche Dekoration oder gar Spielzeug basteln dürfen, wie z.B.

5. Spaziergang bei richtigem Herbstwetter

Das Besondere an Deutschland sind die Jahreszeiten. (Die lernt man dann erst richtig zu schätzen, wenn man 5 Jahre in der Wüste gelebt hat.) Gerade für Kinder stecken sie voll einzigartiger Sinneserfahrungen. Bei Sonnenschein kann jeder einen Spaziergang machen, viel interessanter wird es noch, wenn dabei ein richtiger Wind weht oder man – mit der richtigen Regenkleidung von baby-walz – in Pfützen springen darf! (Es versteht sich von selbst, dass man nur bei sicheren Wetterbedingungen raus geht und nicht z.B. bei Gewitter oder bei Orkan in den Wald.)

Mit Kindern im Herbst kochen

6. Den Herbst schmecken

Im Herbst gibt es Obst und Gemüse in Hülle und Fülle. Wenn man keines im eigenen Garten hat, bekommt man es frisch am Stand direkt am Feld, auf dem Markt oder vom Bauern. Vielleicht darf das Kind sogar direkt am Stand probieren? Kinder haben Spaß daran, beim Verarbeiten der Früchte oder des Gemüses zu helfen und probieren so auch eher mal etwas bisher Unbekanntes. Einfache Herbstrezepte sind z.B.

7. Einfach mal die Kinder machen lassen

Wir Eltern gehen meist mit einem festen Ziel in den Wald: sei es ein Grillplatz, den wir erreichen wollen, oder etwas Bestimmtes, das wir den Kindern zeigen oder beibringen möchten. Wie wäre es, einfach mal die Kinder vorausgehen und das Tempo bestimmen zu lassen? Auch wenn man dann oft nicht weit kommt, da das Gebüsch eine tolle Höhle bildet oder es so viel Spaß macht im Bach zu stochern, wird es sicherlich ein sehr kreativer und entspannter Nachmittag.

Magischer Extra-Tipp: 

Was macht ihr mit euren Kindern am liebsten im Herbst? Wir freuen uns über eure Tipps und Anregungen unten als Kommentar.

Pin it: 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Beitrag enthält Werbelinks.

Spielend lernen in Klasse 3

*Rezension*

In der Grundschule wird die Basis für den zukünftigen schulischen Erfolg der Kinder gelegt. Ich habe mir daher im Laufe dieses 3. Schuljahres Gedanken gemacht, wie ich die Elfe in den Fächern Deutsch, Mathematik und Sachkunde unterstützen kann, ohne dass es für sie wie Lernen wirkt. Heute möchte ich euch ein paar Spiele vorstellen, mit denen wir als Lehrmittel gute Erfahrungen gemacht haben.

Spiele als Lernhilfe in Mathe für Klasse 3

Zu Beginn des neuen Schuljahres nach den großen Ferien kann es sein, dass das Addieren und Subtrahieren bei den Kindern etwas eingerostet ist. Um das zu verhindern, oder schnell wieder in den Mathe-Modus zu kommen, bietet sich folgendes Kartenspiel an, das klein und handlich ist und daher auch ins Reisegepäck passt:

Erfahrungen und Bewertung des Spiels Lobo 77

Lobo 77

Bei Lobo 77 geht es darum, durch geschicktes Addieren und Subtrahieren unter der Zahl 77 zu bleiben. Jeder Spieler bekommt 5 Karten und 3 Chips ausgeteilt. Eine Karte wird neben dem Nachziehstapel aufgedeckt. Nun legen die Spieler der Reihe nach ihre Karten auf den Ablagestapel und sagen dabei die Rechenaufgabe und Lösung, z.B. 22 + 6 = 28. Aber aufgepasst: Wenn die Rechnung eine Schnapszahl oder eine Zahl über 76 ergibt, muss man einen Chip abgeben! Für noch mehr Spielspaß gibt es auch Sonderkarten wie „-10“, „Richtungswechsel“ oder „2 nehmen“. Es gewinnt, wer am längsten mindestens einen Chip behält.

