Vatertagskarte basteln

Ups, mir ist gerade aufgefallen, dass in diesem Jahr der Vatertag vor dem Muttertag dran ist. Das ist ja ungewöhnlich, oder? Da wird es höchste Zeit für eine Vatertagsbastelei! Und zwar eine, bei der auch die ganz Kleinen schon mitwirken können.

Gefaltete Hemdkarte mit bemalter PapierkrawatteFür die selbstgemachte Vatertagskarte benötigt ihr:

Und so geht´s:

Euer Kind das Papier bemalen lassen. Aus dem Tonkarton eine Karte in der gewünschten Größe falten und die Vorderseite mit etwas Abstand am oberen Rand von links und von rechts jeweils ca. 1/3 einschneiden. Aus dem Gemälde eures Kindes eine Krawatte ausschneiden, zwischen den eingeschnittenen Abschnitten aufkleben und diese dann schräg nach unten zum Hemdkragen falten. Fertig!

Magischer Extra-Tipp:

  • Die Karte eignet sich natürlich auch super für Opas Geburtstag, den ersten Arbeitstags des Onkels oder oder oder…

Weitere Ideen für mit/von Kindern selbstgemachte Karten:

4 Gedanken zu “Vatertagskarte basteln

  1. Yay!
    Danke!!! Ich habe die ganze Zeit überlegt wie ich zusammen mit Herrn Baby meinem Mann eine kleine Aufmerksamkeit zum Vatertag machen kann. Da der Kleine mit seinen fast 17 Monaten noch nicht ganz so der Bastler ist, ist das eine Superidee, das sollten wir schaffen und Spaß macht ihm das „Bemalen“ sicher auch. **freufreufreu**

  2. Sehr gerne, Nora! Das fand ich an der Karte auch so toll, dass wirklich auch schon ganz kleine Kinder selbst mitmachen können.

    Liebe Grüße Karin

  3. Pingback: Basteln für Vatertag: DIY Magnete aus Kronkorken | Mamagie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Leider hatten wir in letzter Zeit einen Spam-Angriff, daher müsst ihr jetzt rechnen - aber: Ihr schafft das schon! ;-) *