DIY Dienstag: Schwammtorte

Es geht doch nichts über einen gepflegten Kaffeeklatsch mit Sahnetorte. Den können nun auch die Puppen der Elfe genießen.

Tortenstücke aus HaushaltsschwämmenFür die Tortenstücke aus Schwämmen benötigt ihr:

  • Haushaltsschwämme
  • Pompom-Bällchen, Filz, Holzperlen, Plusterfarbe o.ä.
  • Schere, Nadel und Faden

Und so geht’s:

Aus dem Schwamm mit der Schere ein Tortenstück zurecht schneiden und dann nach Herzenslust verzieren. Ich hatte noch große Pompom-Bällchen als Sahnehauben sowie Filz und Perlen, die ich auf dem jeweiligen Tortenstück festgenäht habe. Sehen sie nicht zum Reinbeißen aus?!

Magischer Extra-Tipp:

  • Toll sieht es auch aus, wenn man aus zwei dünneren Schwämmen durch aufeinanderkleben eine geschichtete Torte „bäckt“.

Die Idee hierzu stammt von hier, wo es auch noch weitere Vorschläge für Gebäck aus Schwämmen gibt.

Noch mehr selbstgebasteltes Spielzeug für die Kinderküche:

Weitere Spielzeuge mit Schwämmen:

Verlinkt werden die Tortenstücke auch beim Creadienstag, Meitlisache und KiddiKram und zählt das jetzt auch als Upcycling für den Upcycling Dienstag?

 

DIY Dienstag: Kartoffeln

Ausgewogene Ernährung ist sehr wichtig, seit neuestem werden daher in der Elfenküche neben Nudeln auch Kartoffeln gekocht. 😉

Kartoffeln aus Nylonstrümpfen

Für die selbstgemachten Kartoffeln benötigt ihr:

  • (kaputte) Feinstrümpfe/Feinstrumpfhose
  • Füllwatte
  • Nadel und hellbrauner Faden

Und so geht´s:

Nach Wunschgröße ein Stück vom Feinstrumpf abschneiden. Am einen Ende rund um den Stoff nähen und zusammenziehen, nochmals den Faden rumführen und dann im „Knubbel“ vernähen. Anschließend den Stoff nach außen drehen und mit Füllwatte füllen. Mit dem Faden die Augen nähen, in dem man jeweils eine Stich von innen nach außen führt und ein paar Millimeter weiter wieder nach innen. Dann den Stich zusammenziehen. Am Schluß die offene Seite wie die andere zunähen.

Weiß nicht, ob meine Erklärung so ganz verständlich ist… ein tolles englisches Tutorial mit Bildern findet ihr hier.

Ich habe meine Kartoffeln extra sehr klein gemacht, damit sie zu den anderen Kinderküchennahrungsmitteln passen, etwas größer sehen sie aber, wie ich finde, doch noch besser aus.

Magischer Extra-Tipp:

  • Wenn ihr die Kartoffeln für den Kaufladen machen möchtet, dann hebt einfach ein Gemüsenetz auf und füllt sie da rein. Noch ein nettes Etikett dran und fertig!

In der Elfenküche gibt es bisher folgende selbstgemachte Lebensmittel:

Die Kartoffeln werden auch beim Upcycling Dienstag, Creadienstag, Meertijes Stuff und bei Naturkinder serviert.

DIY Dienstag: Erdbeeren aus Filz

Schon wieder sind zwei Wochen um und es is DIY Dienstag… und ich habe es bisher nur auf 2 winzige Erdbeerchen für die Elfenküche gebracht. Das werden noch mehr, aber für einen Eindruck reicht es ja.

Für die Filz-Erdbeeren benötigt ihr:

  • roten und grünen Filz
  • weißes Stickgarn
  • roten und grünen Faden
  • Füllwatte

Und so geht´s:

Die Schablonne und eine gute bebilderte Anleitung findet ihr auf diesem Blog. Und für die, die nicht wissen, was „French Knots“ sind – so wie ich  😉 – gibt es hier eine Videoanleitung. Ich habe die Seitennaht auf Links genäht und die Erdbeerchen dann nach außen gekehrt. Außerdem habe ich die „Blätter“ nur mit 5 Stichlein befestigt, da ich es schöner finde, wenn sie etwas beweglich sind.

Magischer Extra-Tipp:

  • Statt teure Füllwatte zu kaufen, könnt ihr auch einfach ein altes Kissen oder ein neues vom Möbeldiscounter „opfern“.

Ebenfalls in der Elfenküche befinden sich bereits diese Nudeln aus Filz und selbstgemachte Kartoffeln.

Noch mehr kreative Ideen gibt es beim Creadienstag und bei Meertje.

DIY Dienstag: Farfalle aus Filz

Die Elfe hat gerade zwei Vorlieben: Nudeln und selbst kochen. Daher habe ich ihr Farfalle aus Filz gemacht, dann kann sie ihre Nudeln künftig in ihrer kleinen Küche selbst zubereiten.

Für die Farfalle aus Filz benötigt ihr:

  • Filz
  • Nadel und Faden

Und so geht´s:

Den Filz in 4 cm x 2,5 cm große Stücke schneiden. Diese 3 x falten, so dass sie wie eine kleine Schleife aussehen. Dann mit doppeltem Faden einen Stich durch die Mitte der Nudel machen und wieder zurück. Dort mit der Nadel unter dem Knoten durch, anziehen und die Enden verknoten. Fertig ist die Farfalle.

Die Idee habe ich hier gefunden.

Magische Extra-Tipps:

  • Sehr schön sieht es aus, wenn ihr die Enden der Farfalle mit einer Zickzack-Schere schneidet.
  • Bunter wird´s, wenn ihr auch rote und grüne Nudeln macht, also praktisch Tricolore.

Und zum Nachtisch gibt es Erdbeeren aus Filz. Und morgen dann diese selbstgemachten Kartoffeln.