10 Beschäftigungsideen für Kinder im Garten mit Dingen, die du im Haus hast

Bei dem schönen Wetter zieht es einen einfach nach draußen. Daher gibt es heute nach den 10 Beschäftigungsideen für Kindergartenkinder und den 10 Beschäftigungsideen für Grundschulkinder noch einen 3. Beitrag in dieser Reihe. Dieses Mal mit Ideen für den Garten. Auch für diese habt ihr wahrscheinlich (fast) alles im Haus und müsst nicht extra einkaufen gehen.

Tolle, einfache Ideen gegen Langeweile im Garten

1. Gartenspielzeug aus Recycling- oder Naturmaterialien herstellen

Wie wäre es mit Pfeil und Bogen aus Ästen,einem Farbspaziergang, Jonglierbällen aus alten T-Shirts, Ringewerfen aus Pappmaterial oder Schleuderbälle aus Stoffresten, oder einem Tik-Tak-Toe-Spiel aus verschiedenen Stöcken und Steinen oder Blumen?

Blumenkranz aus Gänseblümchen

2. Blumenkränze und Ketten flechten

Überall blühen die Gänseblümchen und andere Wiesenblumen. Aus diesen können die Kinder ganz einfache Ketten machen, in dem sie einfach in den Stiel einer Blume einen kleinen Schlitz machen und die nächste Blume durchstecken.

Er es etwas aufwändiger mag, legt schlingt den Stiel der nächsten Blume um den der ersten, so dass ein dichter Kranz entsteht.

3. Samenbomben herstellen oder Kerne einpflanzen

Meisten hat man ja noch irgendwelche Samenreste in kleinen Tütchen rumliegen, die man mal gekauft oder als Werbung geschenkt bekommen hat. Daraus lassen sich ganz einfach Samenkugeln herstellen, die man verschenken kann oder mit denen man kahle Ecken begrünen kann.

Für Kinder ist es auch sehr interessant, Kerne von Obst, das sie gerade gegessen haben, einzupflanzen und zu schauen, was daraus wächst, wie z.B. aus diesen Melonenkernen.

4. Den Garten kreativ verschönern

Schneckenhäuser, Steine oder Stöcke ergeben bunt bemalt eine hübsche Deko für den Garten. Gerade gibt es in vielen Gemeinden auch Corona-Schlangen, an die die Kinder ihre bemalten Steine anlegen können.

Hindernislauf für Kinder

5. Hindernisparcours aufbauen

Aus Blumentöpfen, Körben, Stöcken, Seilen oder was ihr sonst noch so in der Garage findet, lassen sich immer wieder neue Hindernisparours aufbauen, über die gesprungen, geklettert, darunter durch geschlupft… werden kann.

6. Wiesenpflanzen und Kräuter probieren und verarbeiten

Es ist für Kinder toll zu entdecken, was man aus dem Garten alles essen kann. Einfach mal ein Gänseblümchen oder Sauerampfer probieren, aus Löwenzahn Salat oder Löwenzahnhonig herstellen, oder aus Kräutern Minzwasser oder Zitronenmelissetee.

7- Tiere beobachten

Feuerkäfer, Schnecken oder Ameisen lassen sich in einem alten Einmachglas, das mit einer Folie mit Löchern verschlossen wird – oder noch besser in einer Becherlupe*- gut für ein paar Stunden beobachten, bevor sie wieder in die Freiheit entlassen werden.

8- Wasserspielzeug aus Recyclingmaterial herstellen

Kinder lieben Wasser! Wenn es schön warm ist, muss nicht extra ein Planschbecken angeschafft werden, es lässt sich auch vielseitiges Wasserspielzeug aus leeren Plastikflaschen oder -bechern und mehr herstellen, wie z.B. dieser DIY Wasserprenger, eine Wasserspielwand, Schaumtrompeten, oder dieses Becherspiel.

9. Mandelas aus Blumen oder Steinen legen

Aus bunten Blüten, kleinen Stöcken, Gräsern oder Steinen lassen sich wunderhübsche Mandalas legen.

