Schneckenhäuser-Ketten

Als wir hier eingezogen sind, hat die Elfe über 100 Schneckenhäuser in unserem Garten gesammelt. (Ihr könnt euch vorstellen, was das für die Kräuter-, Erdbeeren- und Tomatenernte bedeutet… Naja, sei’s drum, die Elfe findet die Schneckenhäuser auf jeden Fall toll.) Das brachte die Lieblings-Elfentante auf die Idee, dass man diese Häuschen doch als Garten-Deko anmalen könnte. Gesagt – getan. Da die Elfe aber etwas geizig mit ihren Schneckenhäusern ist – sind ja auch nur 100 Stück 😉 – war es gut, dass die Tante auch ein paar gekaufte dabei hatte.

Dekoration für den Garten mit bunten Schneckenhäusern

Für die Schneckenhäuser-Ketten benötigt ihr:

  • leere Schneckenhäuser
  • Acrylfarben und/oder Lackstifte*
  • Schnur
  • kleiner Bohrer

Hübsche Gartendeko selber machen

Und so geht’s:

Die Kinder einfach die Schneckenhäuser bemalen lassen. Mit einem kleinen Bohrer und etwas Hilfe können sie dann Löcher rein bohren und sie dann auf eine Schnur auffädeln und festbinden.

Die Schneckenhäuser der Elfe wollten übrigens kleine Löcher haben, wie sie uns verkündete, und schmücken daher nun den Garten am Boden.

Magischer Extra-Tipp:

  • Statt die Schneckenhäuser aufzufädeln, könnt ihr sie auch mit Heisskleber auf (gesammelte) Stöcke kleben, z.B. die kleineren auf die größeren Häuser, und dann zwischen die Blumen stecken.

Natürlich geht diese Bastelei auch als Muschelketten.

Pin it: 

Ketten aus bunten Schneckenhäusern für den Garten oder zu Hause

Die Scheckenhaus-Deko ist auch was für den Creadienstag, Meertje’s Stuff und dem Upcycling Dienstag.

*Affiliate-Link, der euch die Suche erleichtert