Lernerfolg: 

Mit Lobo 77 trainieren die Kinder das schnelle Addieren im Zahlenraum bis 100 und lernen, ohne es zu merken. 😉 Dabei hilft, dass die Spieler nicht nur das Ergebnis der Rechenaufgabe nennen, sondern die komplette Aufgabe sagen müssen. Der Wettkampfcharakter durch das Abgeben der Chips stachelt den Ehrgeiz der Kinder an und erhöht den Spaß. Mit der Zeit entwickeln die Kinder kleine Taktiken, wie sie welche Karte am besten einsetzen.

In Mathematik ist zudem das Kleine 1×1 einer der Schlüssel dafür, dass die Kinder langfristig Spaß am Matheunterricht haben und ihm gut folgen können. Eingeführt in Klasse 2, bildet es einen Schwerpunkt in Klasse 3. Doch gerade für das Kleine 1×1 gilt: Man muss es üben, üben, üben. Denn wenn die Kinder 5×8 oder 6×7 im Schlaf lösen können, werden sie sich auch mit komplizierteren Matheaufgaben viel leichter tun. Auch hierfür gibt es ein passendes Spiel:

Erfahrungen und Bewertung Kartenspiel Hochspannung

Hochspannung

Bei dem Kartenspiel Hochspannung kommt es auf die schnelle Anwendung des Kleinen 1×1 an: In der Mitte jeder Karte steht eine Mal-Aufgabe. Am Rand jeder Karte stehen zwei unterschiedliche Zahlen als Lösung für die Aufgaben anderer Spielkarten. Alle Karten werden verteilt. Das Spiel startet und alle spielen gleichzeitig: Eine Karte wird auf den Tisch gelegt und jeder Spieler schaut, ob er eine Karte hat und als Erster ablegen kann, auf der in der Ecke eine Zahl steht, die in der Lösung der abgebildeten Mal-Aufgabe vorkommt. Ist die Lösung z.B. „15“ kann eine Karte mit einer „1“ oder einer „5“ abgelegt werden. Gerade bei Rechenanfängern kann es jedoch Sinn machen, statt alle gleichzeitig einfach der Reihe nach zu spielen, da die Kinder sonst gegenüber Erwachsenen im Nachteil und schnell demotiviert sind. Es gewinnt, wer zuerst alle Karten abgelegt hat.

Lernerfolg: 

Hochspannung hilft den Kindern, durch die ständig wiederholte Anwendung des Kleinen 1×1 dieses aus dem Effeff zu können. Bei gleichzeitigem Spiel lernen sie zudem unter Zeitdruck zu Rechnen bzw. allgemein mit Druck umzugehen.

Magischer Extra-Tipp: 

Spielerisch deutsche Grammatik lernen in Klasse 3

Für das Fach Deutsch habe bisher kein gutes (käufliches) Spiel gefunden, mit dem sich die Grammatikregeln trainieren lassen. Man kann aber einzelne Regeln ganz einfach mit eigenen kleinen Spielen üben:

Groß- und Kleinschreibung trainieren

Die Groß- und Kleinschreibung ist auch in der 3. Klasse noch eine der größten Fehlerquellen. Sie kann folgendermaßen geübt werden:

  • Wortdetektive: Ein Text wird komplett in Kleinbuchstaben geschrieben. Die Kinder sollen Wort für Wort prüfen, ob das Wort groß oder klein geschrieben wird. Wichtig ist dabei, dass sie auch immer die Begründung dazu sagen, z.B. „groß – da am Satzanfang“ oder „klein, da ein Verb (was tut jemand/was geschieht?)“.
  • Strichdiktat: Man liest einen Text vor, die Kinder machen für jedes großgeschriebene Wort einen Strich und für jedes kleingeschriebene Wort einen Punkt. So müssen sie nicht so viel schreiben und konzentrieren sich rein auf die Groß- und Kleinschreibung.

Lernerfolg:

Durch den starken Fokus auf die Groß- und Kleinschreibung soll diese in Fleisch und Blut übergehen und so eine große Fehlerquelle beim Schreiben ausgemerzt werden.

Mit Bildern arbeiten

Wenn ein Kind mit einem bestimmten Wort Probleme hat, denkt man sich zusammen mit dem Kind ein Bild rund um das Wort aus und malt dieses auf. Dabei bildet das Wort die Basis. Kann sich der Kind z.B. nicht merken, dass man „Stuhl“ mit „h“ schreibt, gestaltet man aus diesem Buchstaben „h“ mitten im Wort einfach einen gut erkennbaren Stuhl mit Lehne.

Lernerfolg:

Die Verwendung von Bildern hilft den Kindern, sich für sie schwierige Wörter einzuprägen.

Spielerisch den Sachkundeunterricht in Klasse 3 ergänzen

Es ist bekannt, dass Kinder mit allen Sinnen lernen. Insbesondere das, was sie selbst ausprobieren dürfen, bleibt im Gehirn haften. Gerade das Fach Sachkunde lebt eigentlich vom Austesten und Anschauen. Daher sehen die Lehrpläne, wie beispielsweise der Bildungsplan von Baden-Württemberg, vor, dass im Unterricht Experimente zu verschiedenen Themen durchgeführt werden. Leider habe ich den Eindruck, dass in der Realität oft nicht genug Zeit bleibt, um die Theorie tatsächlich durch Versuche zu ergänzen. Das könnt ihr zu Hause leicht nachholen:

Erfahrungen und Bewertung Schülerlabor Klasse 3 und 4

Schülerlabor Grundschule 3. + 4. Klasse

Der Experimentierkasten Schülerlabor Grundschule 3. + 4. Klasse ist speziell auf die Lehrpläne für die 3. und 4. Klasse abgestimmt. Neben einem umfangreichen Buch mit für Kinder leicht verständlichen Anleitungen und Erklärungen zu über 35 Experimenten, beinhaltet der Kasten von Reagenzgläsern bis zu Elektrobauteilen alles, was man für die Versuche benötigt. Lediglich i.d.R. in jedem Haushalt verfügbare Stoffe, wie z.B. Zucker oder Mehl, müssen zusätzlich bereitgestellt werden.

Als Einstieg werden die Kinder an das Durchführen von Experimenten herangeführt und dabei insbesondere auch mit möglichen Gefahren, dem richtigen Umgang mit den Materialien und den wichtigsten Grundregeln für Experimente vertraut gemacht. Zu jedem Versuch wird nicht nur erklärt, wie er durchgeführt wird, sondern auch, warum etwas passiert. Hier einige Beispiele zu Experimenten zum Bildungsplan von Baden-Württemberg:

Experiment zur Löslichkeit von Stoffen

Bildungsplan: Naturphänomene, Lösen von Feststoffen in Wasser:

  • Experiment: Stoffe und Eigenschaften – Wie gut ist die Löslichkeit von Salz, Zucker und Mehl?
  • Experiment: Stoff-Detektiv – Test zur Löslichkeit

Bildungsplan: Naturphänomene, einfaches Löschen von Feuer:

  •  Experiment: Stoffe und Eigenschaften – Her mit dem Feuerlöscher (Kohlenstoffdioxid erzeugen)

Schülerexperiment zum Stromkreislauf

Bildungsplan: Energie, elektrischer Strom, Leitfähigkeit, Solarenergie/Wind-/Wasserkraft als Antrieb: 

