DIY Dienstag: Selbstfahrendes Auto

Nach der Weihnachtspause geht es mit einer, wie ich finde, besonders coolen Idee wieder los: Einem Auto, das wie von Geisterhand selbständig fährt! Das begeistert alle Kinder und lehrt sie spielerisch noch etwas über Physik.

Auto basteln, das sich durch Magnete bewegtFür das selbstfahrende Auto benötigt ihr:

  • 1 Streichholzschachtel
  • 2 Zahnstocher
  • 1 Korken
  • 1 dünner roter und 1 dünner grüner (optional: blauer) Strohhalm
  • 2 Stabmagnete
  • Klebeband
  • Optional: Stifte, Papier, Kleber, Masking Tape

Und so geht´s:

Die Streichholzschachtel nach Geschmack bemalen oder den äußeren Teil bekleben. Dann den Korken in 4 Scheiben schneiden als Räder. Die Strohhalme auf 4,5 cm kürzen und mit Klebeband auf die Unterseite der Streichholzschachtel kleben (siehe Bild). Je einen Zahnstocher durch einen Strohhalm stecken und die Korkenscheiben als Räder mittig aufstecken. Die „Schublade“ aufziehen, einen Magneten so hineinlegen, dass der rote Nordpol auf die Seite zeigt, auf der der rote Strohhalm angebracht ist und der grüne Südpol auf die Seite, auf der der grüne Strohhalm angebracht ist, und dann wieder zuschieben. Mit dem anderen Magneten kann das Kind das Auto nun schieben, ohne es zu berühren, indem es die gleichnamigen Pole aneinander hält (Nordpol and Nordpol/Südpol an Südpol). Das ist ein großer Aha-Effekt für das Kind!

Magischer Extra-Tipp:

  • Dieses Experiment hilft Kindern, den Magnetismus zu verstehen. Wenn ihr mehrere solche Autos bastelt, können die Kinder diese auch mit Magnetkraft wie Waggons aneinanderhängen.

Ein ähnlich „magisches“ Experiment ist dieses Luftkissenboot.

Weitere Spielideen mit Korken und/oder Strohhalmen:

Und falls ihr immernoch nicht genug habt, dann findet ihr auf diesem Blog über 50 Ideen für selbstgemachtes Spielzeug sowie weitere 20 Spielideen.

Das Magnetauto fährt gleich auch rüber zu Made4boys und zum Creadienstag.

 Der Artikel enthält einen Amazon-Partnerlink.

Related posts:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


− 3 = 6