Viele Ideen für Pausen-Snacks für Kids

Heute geht auch in Baden-Württemberg die Schule wieder los – und damit die tägliche Überlegung: „Was gebe ich meinem Kind als Pausen-Snack mit?“ Gesund soll es sein und natürlich auch abwechslungsreich. Als kleine Hilfestellung habe ich euch einige Snackideen für die große Pause oder das Vesper im Kindergarten zusammengestellt.

Ideen für gesunde Pausensnacks für Schule und KindergartenGanz einfache Snacks für Kids:

  • Sandwich (Weißmehl-, Vollkorn- oder Knäckebrot mit Wurst, Käse oder Frischkäse)
  • Gebäck wie Brezel, Laugenstange oder Käsebrötchen
  • Joghurt (Natur oder Frucht)
  • Quark (Natur oder Frucht)
  • Milch
  • Käsewürfel
  • Würstchen
  • Obst nach Jahreszeit wie Apfelschnitze, Orangen, Mandarinen, Birnen, Pflaumen, Zwetschgen, Trauben, Banane, Kiwi, Pfirsich, Nektarine, Aprikose (Vorsicht vor Melonen im Sommer)
  • Beeren wie Erdbeeren, Brombeeren, Blaubeeren, Heidelbeeren, Himbeeren
  • Gemüse(sticks) aus Karotte, Gurke, Paprika, Cocktailtomaten, Kolrabi
  • Saure Gurken
  • Oliven
  • Walnüsse, Haselnüsse, Erdnüsse, Mandeln etc.
  • Getrocknetes Obst wie Rosinen, Datteln, Aprikosen, Pflaumen, Apfelringe
  • Apfelmus oder anderes Fruchtmus
  • Müsli (Cerealien mit extra verpackter Milch oder Joghurt)

Was zu knabbern:

Mal was besonderes:

  • Belegte Brote mal anders wie diese Schnittchen
  • Obstspieße wie diese Melonensticks oder Regenbogen-Spieße oder Fruchtschmetterlinge
  • Bananen als Delfine und Seehunde
  • Quesadillas: Weizentortilla (Soft Shell Tortilla) in der Pfanne erwärmen, geriebener Käse nach Geschmack daraufstreuen und wenn dieser geschmolzen ist, von oben nochmals einen Weizentortilla darauflegen. Wenden und noch kurz in der Pfanne lassen. Rausnehmen und am besten mit dem Pizzaschneider in Achtel schneiden. Die Quesadillas können auch mit Paprika, Zwiebeln, Speck o.ä. verfeinert werden. Einfach mit zum Käse geben.
  • Wraps: Weizentortilla z.B. mit Frischkäse, Salat und Putenschinken oder Räucherlachs gefüllt
  • Marmeladebrot
  • Eier wie diese Eierkücken
  • Süße Muffins wie diese Äffchenmuffins 
  • Salzige Muffins wie z.B. Pizzamuffins
  • Pfannkuchen oder Pancakes 
  • Waffeln
  • Fladenbrot (vom Türken) evtl. mit Hummus
  • Minikäse wie diese Käseregenschirmchen
  • Nudelsalat (nur mit Vinagrette und wenn es draußen kalt ist)
  • Gemüsesticks mit Dip
  • Kalte Pizza
  • Rosinenbrötchen

Und ab und zu noch was ungesundes dazu:

  • Pudding
  • Götterspeise
  • Popcorn
  • Frucht-Quetschi
  • Kekse
  • Kakao
  • Müsliriegel
  • Schokobrot

Und zu trinken:

  • Wasser, Sprudel
  • Fruchtsaftschorle

So jetzt habt ihr viele Tipps für schnell zuzubereitende Snacks bekommen, aber was macht ihr, wenn ihr keine Zeit zum Einkaufen der Zutaten findet? Auch hierfür gibt es einen Lösung: den Service von allyouneedfresh.de. Dort könnt ihr alles, was ihr benötigt, bequem online bestellen. Der Onlinesupermarkt sagt von sich, dass er doppelt so viele Produkte wie ein normaler Supermarkt hat und dazu ein außergewöhnlich großes Sortiment an Bio- und Fair-Trade-Produkten. Die Lieferung erfolgt (ggf. gekühlt) ab einem Bestellwert von 40 Euro kostenlos und ist besonders flexibel: Noch während der Auslieferung kann das Paket auf einen anderen Tag oder z.B. zum Nachbarn umbestellt werden. In bestimmten Ballungsgebieten wie in Köln kann sogar eine Spätzustellung am Abend oder am gleiche Tag der Bestellung erfolgen. Wie ich finde, eine gute Entlastung gerade auch für berufstätige Eltern.

Magischer Extra-Tipp:

  • Um Früchte, Obst und Gebäck in der Snackdose von einander zu trennen, eignen sich Cup-Cakes-Förmchen sehr gut, da sie so flexibel sind. Bei Obst oder Gemüse wegen der Feuchtigkeit am besten die aus Silikon verwenden.

Wor hoffen, mit diesen Tipps starten eure Kids bestens mit Snacks versorgt und ihr ganz entspannt in den Schul- und Kindergartenalltag! 😉

Weitere Ideen gibt es auch bei der Brotzeit Challenge von Naturkinder.

Der Artikel ist in freundlicher Zusammenarbeit mit allyouneedfresh.com entstanden.

Related posts:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


− 1 = 6