  • Experiment: Elektrischer Stromkreis, Eine Erleuchtung
  • Experiment: Elektrischer Stromkreis, Stromkreis im Elektro-Labor
  • Experiment: Elektrischer Stromkreis, Motor läuft
  • Experiment: Elektrischer Stromkreis, Licht an – Licht aus
  • Experiment: Elektrischer Stromkreis, Kabelsalat
  • Experiment: Leiter und Nichtleiter, Leitfähigkeits-Tester
  • Experiment: Leiter und Nichtleiter, Strom in der Salzlösung
  • Experiment: Leiter und Nichtleiter, In der Reihe
  • Experiment: Leiter und Nichtleiter, Und jetzt parallel
  • Experiment: Leiter und Nichtleiter, Einmal links – einmal rechts herum
  • Experiment: Ohne Energie geht nichts!, Der Luftballon-Antrieb
  • Experiment: Ohne Energie geht nichts!, Die Energie im Gummi
  • Experiment: Ohne Energie geht nichts!, Windenergie
  • Experiment, Ohne Energie geht nichts!, Mit dem Generator Strom selber machen

Neben den Experimenten gibt es zusätzliche Informationen, Rätsel und Aufgaben, um die Inhalte weiter zu vertiefen.

Lernerfolg: 

Durch das aktive Ausprobieren werden mit dem Schülerlabor Grundschule 3. + 4. Klasse die Themen und Zusammenhänge besser verstanden und das Gelernte prägt sich den Kindern langfristig ein. Außerdem lernen die Kinder mit dem Schülerlabor Instrumente, Materialien und Fachbegriffe kennen. Sie erproben die Vorgehensweise bei Versuchen und worauf bei der Vorbereitung in Punkto Sicherheit zu achten ist. Dies bereitet sie auf die späteren Fächer Biologie, Chemie und Physik vor.

Lernen in den Ferien?

Es streiten sich die Geister, ob Kinder in den großen Ferien lernen sollen. Gerade die Kinder, die schwächer in der Schule sind, benötigen unbeschwerte Zeit, um sich zu erholen. Daher plädieren ich dafür, in den Ferien auf keinen Fall stupide nach Schulbuch zu lernen, sondern rein spielerisch. Neben den o.g. Spielen eignet sich dazu Material, das wie Rätselbücher aufgebaut ist, die die meisten Kinder lieben.

Erfahrungen und Bewertung Ferienblock mit Rabe Linus

Mein Ferienblock mit Rabe Linus

Diese Ferienblocks wiederholen den Stoff der Fächer Deutsch und Mathematik jeweils eines Schuljahres in kleinen Häppchen. Es kann auch jeden Tag nur eine Seite bearbeitet werden, was nur wenige Minuten in Anspruch nimmt. Die Ferienblocks sind hübsch gestaltet, die Aufgaben werden mit Beispielen anschaulich erklärt und der Rabe Linus begleitet die Kinder als lustiger kleiner Freund durch das gesamte Blöcklein.

Es bietet sich an, die Aufgaben zumindest innerhalb eines Themas der Reihe nach zu bearbeiten, da sie von leicht zu schwer aufgebaut sind. Die Lösungen finden sich jeweils auf der Rückseite. Kleine Spiele und Aufgaben mit Aufklebern lockern das Lernen auf.

Für die Ferien vor der 3. Klasse gibt es Mein Ferienblock mit Rabe Linus – Fit für die 3. Klasse, für die anschließenden Ferien Mein Ferienblock mit Rabe Linus – Fit für die 4. Klasse.

Lernerfolg: 

Mit den nett aufbereiteten Aufgaben wird verhindert, dass die Kinder über die Ferien das Gelernte wieder vergessen bzw. die Blöckchen helfen ihnen, das Wissen kurz vor Ferienende wieder zu reaktivieren. Außerdem werden eventuelle Lernlücken aufgedeckt und können nochmals vertiefend angegangen werden.

Gewinnspiel

Zum Schluss habe ich noch ein kleines Goodie für euch: Damit es euren Kindern über die Ferien nicht langweilig wird, verlose ich zusammen mit KOSMOS

einen Experimentierkasten Schülerlabor Grundschule, 3. + 4. Klasse!

ein Schülerlabor auf www.mamagie.de gewinnen

 

Wer den tollen Experimentierkasten gewinnen möchte, verrät uns einfach das Lieblingsfach seines Kindes/seiner Kinder als Kommentar unter diesem Artikel.

