DIY Dienstag: Treffspiel

Die heutige Bastelidee ist heißer Anwärter auf die kürzeste Bastelei auf Mamagie. Die kleinen Schießrohre für das Treffspiel herzustellen dauert nämlich nicht mal eine Minute, dafür bieten sie ellenlangen Spielspaß.

Schießröhren aus Klorollen

Für die Schießrohre benötigt ihr:

  • leere Klorollen
  • Luftballone
  • Masking Tape
  • optional: Bastelfarbe
  • kleine Kügelchen aus zerknülltem (Zeitungs-)papier oder Alufolie

Und so geht’s:

Die Klorolle auf Wunsch anmalen. Dann den geraden „Zipfel“ des Luftballons abschneiden und den Rest über eine der offenen Seiten der Klorolle ziehen und fest spannen. Mit Masking Tape befestigen. Fertig!

Zum Spielen dann eine Plastikschüssel aufstellen, in die man die Papierkügelchen mit Hilfe der Schießrohre befördern muss. Dazu ein Kügelchen in die Rolle legen, den Luftballon spannen, in dem man an dem kleinen Knubbel zieht, der das obere Ende des Ballons darstellt. Dann den Knubbel loslassen, so dass dieser auf des Kügelchen fetzt und ihm Schwung gibt. Je kleiner die Schüssel, desto schwieriger das Spiel.

Magischer Extra-Tipp:

  • Wenn man die Sauerei nicht scheut, kann man auch eine Zielscheibe auf ein großes Stück Papier oder einen Karton malen, die Kügelchen in Farbe tauchen und dann schauen, wer am weitesten in die Mitte trifft.

Weitere Bastelideen, die bei Jungs besonders gut ankommen:

Weitere Bastelideen mit Klorollen:

Die Idee verlinke ich auch bei Made4Boys, Kiddikram und dem Upcycling Dienstag.

DIY Dienstag: Schwammbomben

Ich hatte euch ja hier versprochen, dass es noch mehr Ideen für Abkühlung im Sommer geben wird. Hier ist eine davon: Schwammbomben! Bringen ganz viel Spaß und sind in weniger als einer Minute gemacht.

Wasserbomben aus Schwämmen Für die Schwammbomben benötigt ihr:

  • Spülschwämme
  • Feste Schnur oder Kabelbinder

Und so geht´s:

Die Spülschwämme in gleich große Streifen schneiden, 4 Stück nebeneinander legen und dann nochmals 4 Stück darauf stapeln. In der Mitte mit der Schnur oder dem Kabelbinder so fest es geht zusammenbinden. Nun braucht ihr nur noch einen Eimer Wasser und die Wasserschlacht kann beginnen.

Ein Anleitungsbild gibt es hier.

Magische Extra-Tipps:

  • Wenn ihr verschiedene Materialien verwenden möchtet, könnt ihr auch Schwammtücher-, Putzlappen- oder Waschlappenstreifen einarbeiten.
  • Kombiniert die Schwammbomben doch einfach mit herkömmlichen Wasserbomben für noch mehr Spaß.

Übrige Spülschwämme kann man auch für diese selbstgemachte Waschstraße für Spielzeugautos oder diese Tortenstücke aus Schwämmen verwenden, Waschlappen für Schaumtrompeten.

Pin it: 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das ist unser heutige Beitrag zum Creadienstag, made4boys, den BaTipps und bei Meertje, dem Recycling Friday, dem Upcycling Dienstag, Art of 66 und der Linksammlung Spass im Sommer.

Coole Eisfarben

Die Elfe hat ein neue Lieblingsprojekt: Malen mit Eisfarben. Seit wir das das erste Mal gemacht haben, möchte sie jeden Tag damit malen. Nebenbei übt sie die Farben, wobei das zugegebener Maßen noch mehr ein lustiges Ratespiel ist.

Für die Eisfarben benötigt ihr:

  • Leeren Eierkarton aus Plastik
  • Holzstäbchen (Eisstäbchen)
  • Wasser
  • Farbe (z.B. Lebensmittelfarbe)

Und so geht´s:

Von einem Eierkarton aus Plastik den Deckel abschneiden und Schlitze reinmachen. Dann Wasser und Lebensmittelfarbe hineingeben und durch den Deckel die Holzstäbchen stecken. Im Gefrierschrank gefrieren lassen und fertig ist das Malwerkzeug.

Am besten lasst ihr die Kleinen damit auf etwas dickerem Papier malen, da dünnes leicht durchweicht. Je mehr die Farben auftauen, desto größer wird die Spritzerei, daher ist es definitiv ein Projekt für draußen, aber es ist ja auch als cooles Sommerprojekt gedacht.

Die Idee habe ich von hier.

Magischer Extra-Tipp:

  • Ihr könnt die Kinder auch einfach mit ganz normalen bunten Eiswürfeln (ohne Stäbchen) malen lassen. Das finden die Elfe auch interessant.

Pin it: 

Malen und Kreativtechniken für Kleinkinder

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein weiteres Sommerprojekt für draußen, das viel Spaß bringt, ist die selbstgemachte Bodypaint.