Herzen aus Geldscheinen

Die Hochzeitssaison ist in vollem Gange und immer mehr Brautpaar wünschen sich einfach Geld zu ihrem großen Tag. Nun möchte man den Frischvermählten natürlich nicht einfach nur ein paar Geldscheine zu ihrer Hochzeit in die Hand drücken. Zu Herzen gefaltet und hübsch in einen Bilderrahmen verpackt, ergibt aber auch das Geld ein hübsches Geschenk.

Geld zur Hochzeit verschenken

Für das Bild mit Herzen aus Geldscheinen benötigt ihr:

  • Geldscheine
  • Buntes Papier
  • Bilderrahmen
  • Stifte

Und so geht’s:

Ihr faltet die Geldscheine nach dieser Anleitung:

  1. Ihr faltet den Geldschein der Länge nach in der Mitte auf die Hälfte. (Wenn ihr den Betrag gut sichtbar machen möchtet, legt ihr den Geldschein genau wie auf dem Bild gezeigt auf den Tisch.)
  2. Nun faltet ihr das Ganze in der Breite nochmals auf die Hälfte.
  3. Die obere Seite des Geldscheins nun an der rechten Kante festhalten und schräg nach oben klappen, so dass der Geldschein nur ganz außen auf der rechten Seite ein kleines Stück 3 Lagen bildet. Unten entsteht dabei ein rechter Winkel.
  4. Dann nur noch die äußeren Ecken des Scheines gleichmäßig nach innen knicken. An der offenen Kante des Scheines klappt ihr dazu einfach die Ecken jeweils einzeln nach innen, an der geschlossenen Seite schiebt ihr die Spitze der Ecke nach innen. Dabei sollte an der Kante noch eine kleine gerade Fläche bleiben, damit das Herz schön rund aussieht.

Geld verschenken

Anschließend könnt ihr die Herzen aus Geldscheinen in den Bilderrahmen dekorieren. Ich habe einfach Herzluftballons daraus gemacht. Die Brautleute haben sich sehr über das Geldgeschenk zur Hochzeit gefreut!

Magischer Extra-Tipp: 

  • Ihr könnt auch einen 3D-Bilderrahmen (mit Abstand zwischen dem Bild und dem Glas) verwenden und passende Streuartikel mit in den Rahmen geben.

Eine weitere Idee zum Verschenken von Geld ist dieser Strauß. Falls ihr noch Anregungen rund um die Hochzeit sucht, dann schaut mal  ins Hochzeitsspecial.

Pin it: 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Hochzeitsgeschenk zeigen wir bei DingsvomDienstagHandmadeonTuesday und dem Creadienstag.

Geldschenk – schön verpackt

Hier der letzte Teil des Hochzeitsspecials:

Das Brautpaar lebt schon eine Weile zusammen und hat bereits alles, was man so braucht. Naja, eine Sache kann man ja immer gebrauchen ;-): Geld. Das haben sie sich auch gewünscht. Ich verschenke eigentlich nicht so gerne Geld, da ich es so unpersönlich finde. Daher wollte ich es wenigstens nett verpacken.

Strauß mit Vogeln mit Geldscheinen als FlügelFür den Blumenstrauß mit Geldschein-Vögeln benötigt ihr:

  • bunten Tonkarton
  • Geldscheine
  • Faden zum Aufhängen
  • Krokenzieherhasel-Zweige

Und so geht´s:

Vögel aus Büchern abpausen oder Ausstecherform abmalen und ausschneiden. In der Mitte mit dem Cutter einen Schlitz machen, um die Geldscheine durchzuschieben. Wer möchte kann den Vögeln noch ein Gesicht malen. Die Geldscheine hochkant, also mit der kurzen Seite nach oben, auf den Tisch legen und von oben nach unten zur Ziehharmonika falten (andersrum verwendet werden die Flügel zu lang). Die Ziehharmonika in der Mitte leicht knicken, wieder gerade biegen und durch den Schlitz schieben. Dann auffächern. Zum Schluß noch Fäden an den Vögeln befestigen, am einfachsten geht das mit einer Nadel, und an die Korkenzieherhasel-Zweige hängen.

Magischer Extra-Tipp:

  • Wenn man nur einen kleinen Betrag verschenken möchte, kann man auch Vögel mit Flügeln aus gefaltetem bunten Papier dazwischen hängen. Dazu einfach das Papier vorher auf die Größe der Geldscheine zurecht schneiden und wie die Scheine falten.

Und nachdem sich das Brautpaar hoffentlich darüber gefreut hat, verlinke ich diesen Beitrag beim Freutag.