Und so könnt ihr eure Gewinn-Chance noch erhöhen:

  1. Kommentar mit Beantwortung der Gewinnspielfrage auf diesem Blog. (1 Los)
  2. Kommentar mit Beantwortung der Gewinnspielfrage auf der Mamagie-Facebookseite. (1 Los)
  3. Alle Facebook-Fans von Mamagie, die dieses Gewinnspiel öffentlich teilen, haben eine zusätzliche Gewinnchance. (1 Los) Wir freuen uns natürlich auch über neue Fans. 😉
  4. Ebenso erhalten Blogger und Instagrammer, die über das Gewinnspiel berichten, eine zusätzliche Gewinnchance. (je 1 Los)

    Bitte gebt die Direktlinks in eurem Kommentar mit an, da ich sie nur dann werten kann.

Das Gewinnspiel läuft ab sofort bis Mittwoch, 3. Juli 2019. Vielen Dank an den Franckh-Kosomos Verlag für diesen schönen Gewinn!

Teilnahmebedingungen:

Die Auslosung unter allen vollständigen Antworten auf die Gewinnspielfrage erfolgt per Fruit Machine oder ähnlichem Tool. Der Gewinner (Gewinnkommentar) wird auf www.mamagie.de veröffentlicht und per E-Mail informiert, bitte gebt dazu eure E-Mail-Adresse im Kommentarformular an (nicht öffentlich lesbar).

Bitte habt Verständnis dafür, dass aus rechtlichen Gründen nur Personen gewinnen können, die mind. 18 Jahre alt sind. Der Versand erfolgt nur nach Deutschland. Mit der Teilnahme willigt ihr ein, dass der Name (ggf. Pseudonym), unter dem ihr euren Kommentar schreibt, auf dem Blog veröffentlicht wird. Der Gewinner muss sich innerhalb von 10 Tagen nach der Bekanntgabe des Gewinners bei mir melden, sonst verfällt sein Gewinnanspruch und es wird neu ausgelost. Das Gewinnspiel steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird davon auch nicht gesponsert oder unterstützt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, ebenso eine Barauszahlung des Gewinns.

Pin it: 

Lerntipps für Klasse 3

 

 

 

 

 

 

 

 

* Affiliate-Links, die euch die Suche erleichtern. Ich habe von den Verlagen Rezensionsexemplare angefordert und diese kostenlos erhalten.

Schlummerspray für schöne Träume

Euer Kind ist ganz hibbelig und kann partout nicht einschlafen? Dann versucht es mal mit einem glitzernden Schlafspray! Das Kind darf davon am Abend einfach ein paar Spritzer auf sein Kopfkissen sprühen und sich dann ganz ruhig hinlegen – bei uns funktioniert das spitze! Wir haben damit sehr gute Erfahrungen gemacht und es war auch ein Highlight als Give-away bei der Pyjama-Party der Elfe.

Anleitung für Einschlafspray

Für das Glitzer-Schlafspray benötigt ihr:

Und so geht’s:

Einfach das Wasser mit ein paar Tropfen Lavendelöl und dem Glitzer in die Sprühflasche füllen – schon sind die sanften Träume garantiert! 😉

Auch wenn Lavendel eine beruhigende Wirkung hat, hat das Schlummerspray natürlich vor allem einen Placebo-Effekt. Aber hey, Hauptsache es funktioniert!

Magischer Extra-Tipp: 

  • Falls ihr oder euer Kind den Geruch von Lavendel nicht mögt, wird auch Baldrian- oder Ylang-Ylang-Öl eine entspannende Wirkung nachgesagt.
  • Wenn euer Kinder eher die Angst vor der Dunkelheit plagt, dann versucht mal mit unserem Anti-Monster-Spray.
  • Und falls euer Kind nicht alleine einschlafen mag, euch das aber wichtig ist, dann probiert es mal mit dem Küsschen-Spiel.

