DIY Mobile mit bunten Vögeln

Nachdem wir das viele weihnachtliche Rot und Gold abdekoriert haben, wir es bei uns jetzt bunt: Die Elfe hat ein Vogel-Mobile gebastelt, das mit seinen bunten Farben schon mal die Karnevals- oder Faschingszeit einläutet und auch schon den Frühling ankündigt.

Vögel mit Kindern basteln

Für das bunte Vogel-Mobile benötigt ihr pro Vogel:

  • eine Wattekugel mit Durchmesser 4 cm
  • eine Wattekugel mit Durchmesser 2 cm
  • bunte Federn
  • ein Schaschlik-Spieß
  • durchsichtiger Nylonfaden
  • Stifte, Kleber, Nadel

Und so geht’s:

Zuerst den Nylonfaden mit der Nadel durch die kleinere Wattekugel ziehen, dann die beiden Wattekugeln zusammenkleben und kurz trocknen lassen. Nun das Gesicht und ggf. Federn aufmalen. Anschließend die bunten Federn aufkleben und wieder trocknen lassen. Zum Schluss die Vögel an einem horizontal genommenen Schaschlik-Spieß festbinden, an dem die Spitze zuvor abgeschnitten wurde. Nun kann es Frühling werden!

Magischer Extra-Tipp: 

  • Natürlich können die Vögel z.B. auch mit einem Schnabel aus Papier oder mit Pailletten auf dem Bauch weiter dekoriert werden.

Wie sieht eure Dekoration aktuell aus? Lasst ihr die Weihnachtsdeko bis Mariä Lichtmess am 2. Februar stehen, oder ist es bei euch auch schon frühlingshaft dekoriert?

Weitere Frühlingsdeko:

Pin it: 

Mobile mit Vögeln basteln

Die Vögel fliegen gleich rüber zum Creadienstag, Dings vom Dienstag und Handmade on Tuesday.

Einfache Vögel basteln

Überall sitzen die Vögel in ihren Nestern. Bis die ersten Kücken schlüpfen, bastelt die Elfe sich die kleinen Vögelchen einfach selbst. Sind sie nicht süß geworden? Ich mag die langen Wimpern. 😉

Einfache Bastelei für Frühling und SommerFür die selbstgebastelten Vögel benötigt ihr:

  • buntes Tonpapier
  • Zirkel, Glas als Schablone oder Kreisschneider
  • Farbstifte
  • optional: Krepp-Papier
  • optional: Faden oder Schaschlik-Spieß

Und so geht´s: Einen Kreis aus dem Tonpapier ausschneiden (wir wählten einen Durchmesser von 12 cm) und auf die Hälfte falten. Dann Streifen (bei uns 6 cm lang) für die „Schwanzfedern“ und eine Raute für den Schnabel ausschneiden. Die Raute auf die Hälfte Falten und alles festkleben. Aus Krepp-Papier zwei Flügel ausreißen und ebenfalls festkleben. Nun noch die Augen aufmalen und am Faden aufhängen – fertig!

Magischer Extra-Tipp:

  • Wenn ihr statt der Schnur einen Schaschlik-Spieß von innen mit Klebestreifen befestigt, eignen sich die Vögel auch gut als selbstgemachter Blumenstecker für Planzen zum Verschenken.

Weitere selbstgemachte Blumenstecker:

Die kleinen Vögelchen fliegen gleich rüber zum Creadienstag.

Der Artikel enthält einen Affiliate-Link.

Summ, summ, summ…

Bienchen summ herum. Naja, eigentlich ist es eher eine Hummel, die hier den Frühsommer einleutet, dafür aber eine sehr schöne. (Und sie kann sogar Kunststückchen mit ihren Flügeln machen. 😉 )

Selbstgebastelte Biene oder HummelFalls eure Kinder die Hummel nachbasteln möchten, benötigt ihr:

  • gelben und schwarzen Tonkarton
  • Transparent- oder Butterbrotpapier
  • schwarzen Filz (oder Tonkarton)
  • Wackelaugen
  • Pfeifenputzer

Und so geht´s:

Eine Schüssel auf den gelben Tonkarton legen und abmalen. Das Gleiche dann mit einer kleineren Schüssel und dem schwarzen Tonkarton tun. Dann Flügel auf das Transpartenpapier aufmalen und alles ausschneiden (lassen). Aus dem Filz Streifen ausschneiden und auf die Hummel kleben, ebenso die Wackelaugen. Zum Schluss die Pfeifenputzer als Fühler durch den „vorgebohrten“ schwarzen Tonkarton stecken. Summ, summ, summ…

Magischer Extra-Tipp: