Splash-Party: Pappteller-Fische

Als kleines, schnelles Bastelprojekt für eine Splash-Party eigenen sich super einfache Fische aus Papptellern. Diesen schönen Fisch hat die Elfe in der Kita gebastelt:

Für die Pappteller-Fische benötigt ihr:

  • Pappteller
  • bunten Tüll
  • optional: Wackelauge

Und so geht´s:

Ein Dreieck aus dem Pappteller als Maul ausschneiden. Das Dreieck etwas kleiner schneiden und am anderen Ende als Schwanzflosse festkleben oder festtackern. Den Tüll in Schuppenform oder kleine Vierecke schneiden. Diese können die Kinder dann auf die Fische kleben. Zum Schluß ein Auge aufmalen oder ein Wackelauge aufkleben. Evtl. noch oben ein Schnur zum Aufhängen befestigen. Wenn der Fisch frei im Raum hängen soll, am besten auf beiden Seiten bekleben. Und schon könnt ihr ihn schwimmen lassen!

Magischer Extra-Tipp:

  • Schön sieht es auch aus, wenn ihr die Schuppen aus Glanzfolie oder bunter Alufolie (wie sie z.B. für Weihnachtssterne verwendet wird) herstellt.

Hier findet ihr weitere Tipps, wie eure Splash-Party ein voller Erfolg wird. Oder wollt ihr lieber eine Schlange aus dem Pappteller machen? Dann schaut mal da.

Nachgebastelt:

Die Blogleserin Christina hat mit Ihrem Sohn Emil den Fisch nachgebastelt und sogar zu einem tollen Memo-Board weiterentwickelt:

Da sie keinen Pappteller zur Hand hatte, hat sie einfach eine Salatschüssel auf weißen Tonkarton übertragen. Emil hat dann den Fisch mit Fingerfarben bemalt. Zum Aufbewahren von Notizzetteln und andere wichtige Dingen hat Christina mit der Klebepistole Wäscheklammern an der Schwanzflosse sowie eine Aufhängung befestigt. Die Elfe und ich finden, der Memo-Fisch ist echt klasse geworden!

Related posts:

7 Gedanken zu “Splash-Party: Pappteller-Fische

  1. Pingback: Lustige Gesichter und Tiere basteln | Mamagie

  2. Pingback: Summ, summ, summ… | Mamagie

  3. Pingback: Splash-Party | Mamagie

  4. Pingback: Halloween: Kürbis aus Papptellern | Mamagie

  5. Pingback: DIY Dienstag: Wurfspiel | Mamagie

  6. Pingback: DIY Dienstag: Luftballon-Tennis | Mamagie

  7. Pingback: DIY Dienstag: Runder Webrahmen | Mamagie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


+ 7 = 16