Seifenblasen-Party: Seifenblasen-Stäbe aus Pfeifenputzern

Als kleine Bastelei durften die Kinder auf der Seifenblasen-Party ihre Puste-Stäbe (wie heißen die Dinger eigentlich richtig?) für die selbstgemachte Seifenblasen-Lösung alleine basteln. Der Pfeifenputzer nimmt die Flüssigkeit gut auf, so dass das Seifenblasen-Pusten super funktioniert.

Basteln mit Pfeifenputzern

Wie es geht, brauche ich wohl nicht näher zu erklären. 😉

Magischer Extra-Tipp:

  • Die roten Herzen finde ich super für eine Hochzeit: Da man ja heutzutage keinen Reis mehr streuen darf, einfach beim Ausmarsch aus der Kirche damit Seifenblasen über das Brautpaar pusten. Weitere Hochzeitsideen findet ihr durch Klick auf den Link.

Alle weiteren Ideen zur Party gibt es in der Seifenblasen-Party-Übersicht. Dort gibt es auch die tolle Seifenblasen-Maschine zu gewinnen.

Die Idee verlinke ich auch bei den BaTipps, Meertje, dem Creadienstag, KiddiKram und Art of 66.

Related posts:

3 Gedanken zu “Seifenblasen-Party: Seifenblasen-Stäbe aus Pfeifenputzern

  1. Eine super Idee – viel schöner, als die Plastikstäbe, die man so kaufen kann. Das wird eine schöne Spielidee für den Garten, jetzt, wo die Sonne wieder regelmäßig strahlt! Liebe Grüße, Maral von „Mach mal“

  2. Das ist ja eine nette Idee! Und so einfach! Vor allem die roten Herzen für Hochzeiten finde ich toll. Ich wusste gar nicht, dass man aus Pfeiffenputzern „Puste-Stäbe“ (ich weiß auch nicht, wie die wirklich heißen) machen kann – supi! 🙂

    Liebe Grüße,
    Kerstin

  3. Pingback: Weekly.11 | Mondgras.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


1 + 3 =