10. Lager oder Tipi bauen

Schaut doch mal, ob sich ein Busch oder Baum in Garten eignet, um darunter mit Decken ein schönes Lager zu bauen. Aus Stöcken und Decken oder Planen lässt sich leicht alternativ leicht ein Tipi errichten.

Wir hoffen, nun wird es euren Kindern im Garten nie mehr langweilig!

Sucht ihr noch weitere spezielle Ideen? Dann schaut mal da:

Pin it:

Kinder im Garten beschäftigen

 

 

 

 

 

 

 

 

*Affiliate-Link, der euch die Suche erleichtert

11 Gedanken zu “10 Beschäftigungsideen für Kinder im Garten mit Dingen, die du im Haus hast

  1. So eine Gänseblümchenkette muss ich auch einmal wieder machen. Sie lässt mich ganz nostalgisch werden. Meine Schwester und ich haben diese Ketten geliebt. Wobei sie viel geschickter darin war eine Blütenkette herzustellen.
    Alles Liebe
    Annette

  2. Mandalas aus Blüten finde ich nicht so gut, man muss dafür die Blumen extra kaputt machen und nach 1-2 Tagen sind sie dann vertrocknet. Steine, Stöcke und was sich sonst noch so findet sind aber ne gute Sache. Tiere haben wir auch immer gefangen und beobachtet, wir haben sogar mal Marienkäfer im Glas „gezüchtet“. Ganz viele Pflanzen mit Läusen rein, Marienkäfer zur Paarungszeit und der Natur ihren Lauf lassen.

  3. Oh, die Tipps finde ich super und kommen mir echt gelegen. Die Gänseblümchenketten haben wir früher auch immer gebastelt und haben versucht sie zu verkaufen. Mit wenig Erfolg, aber Spaß hat es gemacht 🙂
    Das mit den Samenbomben ist eine coole Idee, das probieren wir direkt mal aus.

    Lieben Dank und Gruß
    Mo

  4. Hallo Tanja!

    Die Marienkäferzucht hört sich ja toll an, war aber wahrscheinlich nicht so einfach, Männchen und Weibchen zu finden, oder?

    Liebe Grüße Karln

  5. Hallo Mo,

    Wir haben früher immer Sträuße gepflückt und an alte Damen in der Nachbarschaft verteilt. Ursprünglich ohne Hintergedanken, aber dann haben mir gemerkt, dass es dafür oft Süßes gab. 😀

    Liebe Grüße Karln

  6. Danke für die vielen Tipps. Die Gänseblümchen-Kette ist eine schöne Kindheitserinnerung. Ich finde es sehr wichtig, dass Kinder draußen sein dürfen. Im Garten können sie toben und Stress abbauen.

    Viele Grüße
    Sarah von http://www.achtsam.blog

  7. Einen Garten zu haben ist.besinders jetzt zur Coronazeit ein riesen Privileg! 🙂 Blumenketten erinnern mich total an meine Kindheit soo schöne Sache 🙂

  8. Ich habe es als Kind geliebt, solche Blumenkränze zu flechten! Auch heute noch! Die Idee mit den Samenbomben finde ich auch klasse! Davon hatte ich auch mal Gekaufte, die ich wild im Garten verteilt hatte!

    Liebe Grüße
    Jana

  9. Hi,

    der Punkt mit dem Tiere beobachten ist wirklich immer sehr beliebt! Arbeite in der Krippe und das machen unsere Kinder auch so gerne.
    Blumenkränze binden ist aber auch super, da muss ich immer an meine eigene Kindheit denken, da meine Oma Gänseblümchen ketten gebunden hat.
    Was aber auch super für den Garten ist sind Seifenblasen und diese dann auf unterschiedliche Weise zerplatzen zu lassen.
    LG
    Larissa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Leider hatten wir in letzter Zeit einen Spam-Angriff, daher müsst ihr jetzt rechnen - aber: Ihr schafft das schon! ;-) *