Adventsgesteck selber machen

Gerade weil wir in diesem Jahr auf viele schöne Traditionen in der Advents- und Weihnachtszeit verzichten müssen, möchten wir es uns zu Hause so schön und weihnachtlich wie möglich machen. Dazu zeige ich euch in diesem Jahr – nach den Anleitungen zum Binden eines klassischen Adventskranzes und für einen Weihnachtsstern aus Tannenzweigen -, wie man ein hübsches Adventsgesteck bindet und schmückt.

Anleitung für ein selbst gemachtes längliches Adventsgesteck

Für das Adventsgesteck benötigt ihr:

So bindet man ein längliches Adventsgesteck

Und so geht’s:

  1. Auch für das Gesteck verseht ihr am besten zuerst die Kerzen mit dem Steckdraht, wie beschrieben.
  2. Schneidet nun von den Tannenzweigen die Wedel ab, sodass nur noch die inneren Rippen übrig bleiben.
  3. Legt drei Rippen der Tannenzweige in der von euch gewünschten Länge nebeneinander und verbindet sie mit Bindedraht zum inneren Gerüst des Gestecks. Achtet dabei darauf, dass dieses eben auf dem Tisch aufliegt und stabil steht.
  4. Nun nehmt ihr die kleinen Wedel und bindet diese in einzelnen Lagen fächerförmig  mit Überstand am Gerüst des Gestecks fest. Bei den ersten Wedeln bindet ihr den Draht mehrfach übereinander, um ihn zu befestigen. Arbeitet von außen nach innen. Damit das Gesteck möglichst gleichmäßig wird, befestigt ihr am besten erst auf der rechten Seite vier bis fünf Lagen, dann auf der linken und wechselt immer weiter ab, bis ihr in der Mitte angekommen seid. Ich verwende dazu je eine eigene Rolle Bindedraht für jede Seite, damit man diesen nicht jedes Mal abschneiden und neu befestigen muss.
  5. In der Mitte bindet ihr die Wedel kreisförmig fest und legt den Draht dabei zum Teil im Kreuz über das Gerüst des Adventgestecks, so dass eine gleichmäßige Fläche entsteht. Zum Schluss steckt ihr die Enden der Drähte unter die bereits gewickelten Drähte und dreht sie fest.
  6. Nun steckt ihr die Kerzen fest. Achtet dabei darauf, dass diese zwischen den Ästen des Gerüsts gut feststecken und das Gesteck sicher steht.
  7. Zuletzt dekoriert ihr das Adventsgesteck mit den Dekoartikeln und der Heißklebepistole nach eurem Geschmack.

Magische Extra-Tipps: 

  • Das Tannenharz entfernt ihr ganz leicht von den Händen, indem ihr diese mit Butter einreibt und dann normal mit Seife wascht.

Falls ihr doch lieber einen klassischen Kranz machen möchtet, oder aus den Resten noch einen Stern, dann klickt für die Anleitungen auf die Bilder:

Erklärung wie man einen Adventskranz selber bindetTürstern für Weihnachten selber machen

 

 

 

 

 

Pin it: 

Längliches Adventsgesteck selber binden und gestalten

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Gesteck zeigen wir auch beim Dings vom Dienstag und Handmade on Tuesday
.

*Affiliate-Links, die euch die Suche erleichtern.

4 Gedanken zu “Adventsgesteck selber machen

  1. Liebe Karin,
    Ich muss gestehen, dass ich noch nie einen Adventskranz oder einen Weihnachtsstern selbst gemacht habe. Das liegt zum einen daran, dass ich bei sowas echt nur wenig Talent habe, zum anderen aber auch daran, dass Weihnachten für mich keine große Bedeutung hat. Allerdings bindet meine Mama immer mal wieder welche und ich hab ihr gleich den Link zu dem Beitrag geschickt – vielleicht ist das ja noch etwas Inspiration für sie.
    Liebe Grüße von Miriam von Nordkap nach Südkap

  2. Dein Gesteck ist echt schön geworden. Nicht überladen und Kitschig und auch die Farben gefallen mir. Der würde mir auch gut gefallen. Vielleicht sollte ich auch mich einmal dran setzen und es versuchen. Eigene sind immer die schönsten.

    Danke für das in Stimmung bringen.
    Liebe Grüße
    Julia

  3. Ich kann mich erinnern, dass wir mal im Kindergarten ein Gesteck gebastelt hatten – also alle Muttis an irgendeinem Elternabend! Privat habe ich das noch nicht gemacht, hätte aber so viel Deko hier, die ich dafür nutzen könnte. Nur leider nicht DEN Platz, wo es am Ende zur Geltung kommen würde! Aber sehr schöner Basteltipp!

    Liebe Grüße
    Jana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Leider hatten wir in letzter Zeit einen Spam-Angriff, daher müsst ihr jetzt rechnen - aber: Ihr schafft das schon! ;-) *