DIY herbstliches Windlicht

Die Elfe wollte gerne herbstlich dekorieren. Die Aktion startete erst mal mit einem langen Spaziergang, denn um diese Jahreszeit findet man in der Natur so viel, mit dem man günstig Herbstdekoration selbst herstellen kann. Diese Kastanienketten kennt ihr ja z.B. bereits. Meistens ist die selbstgemachte Dekoration dann auch viel schöner als die gekaufte und birgt schöne Erinnerungen an die gemeinsamen Bastelstunden.

Selbstgemachtes Windlicht mit getrockneten Blättern

Für die herbstlichen Windlichter nötigt ihr:

  • schöne, bunte Herbstblätter
  • Transparentpapier
  • altes Einmachglas (wir benutzten das Unterteil eines undichten Milchkännchens)
  • Tapetenkleister
  • dickes Buch und Löschpapier oder Pflanzenpresse*
  • Teelicht oder LED-Kerze

Und so geht’s:

Die Blätter einzeln zwischen zwei Blätter Löschpapier in ein dickes Buch legen und dieses möglichst noch zusätzlich von oben beschweren. Wir benutzen eine günstige Pflanzenpresse. Je nach Dicke und Methode dauert es 1 – 2 Wochen, bis die Blätter vollständig getrocknet sind.

Dann das Einmachglas mit Tapetenkleister einschmieren und ein oder mehrere Blätter darauf platzieren. Anschließend das Transparentpapier zuschneiden und über das ganze Glas und die aufgebrachten Blätter eine Schicht kleben. Trocknen lassen und ein Teelicht hineinstellen. Noch eine Tasse Tee dazu machen und die schöne Herbststimmung genießen!

Magischer Extra-Tipp: 

  • Natürlich könnt ihr statt Blättern auch Blüten trocknen und daraus Windlichter herstellen. Diese sind dann z.B. eine romantische Dekoration für eine Sommerhochzeit oder ein Mittsommerfest.

Weitere Basteleien für den Herbst:

Pin it:

Selbstgemachtes Windlicht mit Blättern

Habt ihr schon Dekoration für den Herbst gebastelt? Wir freuen uns über euren Kommentar.

Weitere kreative Ideen findet ihr beim Creadienstag, HandmadeonTuesday und den Dienstagsdingen.

*Affiliate-Link, der euch die Suche erleichtert