DIY Dienstag: Floß aus Stöcken mit Segel

Es ist schon lange her, dass wir die Flöße aus Korken für die Elfe bauten. Bei einem unserer Waldspaziergänge kam sie letztens auf die Idee, aus Ästen ein Segelboot zu basteln und hat fleißig Stöcke gesammelt. Hier könnt ihr nun das Ergebnis bewundern:

Selbst gemachtes Floß aus Stöcken

Für das Floß aus Stöcken benötigt ihr:

  • verschieden dicke Stöcke
  • Schnur
  • Plastikrest
  • Laubsäge, Schere, optional: Klebstoff

Und so geht’s:

Zuerst die dickeren Stöcke mit der Laubsäge auf die gewünschte Länge zu sägen, am gleichmäßigen wird es, wenn ihr nur einen langen Stock dazu verwendet. Für den Mast sucht ihr einen dünneren Stock aus und sägt ihn ebenfalls zu. Nun bindet ihr die einzelnen Stöcke für das Floß mit der Schnur zusammen. Ihr beginnt mit einem Stock und führt die Schnur oben und unten herum, so dass der Stock vollständig umschlossen ist und überkreuzt die Schnur, dann führt ihr das eine Ende oben über den 2. Stock und das andere Ende von unten um den 2. Stock und überkreuzt die Schnur am Ende wieder. Wenn ihr den letzten Stock zugefügt habt, führt ihr die Schnur auf die gleiche Weise nochmals zum Anfang zurück und verknotet sie. Dasselbe wiederholt ihr auf deranderen Seite des Floßes.

Nun schneidet ihr das Segel auf die gewünschte Größe zu und macht 2 Löcher hinein, durch die ihr den dünnen Mast führt. Dann steckt ihr diesen mittig in das Floß zwischen die Äste. Bei uns hält der Mast so, ihr könnt ihn aber auch festkleben. Schon kann das Boot in See stechen.

Magischer Extra-Tipp:

  • Wenn ihr auf (wasserfestes) Plastik verzichten möchtet, könnt ihr natürlich auch ein Stück Stoff als Segel verwenden.

Weitere DIYs rund um Boote und Autos:

Pin it: 

Upcycling: Floß aus Stöcken basteln

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Floß schwimmt beim Creadienstag vorbei, weiter zu Handmade on Tuesday bis zum Dings vom Dienstag.

DIY Dienstag: Korkenboote

Dieses Mal stelle ich euch eine Idee vor, die sich sehr gut als kleine Bastelei bei einer Geburtstagsparty eignet. Das wäre z.B. auch was für unsere Splash-Party gewesen, wenn die Kinder damals schon ein kleines bisschen älter gewesen wären. Und es ist auch mal eine Bastelarbeit, die den Jungs Spaß macht: Selbstgebaute Boote. 😉

Schiffe bauen mit Kindern


Für die Schiffe aus Flaschenkorken benötigt ihr:

  • pro Boot 3 (möglichst ähnliche) Weinkorken
  • Schaschlikspieß
  • Moosgummi
  • Empfehlenswert: Heißklebepistole

Und so geht´s:

Jeweils 3 Korken mit der Heißklebepistole nebeneinander kleben (so hält es am schnellsten und es kann gleich weitergebastelt werden). Aus dünnem Moosgummi das Segel ausschneiden. Meine Maße des Segels: Breite unten: 5 cm, Breite oben: 3 cm, Höhe: 6 cm. Dann einen Schaschlikspieß auf ca. 8 cm Kürzen, die Spitze sollte dabei erhalten bleiben. Das Moosgummi-Segel mittig mit oben und unten jeweils ca. 1 cm Abstand zum Moosgummi-Rand aufspießen und im oberen Teil des Spießes schieben als bauchiges Segel. Anschließend den Spieß mit der Spitze nach unten in den mittleren Korken stecken. Schiff ahoi!

Die Idee habe ich hier entdeckt.

Magischer Extra-Tipp:

  • Man kann auch vorne am Boot noch einen kleinen Haken anbringen und daran eine Schnur befestigen, so dass man das Boot ziehen kann. Die übrige Schnur dann um einen weiteren Korken wickeln.

Weitere Bastelvorschläge für Jungs:

Pin it: 

Schiffe aus Weinkorken bauen

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Idee geht auch zum Upcycling Dienstag, dem Creadienstag und Made4Boys.