Liebesäpfel als Halloween-Kürbis

Rotglänzende Liebesäpfel verbindet man vor allem mit Kirmes und Oktoberfest. Aber auch zu Halloween sind sie lecker – und verkleidet als Halloween-Kürbis auch ein bisschen gruselig. 😉

Rezept Liebesapfel Für die Liebesäpfel benötigt ihr:

  • 8 mittelgroße, säuerliche Äpfel
  • 800 gr Zucker
  • 100 ml Wasser
  • 2 TL Essig
  • orangefarbene Lebensmittelfarbe
  • brauner oder schwarzer Zuckerstift
  • Schaschlikspieße
  • Backpapier

Und so geht’s:

Als Vorbereitung die Äpfel entstielen, waschen und den Schaschlikspieß hineinstecken. Dann in einem Topf den Zucker gemeinsam mit dem Wasser und dem Essig schmelzen, so dass ein dickflüssiger Sirup entsteht. Ein paar Tropfen orangefarbene Lebensmittelfarbe unterrühren, bis eine schöne Farbe erreicht wird. Vom Herd nehmen und die Äpfel in den Sirup tauchen und drehen, bis sie von einer dicken Schicht überzogen sind. Über Kopf auf das Backpapier stellen, bis die Zuckerglasur erkaltet und getrocknet ist. Dann mit dem Zuckerstift das Gruselgesicht aufmalen. Reinbeißen!

Für mehr Rezept- und Bastelideen zu Halloween stöbert doch einfach mal in der Halloween-Übersicht, um euch uf den 31.10. einzustimmen.

Die gruseligen Liebesäpfel stellen wir auch beim Creadienstag vor, bei Crealopee und bei Dienstagsdinge.

Happy Halloween Dessert: Erdmonster

Huuuhuuu! Bald sind wieder die Geister und Monster unterwegs. Für alle, die das gebührend mit einer Halloween Party feiern möchten, hier ein ganz einfaches aber wirkungsvolles Rezept für schokoladige Erdmonster.

(Entschuldigt die Bildqualität, aber die „guten“ Bilder sind verschollen und ich finde sie wahrscheinlich erst nach Halloween wieder… 😉 )

Für die Erdmonster benötigt ihr:

  • 600 gr. dunkle Kuvertüre
  • 230 gr. chinesische Eiernudeln
  • Jelly Beans
  • Zuckerguss-Stifte

Und so geht´s:

Die Kuvertüre bei 45 Grad im Wasserbad schmelzen. Vom Feuer nehmen. Die Nudeln unterrühren, kleine Häufchen der Masse bilden und auf Backpapier trocknen lassen. Das dauert ca. 1 Stunde, im Kühlschrank geht es schneller. Anschließend die Jelly Beans in kleine Stücke teilen. Ich habe jeweils nur die Enden abgeschnitten, die halbierten Beans waren mir noch zu groß. Diese dann mit dem Zuckerguss auf die Häufchen kleben und verzieren.

Die Idee stammt von hier. Sehr gut machen sich die Schoko-Erdmonster auf dem Buffet neben Erde mit Würmern und Knuspergespenstern.

Magischer Extra-Tipp:

  • Falls ihr keine Jelly Beans bekommt, könnt ihr auch die Enden von Gummi(bärchen)würmern abschneiden und als Augen verwenden.