DIY Dienstag: Magnetspiel

…natürlich kein gefährliches Magnetspiel, sondern ein ganz harmloses für kleine Kreative um Figuren, Tiere, Blumen, Städte, Süßigkeiten und was ihen sonst noch so einfällt zu legen. Magnetspiel aus Moosgummi und KinderbackblechFür das Magnetspiel benötigt Ihr:

  • ein Kinderbackblech
  • Moosgummi
  • Magnetklebeband oder Werbemagneten

Und so geht´s:

Aus dem Moosgummi verschiedene Formen ausschneiden (machmal gibt es auch schon fertig ausgestanzte Formen im Bastelgeschäft zu kaufen). Dann kleine Magnetstückchen aufkleben und schon seit ihr fertig! (Leider war mein Magnetklebeband auf einmal nicht mehr magnetisch, warum auch immer, daher habe ich Reststücke verwendet, aus denen wir einmal vorgestanzte Kühlschrankmagneten rausgedrückt hatten… Sind zwar nicht so schön symetrisch, aber halten genauso.)

Magischer Extra-Tipp:

  • Dieses Magnetspiel eignet sich auch ideal für die Reise im Auto, Zug oder zur Beschäftigung während einer Flugreise, da die Teile ja von alleine halten. Damit ihr das Magnetspiel besser in die Tasche packen könnt, verwendet ihr am besten eine ausgediente Blechdose zur Aufbewahrung. Der Deckel wird dann zur Magnettafel. So wie bei diesem Tangram Puzzle für Größere.

P.S. Und ja, die Figuren habe ich gelegt, die Elfe mach auch hier wieder Moderne Kunst. 😉

Pin it: 

Magnetspielzeug für Kinder selber machen für die Reise oder zu Hause

So, endlich mal wieder ein Beitrag von uns zum Creadienstag, den BaTipps und dem Recycling Friday.