Selbstgemachte Knete

Wie ich ja schon öfters berichtete, mache ich Farben, Kleber usw. gerne selbst. Dann weiß ich, was drin ist. Mittlerweile ist die Elfe zwar schon in einem Alter, in dem nicht mehr alles sofort im Mund verschwindet, der eigentliche Grund, warum ich damit angefangen habe. Es macht mir aber immer noch Spaß zu sehen, wie einfach man diese Dinge selbst herstellen kann und günstig ist es i.d.R. auch.

Gerade habe ich mal wieder Knete selbst gemacht. Die erste Knete habe ich bereits vor über einem Jahr für die Elfe zusammengerührt und ich bin von dem Rezept total begeistert. Ich bewahre die Knete im Kühlschrank auf und sie ist immer noch weich und knetbar. Von der industriell gefertigte amerikanische Markenknete, die die Elfe geschenkt bekam, mussten die ersten Töpfchen leider bereits nach einem halben Jahr den letzten Gang zur Mülltonne antreten, da sie ganz krümelig und nicht mehr knetbar war. (Allerdings hatte ich die auch nicht im Kühlschrank gelagert.) Hier nun also das Rezept:

Für die selbstgemachte Knete braucht ihr:

Und so geht´s:

Vermischt das Mehl, das Salz und den Weinstein in einem Topf. In einem anderen Gefäß (am besten einem Glaskrug wegen möglichem Verfärben) das Wasser mit dem Öl und ein paar Tropfen Lebensmittelfarbe verrühren. Die Flüssigkeit dann mit dem Schneebesen in den Topf mit dem Mehl etc. rühren, so dass eine homogene Masse entsteht. Diese auf mittlerer Hitze unter ständigem Rühren (mit einem Kochlöffel, nicht mehr mit dem Schneebesen) erwärmen, bis eine zähe Knetmasse entsteht. Dies geht recht schnell. Sobald die Knetmasse die gewünschte Konsistenz hat, vom Feuer nehmen. Je länger die Masse erhitzt wird, desto fester wird sie. Etwas abkühlen lassen und loskneten, damit ihr eine schöne geschmeidige Masse habt. Insgesamt dauert die Herstellung der Knete nicht mehr als 10 – 15 Minuten. Am besten in einem luftdichten Gefäß oder einer Zipper-Tüte im Kühlschrank lagern.

Das tolle Rezept stammt von hier.

Magischer Extra-Tipp:

  • Wenn ihr euren Mädchen eine besondere Freude machen möchtet, könnt ihr auch noch Glitter oder Aromaöl beimischen.

Aus der Knete könnt ihr auch prima Knetmonster oder Knetgesichter machen.

Der Artikel enthält Affiliate-Links.