Was habt ihr für Tricks, um euren Kleinen das Einschlafen zu erleichtern? Wir freuen uns über euren Kommentar!

P.S. Da ich oft nach den Einhorn-Schlafmasken* gefragt werde, habe ich euch diese auch noch verlinkt.

Pin it: 

DIY Spray zum sanften Einschlafen

 

 

 

 

 

 

 

 

*Affiliate-Link, der euch die Suche erleichtert

Pyjamaparty für Mädels – so gelingt die Übernachtungsparty!

Übernachten bei den Freundinnen steht hier gerade hoch im Kurs und wir haben jedes Wochenende entweder ein Kind mehr oder ein Kind weniger in der Bude. 😉 Nun hat sich die Elfe eine Übernachtungsparty mit ihren drei besten Freundinnen gewünscht und diese auch eifrig selbst geplant, d.h. ihre Wünsche aufgeschrieben und fleißig Aufträge an mich delegiert. Die vier haben es sich dann richtig gut gehen lassen.

Tolle Ideen für die Übernachtungsparty

Aktivitäten auf der Schlummerparty

Folgendes hatte sich die Elfe als Programm für die Pyjamaparty ausgedacht oder wurde von mir noch als Überraschung ergänzt. (Ehrlich gesagt, haben wir gar nicht alles geschafft, was sie sich vorgenommen hatte, der Film fiel z.B. komplett flach, da sie einfach zu beschäftigt mit Wellness und Spielen waren.)

  • Wellness mit selbstgemachter Gesichtsmaske (Joghurt mit etwas Honig und Gurkenscheiben) und Entspannungsmusik
  • Karaoke bzw. einen Song Contest nachspielen
  • Modenschau veranstalten
  • Mocktails selber mischen – Die Mädchen durften dazu mit verschiedenen Fruchtsäften experimentieren. Das Wichtigste dabei waren diese bunten Eis-Diamanten* und die Curly-Strohhalme* 😉 Für einen schönen Zuckerrand am Glas den Rand, des Glases zuerst mit einem feuchten Papiertuch abwischen und dann in Zucker drehen.
  • alle in einem Bett schlafen

Weitere Ideen wären gewesen:

Candy Bar Pyjamaparty

Candy Bar für die Pyjamaparty

Ganz, ganz wichtig war der Elfe auch eine Candy Bar. Das Einkaufen der Süßigkeiten war das erste Highlight für sie – noch vor der Party. Da sie es bunt mag, ich aber nicht all zu viel Zeit hatte, habe ich noch ein paar einfache süße Überraschungen gezaubert:

  • bunte Schoko-Marshmallows
  • Schokoküsse mit bunten Streuseln
  • Schoko-Doppelkekse mit Schokolade überzogen und bunten Streuseln
  • Schoko-Erdbeeren
  • bunte Süßigkeiten

Süßigkeiten-Buffet für die Übernachtungsparty

Wenn ich mehr Zeit gehabt hätte, hatte sich noch folgendes Buntes für das Buffet zur Übernachtungsparty angeboten:

Essen bei der Übernachtungsparty:

Mitgebsel für die Slumber Party

Natürlich wollten wir den Kindern auch eine kleine Erinnerung mitgeben, hier aber wir Folgendes ausgewählt:

Einladung für die Sleep-over Party

Eine hübsche Gratis-Vorlage für eine Einladung zur Übernachtungsparty in Form einer Schlafmaske habe ich hier gefunden.

Habt ihr auch schon mal eine Übernachtungsparty veranstaltet? Was habt ihr als Programm und Snacks angeboten?

Weitere Ideen für Kinderpartys:

Pin it: 

 

 

 

 

 

 

 

 

Und auch dieses Partyideen zeigen wir wieder beim Creadienstag,  HandmadeonTuesday und Dings vom Dienstag.

*Affiliate-Link, der euch die Suche erleichtert.
Es wurde keine Werbung beauftragt oder vergütet.