Hübsche Buntglas-Kekse

Nicht dass ihr denkt, so langsam wird dies hier zu einem Backblog – ein paar hübsche Basteleien und andere Dinge stehen auch bald an – aber zu Ostern braucht es einfach noch etwas Leckeres. Wenn es euch auch so geht, möcht ich euch diese Buntglas-Ostereier als nettes Mitbringsel oder Süßes auf die Ostertafel empfehlen. Die ersten haben wir schon verschenkt und sie kamen sehr gut an. 😉

Rezept für leckere Kekse zu Ostern mit Bonbon-Kern

Für die Buntglas-Kekse benötigt ihr:

Für den Zuckerguss:

  • 3 Eiweiß
  • 500 g Puderzucker
  • ein paar Spritzer Zitronensaft

Und so geht’s:

Die Bonbons im Mixer zerkleinern (oder alternativ in einen Gefrierbeutel geben und mit dem Fleischhammer zertrümmern). Den Teig nach dem oben verlinkten Rezept zubereiten, die Plätzchen mit „Löchern“ ausstechen und bei 160-170° C 8 Minuten auf Backpapier backen, bis die Kekse fast fertig sind. Dann aus dem Ofen nehmen und mit der Bonbonmasse füllen. Das Loch sollte dabei bis oben hin mit den Bonbon-Krümeln gefüllt sein. Anschließend ca. 2 Minuten im Ofen fertig backen. Dabei die Plätzchen beobachten und sobald die Bonbons geschmolzen sind, aus dem Ofen nehmen, damit die Masse nicht braun wird. Ggf. beim Abkühlen vorhandene Blasen in der Bonbonmasse mit einem Holzstäbchen verstören. Auf dem Backpapier abkühlen bzw. trocken lassen und dann erst entfernen. Die kalten Kekse mit Zuckerguss verzieren. Für den Zuckerguss werden einfach die o.g. Zutaten kalt verrührt.

Magischer Extra-Tipp: 

  • Für einen besonderen Mosaik-Effekt könnt ihr auch verschiedene Farben der Bonbon-Masse in einem Keks mischen.

Was backt ihr dieses Jahr zu Ostern?

Weitere Ideen für Ostern:

Pin it: 

Die Ostereier zeigen wir wie üblich auch beim CreadienstagHandmade on Tuesday und dem Dings vom Dienstag.