10 Beschäftigungsideen für Kindergartenkinder mit Dingen, die du im Haus hast

Nun sind die Kindergärten schon ein paar Tage geschlossen und den lieben Kleinen wird es so langsam langweilig. Hier findet ihr 10 Ideen, wie ihr zu Hause für gute Laune sorgen könnt.

Kindergartenkinder drinnen beschäftigen

1. Kneten – klassisch oder mal anders

Mit Knete spielen eigentlich alle Kinder gerne und formen Tiere oder stechen Formen aus. Wie wäre es mal mit etwas Neuem wie Knetgespenster oder Knetgesichter? Falls ihr keine Knete im Haus habt, könnt ihr sie einfach nach diesem Knetrezept herstellen. Oder ihr macht Salzteig.

2. Stempeln mit DIY-Stempeln

Schöne Stempelformen könnt ihr z.B aus Klorollen formen oder aus Korken und Kartoffeln schnitzen. Oder die Kinder malen Luftpolsterfolie an und drucken diese auf das Papier. Probiert einfach mal aus, was ihr noch so im Haus findet.

3. Burgen und Höhlen bauen

Hierzu benötigen eure Kinder lediglich ein paar Decken und Kissen sowie Stühle und Tische. Ihr werdet überrascht sein, was für tolle Bauwerke sie kreieren! Taschenlampen und Snacks für eine gemütliche Zeit in der Höhle nicht vergessen!

4. Sandeln mit Zaubersand

Die ersten Bundesländer schließen bereits die Spielplätze. Aber zumindest Sandeln können eure Kinder auch zu Hause. Und mit selbst gemachtem Zaubersand macht es extra viel Spaß!

5. Spiele spielen 

Schaut einfach mal, was ihr noch so für Spiele im Schrank habt. Vielleicht sind eure Kinder jetzt schon bereit für Quartett oder Schwarzer Peter? Falls sie die Karten noch nicht selbst halten können, probiert es mal mit diesem selbst gemachten Kartenhalter.

6. Muffins oder Plätzchen backen

Backen eure Kinder auch so gerne wie die Elfe? Hier findet ihr ein ganz einfaches Muffinrezept, oder wie wäre es mit diesen leckeren Plätzchen zum Verzieren?

7. Teddybär-Picknick 

Und wenn ihr keine Freunde zum Tee einladen dürft, dann macht einfach ein Teddybär-Picknick auf einer Decke im Kinderzimmer und esst die leckeren Kekse selbst.

8. Malen – klassisch oder mal anders

Wie wär’s mit einem neuen Kunstwerk? Für etwas Abwechslung könnt ihr ja mal selbst gemachte Eisfarben ausprobieren, oder statt mit Pinseln mit Spülbürste, Gabeln oder Gräsern malen.

9. Vorlesen oder Geschichten erfinden

Lest den Kindern in ruhigen Momenten mal wieder ihr Lieblingsbuch vor oder erfindet gemeinsam Geschichten. Ihr fangt mit einem Satz an, der nächste Satz kommt von eurem Kind, dann seid ihr wieder an der Reihe und so weiter.

10. Spaß in der Badewanne

Nachdem das Schwimmbad nun auch flach fällt, ist Badespaß zu Hause angesagt: Bastelt mit euren Kindern kleine Korkenboote oder lasst sie mit selbst gemachter Badewannenfarbe malen.

Falls ihr noch weitere Ideen sucht, scrollt einfach mal in der Kategorie Kindergartenkinder oder schaut bei diesen 50 Ideen für selbst gemachtes Spielzeug bzw. 20 weitere Ideen für selbst gemachtes Spielzeug.

Jetzt wünsche ich euch gute Nerven und genießt die extra Zeit mit euren Kindern!

Pin it:

 

 

 

 

Summ, summ, summ…

Bienchen summ herum. Naja, eigentlich ist es eher eine Hummel, die hier den Frühsommer einleutet, dafür aber eine sehr schöne. (Und sie kann sogar Kunststückchen mit ihren Flügeln machen. 😉 )

Selbstgebastelte Biene oder HummelFalls eure Kinder die Hummel nachbasteln möchten, benötigt ihr:

  • gelben und schwarzen Tonkarton
  • Transparent- oder Butterbrotpapier
  • schwarzen Filz (oder Tonkarton)
  • Wackelaugen
  • Pfeifenputzer

Und so geht´s:

Eine Schüssel auf den gelben Tonkarton legen und abmalen. Das Gleiche dann mit einer kleineren Schüssel und dem schwarzen Tonkarton tun. Dann Flügel auf das Transpartenpapier aufmalen und alles ausschneiden (lassen). Aus dem Filz Streifen ausschneiden und auf die Hummel kleben, ebenso die Wackelaugen. Zum Schluss die Pfeifenputzer als Fühler durch den „vorgebohrten“ schwarzen Tonkarton stecken. Summ, summ, summ…

Magischer Extra-Tipp: